• Kreis-FDP setzt weiter auf Ulrich van Bebber

    Für 20 Jahre FDP im Kreis unter der Führung von Ulrich van Bebber (2.l.) bedankten sich Chrstina Steinheuer, Hellmut Meinhof und Alexander Graf von Lambsdorff (rechts) unter anderem mit einem Bildband. Foto: Vollrath

    Rheinzeitung vom 23.02.2015
    Von unserem Redaktionsleiter Uli Adams

    Parteitag Liberaler geht ins 21. Jahr als Vorsitzender

    Kreisstadt. Die FDP im Kreis Ahrweier sieht sich im Aufwind. Beim Kreisparteitag der Liberalen im Freitagabend im Hotel “Giffels Goldender Anker” in Bad Neuenahr gab der alte und neue Vorsitzende der Kreis-FDP die Devise aus: “Mutig sein, aber nicht übermütig werden. Die ersten Schritte auf dem richtigen Weg sind gemacht”, so Ulrich van Bebbergegenüber den rund 30 Mitgliedern, die sich zum Kreisparteitag eingefunden hatten.

    Und die feierten neben dem Wahlerfolg in Hamburg vor allem ihren Vorsitzenden. Ulrich van Bebber ist 20 Jahren Chef des Kreisverbandes. Und weil das auch bei den Freien Demokraten eher die Ausnahme als die Regel ist, war die Gratulantenliste mit Alexander Graf Lambsdorff, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, prominent besetzt. Er kenne Ulrich van Bebber als einen fleißigen, verlässlichen und überaus professionell arbeitenden Parteifreund, der sich durch sein langjähriges Engagementeinen bundesweitern Bekanntheitsgrad innerhalb der FDP-Familie erarbeitet habe. “Ulrich van Bebber steht für die Offenheit und Transparenz, die sich unsere Partei in ihr Leitbild geschrieben hat. Der Kreisverband kann stolz auf ihren Vorsitzenden sein.” Weiterlesen…

  • Kreis Ahrweiler

    Verfasst am 23.02.2015

    von

    FDP will Landrat Jürgen Pföhler unterstützen

    Ulrich van Bebber (v.l.), Hellmut Meinhof, Christina Steinheuer und Alexander Graf Lambsdorff beim FDP-Kreisparteitag. FOTO: GAUSMANN

    Bonner General-Anzeiger vom 23.02.2015

    Von Victor Francke

    Ulrich van Bebber bleibt Vorsitzender der Kreisliberalen. Christian Lindner meldet sich aus dem Off

    KREIS AHRWEILER. “Wir sind in fröhlicher Aufbruchsstimmung”, meinte Ulrich van Bebber, alter und neuer Vorsitzender der Liberalen im Kreis Ahrweiler. Jüngste Umfragen belegten, dass die FDP wieder im Aufwind sei. Einstimmig wurde der Ministerialbeamte in seinem Amt, dass er sei nunmehr 20 Jahren innehat, bestätigt. Das “Jubiläum” war für den Vize-Präsidenten des Europaparlamentes, Alexander Graf Lambsdorff, Veranlassung, seine Rede anlässlich des FDP-Kreisparteitages ganz van Bebber zu widmen. Wer zwei Jahrzehnte Vorsitzender der Kreisliberalen sei, müsse “stählerne Nerven” besitzen. Per Videobotschaft meldete sich zudem FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner, der van Bebber gratulierte. Gekommen war auch Landrat Jürgen Pföhler. Der Christdemokrat, der eine weitere Amtsperiode an der Spitze des Kreises stehen möchte, warb um FDP-Stimmen zur Landratswahl im Mai. Die Liberalen sagten Unterstützung zu. Van Bebber: “Er ist der richtige Mann für das Amt”.

    “Fleißig, verlässlich, professionell” – Alexander Graf Lambsdorff würdigte die Arbeit van Bebbers mit herzlichen und launigen Worten. “Wenn man Ihre ehrenamtliche Tätigkeit mit dem Mindestlohn vergütet hätte, wären Sie längst Millionär”, bescheinigte er dem AW-Kreisvorsitzenden, den er als einen “Fels in der Brandung” bezeichnete. Die Kreis-FDP ehrte van Bebber mit einem Fotobuch, das auf 20-jährige Arbeit für die Liberalen zurückblickt, der benachbarte nordrhein-westfälische Landesverband ließ gar ein besonders ausgefallenes Geschenk überreichen: zwei Zwergenpapageien, auf deren künftigen Wortschatz man getrost gespannt sein darf. Weiterlesen…

  • FDP fordert Rheinbrücke

    FDP fordert neue Rheinbrücke oder Tunnel

    Kreisparteitag diskutiert Antrag

    Die FDP fordert eine Rheinüberquerung in Form einer Brücke oder eines Tunnels zwischen dem Kreis Ahrweiler und dem Kreis Neuwied. Das ist Kern eines Antrags, den die Freien Demokraten am Freitag bei ihrem Kreisparteitag beraten. Dabei soll auch die Ortsumgehung B266 in Lohrsdorf und der weitere Ausbau Richtung Rhein angestrebt werden. „Der Rhein ist nach wie vor ein stark trennendes Element, der das Zusammenwachsen der Region bremst, die wirtschaftliche Entwicklung begrenzt und die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger auf beiden Seiten des Rheins einschränkt. Die nächsten Rheinbrücken findet man erst wieder in Bonn oder in Neuwied. Im Kreis Ahrweiler gibt es keine einzige Rheinbrücke,“ begründet der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber den Antrag. Weiterlesen…

  • FDP lädt ein zum Kreisparteitag

    Hochrangige Gäste erwartet die FDP bei ihrem nächsten Kreisparteitag. „Ich freue mich, neben dem Landrat Dr. Jürgen Pföhler auch den Vizepräsidenten des europäischen Parlamentes, Alexander Graf Lambsdorff, begrüßen zu können”, so der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber. Angesichts der vielen internationalen Krisen sowohl in der EU mit Griechenland wie auch mit Blick auf die Ukrainer sei er sehr auf die Ausführungen und Hintergrundanalysen von Graf Lambsdorff gespannt.

    Gäste seien herzlich willkommen. Der Parteitag findet statt am Freitag, 20. Februar 2015 ab 18:00 Uhr im Hotel “Giffels Goldener Anker” in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Weiterhin stehen auf dem Programm die turnusmäßigen Neuwahlen des Vorstandes sowie die Aufstellung der Delegierten für die Landtagswahl.

    Wer Interesse hat, an der Veranstaltung teilzunehmen, möge sich bitte per E-Mail anmelden bei KGSt@fdp-aw.de.

    FDP-Pressedienst

  • Allgemeines

    Verfasst am 29.12.2014

    von

    Frohes Neues Jahr

  • André Steinheuer vertritt künftig FDP im Ortsbeirat Leimersdorf


    Obstbauer gehörte dem Gremium auch schon von 2009 bis 2014 an

    Christina Steinheuer, stellvertretende Kreisvorsitzende der FDP, legt ihr Mandat im Ortsgemeinderat Leimersdorf nieder. Das hat die 35-jährige Wirtschaftsredakteurin am Ende der jüngsten Ortsbeiratssitzung in Ritas Steakhaus in Leimersdorf bekannt gegeben. Grund sei, dass sie ihren Erstwohnsitz aus dem Ortsbezirk heraus verlagern und nach Bad Neuenahr-Ahrweiler ziehen werde. Nachrücker für die FDP ist ihr Bruder, André Steinheuer. “Im Ortsbeirat”, erläutert die Liberale,” ist mein Bruder derjenige, der bei der Kommunalwahl die zweitmeisten Stimmen für die FDP geholt hat. Das Mandat bleibt also in der Familie, und jeder, der mich gewählt hatte, kann sicher sein, dass ich auch als Kreistagsmitglied und stellvertretende Kreisvorsitzende der FDP ein sehr waches Auge auf den Ortsbezirk Leimersdorf halten werde.” Themen wie die Tongrube oder den Verkehr könne sie auf der Kreisebene sogar deutlich besser bearbeiten. Weiterlesen…

  • Grafschaft, Kreis Ahrweiler, Pressemitteilung

    Verfasst am 08.12.2014

    von

    FDP zum Kreishaushalt

    Liberale wollen die gefährliche Einmündung der K 34 in die B257 entschärfen (von links): FDP-Fraktionschef im Kreistag Ulrich van Bebber, seine Stellvertreterin Christina Steinheuer, mit ihren Parteifreunden aus Esch Dr. Werner Bruns und Georg Zimmermann. Ebenfalls dabei und froh über die Umbaumaßnahme, die im Kreishaushalt beschlossen wurde, war Hartmut Wüst, der die FDP im Grafschafter Gemeinderat vertritt.


    Sparen und Investitionen in Infrastruktur

    Schulen, Kindergärten und Straßen sind wichtige Lebensadern

    Die Schwerpunkte der Ausgaben des Kreises im nächsten Jahr wurden in der Haushaltsdebatte im Kreistag diskutiert. Die Liberalen haben sich dabei für Investitionen in Infrastruktur stark gemacht.
    „Investitionen in Infrastruktur sind wichtig, um das Sterben der Dörfer durch den demographischen Wandel aufzuhalten. Wer bleibt denn von den jungen Leuten sonst noch in den Dörfern im Kreis Ahrweiler, wenn dort die Straßen schlecht, die Schulen marode und keine Kinderbetreuungsplätze vorhanden sind? Da müssen wir unbedingt investieren”, so Ulrich van Bebber, Fraktionsvorsitzende der FDP im Kreistag.

    Rund 1,87 Mio. Euro investiert der Kreis Ahrweiler 2015 in seine Kreisstraßen. Das freut die Liberalen, sind es doch immerhin rd. 300.000 Euro mehr als in diesem Jahr (1,54 Mio. Euro). „Das ist immerhin ein Anstieg von rund 20 % gegenüber 2014. Wir als FDP hätten gerne noch mehr Geld in die Straßen gesteckt. Mehr ist aber wohl aufgrund der Planungsverläufe im nächsten Jahr nicht machbar. In den meisten Fällen sehen die Kreisstraßen aber immer noch besser aus als die Landesstraßen”, erläutert van Bebber. “Erreichbarkeit und Anbindung sind heute wichtige Kriterien, die für oder gegen eine Wohnortwahl oder Firmenansiedlung sprechen”, unterstreicht auch die stellvertretende Kreisvorsitzende Christina Steinheuer die Position der FDP. Weiterlesen…

  • FDP kritisiert im Kreistag Umstellung der Leerung der blauen Tonne

    Altpapiersammlung durch öffentlich Bedienstete wird teuer

    Liberale befürchten Gebührenerhöhung

    In der Kreistagssitzung zum Haushalt 2015 hat die FDP erneut deutlich gemacht, dass es aus ihrer Sicht eine strategische Fehlentscheidung ist, die Leerung der blauen Tonne künftig durch öffentlich Bedienstete statt durch Privatunternehmen durchführen zu lassen.

    „Für unternehmerische Tätigkeiten, wie das Einsammeln von Müll und Papier, brauchen wir keine Staatsbediensteten, dafür gibt es hierauf spezialisierte, professionelle Unternehmen, die das können und bisher auch zu aller Zufriedenheit gemacht haben. Es widerspricht jeder Lebenserfahrung, dass die öffentliche Hand in einem gewerblichen Bereich auf Dauer billiger arbeitet als private Unternehmen”, bekräftigte der FDP-Fraktionsvorsitzende Ulrich van Bebber. Weiterlesen…

  • FDP will schnell schnelles Internet

    Bonner General-Anzeiger vom 04.12.2014

    “Der Kreis Ahrweiler hat nur begrenzte Möglichkeiten. Auch Bund und Land sind gefordert”

    KREIS AHRWEILER. “Wir müssen in Sachen Internet-Versorgung im Kreis Gas geben”, fordert FDP-Kreisvorsitzender Ulrich van Bebber. “Wir sind zwar auf einem gutem Weg, aber noch nicht weit genug vorangekommen”, meint der Liberale. Ein richtiger Schritt sei die vom Landrat angekündgte neue Servicestelle in der Kreisverwaltung. Das allerdings reiche nicht. Letzlich müssten Land und Bund viel stärker aktiv werden.

    Es sei richtig gewesen, dass der Landrat 2007 die Initiative “DSL für alle” gestartet habe. Seit dieser Zeit habe sich die Situation in vielen Bereichen des Kreises auch schon erheblich verbessert. Allerdings gebe es nach wie vor noch Lücken. Das mittlerweile erreichte Angebot mit einer Bandbreite von zwei Megabits pro Sekunde (Mb/s) sei heute zu dünn. Weiterlesen…

  • „Blaue Tonne wird zum roten Tuch“

    Die Gesprächsteilnehmer: Susanne Krupp, Hermann Krupp, Ullrich van Bebber, Christina Steinheuer.

    Blick aktuell, Ausgabe 49/2014

    FDP-Kreistagsfraktion zu Gast beim BLICK aktuell

    Liberale strikt gegen eine Rekommunalisierung der Abfallwirtschaft

    Sinzig. In den kommenden Wochen und Monaten werden alle Fraktionen des Kreistages bei BLICK aktuell zu Gast sein. Den Auftakt machten jüngst die Liberalen. Und das Redaktionsgespräch nahm einen etwas ungewöhnlichen Anfang. Denn Christina Steinheuer hastete mit einer kulinarischen Entschuldigung in den Besprechungsraum: Eine große, leckere Käseplatte.

    Zum Hintergrund: In einer Mail der FDP war der Begriff „Käseblättchen“ stehen geblieben. Peinliche Panne, die nun gerade-gebügelt wurde. Das Gespräch selbst verlief locker und offen, obwohl es im Frageund-Antwortspiel immer wieder feine ironische Spitzen gab. Mit den Liberalen unterhielten sich Hermann Krupp, Geschäftsführer und Chefredakteur von BLICK aktuell, sowie Susanne Krupp als Assistentin der Geschäftsleitung und Mitarbeiter Bernd Linnarz. Weiterlesen…

  • Ältere Beiträge Weitere Beiträge anzeigen