• Verfasst am 19.04.2017 von

    Leserbrief in der Rheinzeitung vom 18.04.2017

    Energie: Die Windkraftlobby spricht von einem Todesurteil.

    Der Grund: Das Land plant unter anderem, die Abstände der Windkraftanlagen zur Wohnbebauung zu erhöhen.

    „Einhalt“

    Dass die Windkraftlobby, die bisher kräftig an dem Ausbau der Windenergie verdient hat, jetzt aufschreit, ist nachvollziehbar. Wer verliert schon gern Geld. Aber gerade das Gejammer der Windkraftlobby zeigt, dass die neuen Regelungen, die die FDP in der Landesregierung durchgesetzt hat, richtig sind. Denn mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz hat die Politik die Möglichkeit geschaffen, Weiterlesen…

  • Verfasst am 12.04.2017 von

    Argumente für Bestand der Grundschule in Weiler gesammelt

    Rheinzeitung 12. 4. 2017

    Bildung FDP organisiert Gesprächsrunde für die von einer möglichen Schließung Betroffenen

    Von unserem Mitarbeiter Axel Holz

    Bei einer Gesprächsrunde auf Initiative von FDP-Politikerin Christina Steinhausen (2. von rechts) sprachen in Weiler Vertreter der Kommunen, der Politik und Elternschaft mit Schulleiterin Beatrix Bodenbach (rechts).Foto: Axel Holz

    Weiler. Der Bestand der Grundschule in Weiler ist gefährdet. Das rheinland-pfälzische Schulgesetz schreibt eine Mindestgröße vor, die die Schule nicht erreicht. Das Gesetz sieht jedoch in begründeten Fällen Ausnahmen vor. Darin sehen Schulträger, Eltern, Lehrer und die Ortsgemeinde eine Chance, eine funktionierende – wenn auch kleine – Einheit zu erhalten. Auf Initiative der Wahlkreiskandidatin für den Bundestag, Christina Steinhausen (FDP), kam es am Montag in Weiler zu einer Zusammenkunft aller direkt Betroffenen. Weiterlesen…

  • Verfasst am 11.04.2017 von

    FDP bleibt dran am Thema Rheinquerung

    Landesparteitag hat Machbarkeitsstudie beschlossen

     

    Kreis Ahrweiler/Kreis Neuwied. Die FDP bleibt beim Thema Rheinquerung am nördlichen Mittelrhein am Ball. Die Liberalen aus dem Kreis Ahrweiler und dem Kreis Neuwied hatten sich bereits im vergangenen Jahr für eine neue Verbindung über den Rhein ausgesprochen. Aufgrund des Widerstands der Grünen konnte dies in den Koalitionsverhandlungen der Ampel in Mainz zunächst nicht durchgesetzt werden.

    „Auf unsere Initiative hat der FDP-Landesparteitag sich dafür ausgesprochen, baldmöglichst eine Machbarkeitsstudie für eine Rheinquerung zwischen den Kreisen Neuwied und Ahrweiler durchzuführen. Weiterlesen…

  • Verfasst am 10.04.2017 von

    FDP setzt sich für den Erhalt von Grundschulen in den Dörfern ein

    Christina Steinhausen, Kandidatin der FDP für den Bundestagswahlkreis Ahrweiler, besuchte in Plaidt den Kreisparteitag der FDP Mayen-Koblenz. Am Rande des Parteitags sprach sie zusammen mit dem FDP Bezirksvorsitzenden Alexander Buda, dem FDP-Vorsitzenden des FDP-Verbandes Vordereifel, Weiterlesen…

  • Verfasst am 07.04.2017 von

    Liberale aus der Bonner Region diskutieren Perspektiven des Standorts

    Vor dem schönen Bonner Rathaus empfing der FDP-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat, Werner Hümmrich (rechts) die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Zusammen mit dem Fraktionsvorsitzenden im Kreistag Ahrweiler, Ulrich van Bebber (links), Albert Wulff, Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Alfter und Dr. Friedrich-Wilhelm Kuhlmann, Mitglied im Kreistag Rhein-Sieg, diskutierten sie die Perspektiven der Bonner Region als Zukunftsstandort.

  • Verfasst am 05.04.2017 von

    „Ampel-Koalition ist Vernunft-Ehe und keine Liebesheirat“

    Koblenzer FDP-Bezirksvorsitzender Alexander Buda erklärt:

    Die FDP will Brücken bauen, die Grünen wollen sie verhindern. FDP-Bezirksvorsitzender Alexander Buda (2. v. r.) setzt sich zusammen mit der Bundestagskandidatin Christina Steinhausen und dem Vorsitzenden des FDP-Kreisverbands Ahrweiler Ulrich van Bebber (l.) sowie dem ehemaligen Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle für den Bau von Rheinbrücken ein. Foto: privat

    Die FDP will Brücken bauen, die Grünen wollen sie verhindern. FDP-Bezirksvorsitzender Alexander Buda (2. v. r.) setzt sich zusammen mit der Bundestagskandidatin Christina Steinhausen und dem Vorsitzenden des FDP-Kreisverbands Ahrweiler Ulrich van Bebber (l.) sowie dem ehemaligen Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle für den Bau von Rheinbrücken ein. Foto: privat

     

    Koblenz. „Die FDP ist kein Wunschpartner für uns“, hat der neu gewählte Vorsitzende der Landes-Grünen Josef Winkler verkündet. Die Ampel sei nicht ideal und schon gar keine Wunschkoalition, erklärte der ehemalige grüne Bundestagsabgeordnete. „Das sehen wir auch so!“, entgegnet der Vorsitzende des FDP-Bezirksverbands Koblenz, Alexander Buda. Weiterlesen…

  • Verfasst am 04.04.2017 von

    Kreistag Ahrweiler verabschiedet neues Abfallwirtschaftskonzept

    Bürger sollen mehr Müll trennen

    Müllgebühren sollen künftig stärker nach dem Verursacherprinzip gestaltet werden

    Im kommenden Jahr müssen sich die Bürger des Kreises auf ein neues Abfallentsorgungskonzept einstellen    Foto: Fix

    03.04.2017 – 14:10 www.blick-aktuell.de

    Kreis Ahrweiler. Viele Bürger im Kreis Ahrweiler müssen sich ab dem kommenden Jahr ziemlich umstellen, denn der Kreistag hat in seiner jüngsten Sitzung eine umfassende Änderung des Abfallwirtschaftskonzepts beschlossen. Zum 1. Januar 2018 wird es demnach ein neues Gebührensystem geben, bei dem deutlich stärker als bisher das Verursacherprinzip zum Tragen kommt: Wer mehr Restmüll verursacht, muss auch mehr dafür bezahlen. So soll die graue Restmülltonne künftig nur noch alle vier Wochen geleert werden und nicht mehr wie bisher alle zwei Wochen. Auf der anderen Seite sollen zusätzliche Leistungen angeboten werden, etwa die „Pflegetonne“ für Haushalte mit Kleinkindern oder mit pflegebedürftigen Personen. „Bewährtes bleibt, Neues kommt – alles in allem eher eine Evolution als eine Revolution“, so Landrat Dr. Jürgen Pföhler (CDU). Zudem soll es Vergütungen für das Altpapier geben, und die Biotonne wird häufiger geleert.

  • Verfasst am 03.04.2017 von

    Polizei klagt über zu wenig Personal

    REMAGEN. Liberale aus dem Kreis Ahrweiler haben die Inspektion in Remagen besucht. Hier liegt die Aufklärungsquote bei 65 Prozent. Das Land will zusätzliche Beamte einstellen.

    Rund 4100 Fälle hatten die Beamten der Polizeiinspektion Remagen in 2016 zu bearbeiten, etwa 2650 der registrierten Straftaten wurden aufgeklärt, was einer Aufklärungsquote von 65 Prozent entspricht. Wenngleich die Zahl der rückläufigen Delikte auch erfreulich ist, Weiterlesen…

  • Verfasst am 18.03.2017 von

    Deutsches Museum in Bonn auch für den Kreis Ahrweiler ein Gewinn!

    FDP unterstützt Beteiligung des Kreises Ahrweiler

    Christina Steinhausen und Ulrich van Bebber setzen sich dafür ein, dass das Deutsche Museum in Bonn mit dem eindrucksvollen Transrapid-Modell vor dem Eingang für die Region erhalten bleibt.

    „Die vorläufige Rettung des Deutschen Museums in Bonn ist auch für den Kreis Ahrweiler einen Gewinn,“ so die stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende im Kreistag Ahrweiler Christina Steinhausen. Sie hatte sich bereits seit Monaten in vielen Gesprächen für den Erhalt und die Unterstützung des in Bonn an der Ahrstraße angesiedelten Technikmuseums eingesetzt. Mit der Finanzierungszusage in Höhe von insgesamt 228.000 € durch die Dr. Hans Riegel-Stiftung scheint der Erhalt vorläufig gesichert. Auch der Kreis Ahrweiler will sich mit 10.000 € beteiligen. „Dies ist zwar kein für das Überleben entscheidender Betrag, hat aber doch symbolische Bedeutung, da er deutlich macht, dass die Region insgesamt ein Interesse hat, diese Einrichtung zu erhalten. Denn dieses Museum hat mit seinem Technikschwerpunkt ein Alleinstellungsmerkmal,“ so die 38-jährige Journalistin. Die naturwissenschaftlichen und technischen Themen würden heutzutage Weiterlesen…

  • Verfasst am 17.03.2017 von

    Rhein in Flammen auch in Bad Breisig

    Ab dem Jahr 2019 wird der Veranstaltungsbereich von Rhein in Flammen auf die Gemeinden Bad Breisig und Bad Hönningen ausgeweitet. Wir sind davon überzeugt das es ein gemeinsames Konzept der Kommunen für die Entwicklung im unteren Mittelrheintal nötig ist.

    General Anzeiger

  • Ältere Beiträge Weitere Beiträge anzeigen