• Allgemeines, Bad Breisig

    Verfasst am 18.04.2018

    von S.P.Czernik

    Tags

    Das ist die Baustraße neben der Jahnhalle, die die FDP-Vertreter Ulrich van Bebber (links) und Dirk Herminghaus künftig als Ausfahrtstraße zur B9 neben der Tempelgasse als Einfahrtstraße vorschlagen

    Bad Breisig. Mit dem weiteren Neubau einer Wohnanlage in der Tempelgasse wird der Verkehr weiter zunehmen. Bereits jetzt kommt es bei Veranstaltungen in der Jahnhalle zu erheblichen Verkehrsbelastungen bei der An- und Abfahrt zu dem hinter der Jahnhalle gelegenen Parkplatz. Auch auf der B9 entstehen immer öfter gefährliche Situationen bei der Einfahrt in die Tempelgasse, wenn die Fahrzeuge von der B9 abbiegen müssen und gleichzeitig aus der schmalen Tempelgasse Gegenverkehr kommt. „Dies führt häufig dazu, dass die Fahrzeuge auf der B9 unvorhergesehen anhalten oder gar zurückfahren müssen,“ erklärt der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber. Künftig werde die Verkehrsbelastung durch die neu errichteten Wohnung noch weiter ansteigen, sodass die schmale Zufahrt auf Dauer nicht ausreichen werde. „Daher ist es sinnvoll, die derzeit als Baustraße benutzte Zufahrt auf der anderen Seite der Jahnhalle als ordentliche Straße herzurichten. Insgesamt kann man dann eine Einbahnstraßenregelung einführen, sodass die Zufahrt über die bisherige Tempelgasse erfolgt, die Abfahrt dann über den derzeit noch als Baustraße genutzten Weg,“ erklärt der FDP-Vertreter, der auch in der Tempelgasse wohnt. „Sollte dies kurzfristig nicht möglich sein, so kann auch über eine Verbreiterung der Ein-/Ausfahrt der Tempelgasse auf der bisherigen Rasenfläche der Jahnhalle nachgedacht werden. Dies ist aber angesichts des stark zunehmenden Verkehrs in die Tempelgasse und der ebenfalls dort vorhandenen Fußgänger sicherlich keinen dauerhaft vernünftige Lösung,“ unterstützt der FDP-Vorsitzende von Bad Breisig, Dirk Herminghaus.

     

     

     

    Dieser Artikel wurde am 18. April 2018 um 10:35 Uhr verfasst und gelistet unter Allgemeines, Bad Breisig. Sie können alle Kommentare über den RSS Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Website setzen.
  • Keine Kommentare

    Lesen Sie die Reaktionen zum Artikel.

  • Kommentar schreiben

    Lassen Sie mich Ihre Meinung wissen.

  • Name (erforderlich):

    E-Mail (erforderlich):

    Website:

    Nachricht: