• Allgemein, Allgemeines, Pressemitteilung, Remagen

    Verfasst am 26.02.2018

    von S.P.Czernik

    Tags

     

    Phillip Preuß neuer Vorsitzender

    Motiviert und optimistisch blicken die Remagener Liberalen mit ihrem neuen Vorsitzenden Philipp Preuß (Mitte) in die Zukunft.

    Phillip Preuß heißt der neue Vorsitzende der Remagener Liberalen. Der 29-Jährige wurde am Wochenende in der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Der Geschäftsführer von L&D trat vor gut einem Jahr in die FDP ein, entstammt aber einer liberal-geprägten Familie, die in Oberwinter schon in dritter Generation politisch aktiv ist. Kritisch sieht der junge Mann in vielen Politikfeldern die immer noch vorhandene Subventionspolitik, das Gießkannenprinzip und das fehlende Bemühen um das Voranbringen der Digitalisierung – sowohl was die Infrastruktur angeht als auch die Befähigung der Bürger die Technik sinnvoll nutzen zu können.

     

    Sein Amtsvorgänger Dr. Peter Flies, ebenfalls aus Oberwinter, war aus beruflichen Gründen nicht mehr als Vorsitzender angetreten. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wählten die FDP-Mitglieder die 31-jährige Angestellte Jasmin Wexeler aus der Kernstadt. Neben der FDP verbringt sie ihre Freizeit im Pferdesattel. Sie reitet in Sinzig. Ebenfalls zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Jens Huhn aus Oberwinter gewählt. Der 54-Jährige ist dreifacher Familienvater und arbeitet als Angestellter in einer Unternehmensberatung. Zum Schriftführer bestimmten die Liberalen Alexander Fischer aus Kripp. Der 29-jährige Webdesigner studiert nebenberuflich Wirtschaftsrecht. Mit viel Erfahrung unterstützen die Beisitzerinnen Amélie Reinke und Jutta Deimel die verjüngte Führungsmannschaft. Reinke (76) und ein “Urgestein” der Liberalen, findet den neuen Schwung, mit dem die Remagener FDP startet, “motivierend”. Sie engagiert sich seit Jahrzehnten im Vorstand des Oberwinterer Rathausvereins und kennt genauso wie ihre Amtskollegin Jutta Deimel (72) Land und Leute bestens. Deimel, ehemalige Unternehmerin, sieht sich als sozial-liberale Kämpferin aus Leidenschaft. Sie wirkt ehrenamtlich in der Kirche und musikalisch sowie im sozialen Bereich seit vielen Jahren. Mit dabei ist auch Rosa Maria Müller, die die FDP im Stadtrat Remagen vertritt.

     

    Die Liberalen in Remagen und den dazugehörigen Orten sind derzeit im Aufwind. Binnen Jahresfrist haben die Freien Demokraten die Anzahl ihrer Mitglieder verdoppelt. Und die Entwicklung hält an. Zum jüngsten Treffen in Schröder’s Wacht am Rhein war ein neues Mitglied erstmals anwesend, und auch ein Interessent saß mit am Tisch. Durch die Wahlen und das protokollarische Prozedere führte die stellvertretende Kreisvorsitzende Christina Steinhausen, die seit einigen Monaten mit ihrer Familie in Remagen lebt. Der Kreisgeschäftsführer David Jacobs hatte Stimmblocks, Mitgliederliste und Kugelschreiber mitgebracht und stellte sich als Protokollant zur Verfügung.

     

    Phillip Preuß hat viel vor, neben monatlichen Treffen, will er Kontakt zu den Remagener Studenten und der FH aufbauen, Unternehmen, Vereine und die Verwaltung besuchen und neue Mitglieder für die FDP gewinnen. Mit Blick auf die nächstes Jahr anstehende Kommunalwahl möchten die Liberalen möglichst flächendeckend mit Kandidaten antreten. Wer sich für die FDP Remagen interessiert und mehr erfahren will, findet weitere Informationen auf www.fdp-aw.deund kann den neuen Vorsitzenden erreichen per Mail:phillip.preuss@fdp-aw.de.

     

     

     

    Dieser Artikel wurde am 26. Februar 2018 um 19:42 Uhr verfasst und gelistet unter Allgemein, Allgemeines, Pressemitteilung, Remagen. Sie können alle Kommentare über den RSS Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Website setzen.
  • Keine Kommentare

    Lesen Sie die Reaktionen zum Artikel.

  • Kommentar schreiben

    Lassen Sie mich Ihre Meinung wissen.

  • Name (erforderlich):

    E-Mail (erforderlich):

    Website:

    Nachricht: