• Allgemein

    Verfasst am 28.02.2019

    von S.P.Czernik

    Tags

    „Wir begrüßen sehr, dass die Kreiswirtschaftsförderung konzentriert und gezielt gegen den Fachkräftemangel aktiv wird,“ freut sich die stellvertretende FDP-Vorsitzende Christina Steinhausen über das jetzt präsentierte Maßnahmenpaket des Kreises. Die FDP hatte sich im Kreistag ausdrücklich dafür eingesetzt, den Wirtschaftsstandortes Kreis Ahrweiler für Fachkräfte attraktiver zu machen. „Zusätzlich zu den jetzt eingeleiteten Maßnahmen setzen wir auch auf die zusammen mit IHK und Handwerkskammer geplante Standortkampagne,“ erläutert der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber.

    „Denn der große Engpass-Faktor sind die Fachkräfte. Nach dem aktuellen Fachkräfte-Report der IHK Koblenz sehen sich 80 % der Betriebe vom Fachkräftemangel betroffen“, so die Wirtschaftsjournalistin Christina Steinhausen.

    Zu verdanken sei die momentan noch positive wirtschaftliche Entwicklung im Kreis vor allem dem Mittelstand. Damit dies auch in Zukunft zu bleibe, setze die FDP sich für den Mittelstand ein. „Denn trotz der momentan noch guten wirtschaftlichen Lage muss man sich immer vor Augen führen, dass vor dem Verteilen von Geld das Erwirtschaften kommt,“ so van Bebber abschließend.

    Pressemitteilung der FDP

    Dieser Artikel wurde am 28. Februar 2019 um 18:41 Uhr verfasst und gelistet unter Allgemein. Sie können alle Kommentare über den RSS Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Website setzen.
  • Keine Kommentare

    Lesen Sie die Reaktionen zum Artikel.

  • Kommentar schreiben

    Lassen Sie mich Ihre Meinung wissen.

  • Name (erforderlich):

    E-Mail (erforderlich):

    Website:

    Nachricht: