• Allgemein

    Verfasst am 20.03.2019

    von S.P.Czernik

    Tags

    FDP tritt im Brohltal wieder zur Kommunalwahl an – Kandidaten für den Verbandsgemeinderat nominiert


    Christina Steinhausen, Spitzenkandidatin der FDP zum Kreistag, gratuliert dem Spitzenkandidaten der FDP für den Verbandsgemeinderat Brohltal, Dr. Frank Tuchtenhagen (3. von rechts). Unterstützt werden die Kandidaten Dietmar Kopitzky (rechts), Manfred Kierig (5. von rechts), Martin Schmitt (7. von rechts), Robert Schröder (9. von rechts) von den Mitgliedern des Kreisvorstandes (von links) Brigitte Schmickler, Stephan Kirchharz, Ulrich van Bebber, Ralf Kössendrupp und Dirk Herminghaus.

    Kandidaten für den Verbandsgemeinderat nominiert

    Nachdem die FDP in der letzten Legislaturperiode nicht zur Kommunalwahl angetreten war, hat sie jetzt für die Wahl am 26. Mai wieder eine Liste aufgestellt.

    Die Motivation und der Schwung bei den Liberalen ist wieder da und so gross, dass vor allem die neuen Mitglieder und Sympathisanten auch nach außen Flagge zeigen wollen. So fand am vergangenen Wochenende in Niederzissen nach einer Sitzung des Kreisvorstands die Aufstellungsversammlung der FDP für den Verbandsgemeinderat Brohltal statt. Hoch erfreut über diese Entwicklung leitete Kreisvorsitzender Ulrich van Bebber die geheimen Wahlen. Die Liste führt Dr. Frank Tuchtenhagen aus Niederzissen an. Der Mediziner stammt aus der Nähe von Aachen und war dort auch lange in einem Kommunalparlament tätig. Auf Platz zwei wurde der Unternehmer Werner Kaiser aus Wehr gewählt. Ihm folgen die Niederzissener Manfred Kierig und Martin Schmitt sowie Dietmar Kopitzky aus Oberdürenbach auf den vorderen Plätzen.

    In Kürze wählen die Niederzissener noch eine Kandidatenliste für den örtlichen Gemeinderat. Die Aufbruchstimmung hält an. Christina Steinhausen, Spitzenkandidatin der FDP für den Kreistag, sieht gute Chancen, dass die FDP 2-3 Sitze im Brohltaler Verbandsgemeinderat erreicht.

    Dieser Artikel wurde am 20. März 2019 um 15:38 Uhr verfasst und gelistet unter Allgemein. Sie können alle Kommentare über den RSS Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Website setzen.
  • Keine Kommentare

    Lesen Sie die Reaktionen zum Artikel.

  • Kommentar schreiben

    Lassen Sie mich Ihre Meinung wissen.

  • Name (erforderlich):

    E-Mail (erforderlich):

    Website:

    Nachricht: