• Verfasst am 13.06.2018 von

    FDP will besseren Rheinradweg

    Schlaglöcher und Bodenwellen sind keine gute Visitenkarte

    Ärgern sich über den schlechten Radweg, denn „Schlaglöcher und Bodenwellen sind keine gute Visitenkarte“ so Ulrich van Bebber (rechts) und Dirk Herminghaus von der FDP.

    Der Radweg entlang des Rheins von Bad Breisig nach Sinzig ist sicherlich eines der wichtigen touristischen Highlights der Verbandsgemeinde. Er dient nicht nur der Erholung und der Gesundheit, sondern bindet die Gäste in Bad Breisig Bad Breisig auch in die Region mit ihren touristischen Highlights ein. Mit dem Rad lassen sich sowohl die kulturellen Sehenswürdigkeiten wie das Arp-Museum in Remagen, oder auch die attraktiven Sehenswürdigkeiten im Ahrtal bis hin zu Bad Neuenahr-Ahrweiler erreichen. Dort findet 2022 die Landesgartenschau statt, ein Grund mehr, diesen Radweg attraktiv zu gestalten.

     

    Hiervon kann im Moment allerdings aus Sicht der Bad Breisiger Liberalen nicht die Rede sein. „Angesichts der vielen Bodenwellen und Bruchstellen ist der Radweg insbesondere Weiterlesen…

  • Verfasst am 12.06.2018 von

    FDP kritisiert zunehmenden LKW-Durchgangsverkehr auf der B9 in Bad Breisig

    Kommt mit der Mautpflicht das Aufatmen?

    Die FDP-Vertreter in Bad Breisig Dirk Herminghaus (links) und Ulrich van Bebber kritisieren den zunehmenden Lkw-Verkehr auf der B9

    Die Lärm- und Abgasbelastung auf der B9 in Bad Breisig wird für die Bevölkerung immer unerträglicher. Dies wird vor allem durch den zunehmenden Schwerlastverkehr verursacht. Wie der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber aus dem rheinland-pfälzischen Verkehrsministerium erfuhr, ist der Schwerlastverkehr zwischen 2005 und 2015 um 23 % angestiegen. Noch stärker ist die Zahl der LKWs an Sonn- und Feiertagen gestiegen, also dann, wenn eigentlich gar keine LKW´s fahren dürften. Während 2005 an diesen Tagen im Schnitt 120 LKWs gezählt wurden, haben die automatischen Dauerzählstellen 2015 pro Tag 172 LKWs pro Tag erkannt. Besonders hoch ist der Anteil von LKWs Weiterlesen…

  • Verfasst am 06.06.2018 von

    Gesundheitskarte – Gesundheitsakte – Patientenakte  – Patientenfach  ???

     

    Da blickt der Bürger doch überhaupt nicht mehr durch. Aufklärung in Bezug auf den „KLEINEN UNTERSCHIED“ seitens der Politik wäre dringend von Nöten! Schließlich geht es um unsere Daten.

    Frau Beer möchte, nachdem die Gesundheitskarte gescheitert ist, dass die Telematikinfrastruktur schnell ans Laufen kommt, damit die Möglichkeiten der elektronischen Gesundheitsakte genutzt werden können.

    Wie leider sehr häufig wird hier der zweite Schritt vor dem ersten gemacht: Es sollten erst einmal die rechtlichen Rahmenbedingungen und gesetzlichen Grundlagen geschaffen werden, um flächen-deckend medizinische Anwendungen nutzbar zu machen.

    Die beispielsweise von der Techniker Krankenkasse ausgegebene Karte ist weder eine Gesundheitskarte noch eine Gesundheitsakte, sondern eine elektronische Patientenakte, die mit der Telematikinfrastruktur wenig zu tun hat. Hier kann der Nutzer seine Gesundheitsdaten eigenständig in einer digitalen Akte speichern und jederzeit per Smartphone-App aufs Profil zugreifen. Die Aussage des TK-Vorstandsvorsitzenden Jens Baas: „Wir haben die Daten so sicher gemacht, wie es nur geht“ ist für mich nicht beruhigend bzw. ausreichend. Die hier geschaffene Karte dient nicht nur dazu Notfalldaten und Medikationspläne etc. zu speichern, sondern lässt auch Rückschlüsse  auf die Kosten, die der Patient verursacht zu, bis hin zu seiner Lebenserwartung. Weiterlesen…

  • Verfasst am 28.05.2018 von

    FDP Bad Breisig

    Was machen Politik und Kommunen mit den Grundlagendaten der Hochschule Koblenz?
    Verfasst am 26.05.2018 von Dirk Herminghaus

    Dirk Herminghaus, Vorsitzender der FDP Bad Breisig

    Kürzlich wurde der Endbericht der Hochschule Koblenz zum Projekt Verbesserung der Stadtentwicklung am Beispiel von Remagen, Sinzig und VG Bad Breisig veröffentlicht. Nun kann und sollte das empirische Konzept von Prof. Dr. Sellenthin die Grundlage für weiteres Handeln der Politik und der Gemeinden sein! “Diese Studie”, so Dirk Herminghaus, Vorsitzender der FDP Bad Breisig, “kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Liefert sie doch wichtige Grunddaten für das Zukunftsprojekt `starke Kommunen – starkes Land´”. 
     
    Natürlich gibt es in der Studie Dinge, die zumindest von der Politik nicht oder kaum zu beeinflussen sind. So fiel uns z. B. auf, dass es bei den gewerblichen Mieten in Bad Breisig einige Ausreißer nach oben gibt, die nur schwer nachvollziehbar sind. “Erstaunt waren wir von der FDP über die Feststellung, dass die Werbe- oder Händlergemeinschaft in Bad Breisig eher schwach aufgestellt ist. Das ist zweifellos nicht gut”, weiß Herminghaus aus eigener Erfahrung. “Eine gemeinschaftliches Organ  findet bei der Politik oder der Gemeinde immer mehr Gehör, als Einzelne.”
     

    Weiterlesen…

  • Verfasst am 27.04.2018 von

    Liberale treffen sich zum Parteitag

    Sinzig. Der FDP-Ortsverband Sinzig führte letzte Woche seinen Parteitag im
    Bistro Barbarossa in Sinzig durch. Hierzu konnte der Vorsitzende Martin
    Thormann zahlreiche Mitglieder und den Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber
    begrüßen.

    Besonders freute er sich über die drei Neumitglieder, die den Weg
    zum Liberalismus in Sinzig gefunden haben. In lebenhaften Gesprächen wurde
    über die Großprojekte Bahnhof Sinzig, Mensa, Feuerwehrhaus, der Kanalisation
    in der Rheinallee (Panzerstraße) sowie dem im Juni beginnenden Bau des
    Kreisels in der Lindenstraße mit Erhalt der Linde diskutiert. Hierzu gaben die
    FDP-Stadtratsmitglieder Dominik Graf von Spee sowie Volker Thormann
    Wissenswertes aus dem Stadtrat preis, so dass sich die Mitglieder direkt über
    diese Projekte und den Kosten informieren konnten. Weiterlesen…

  • Verfasst am 23.04.2018 von

    FDP beim Informationsgespräch mit Verbandsbürgermeister Weidenbach

     

    FDP begrüßt Zusammenarbeit der Kommunen auf beiden Rheinseiten

    Rheinbrücke unverzichtbar für das Zusammenwachsen der Region

    Wie geht es weiter am nördlichen Mittelrhein, also den Abschnitt von Koblenz bis Bonn? Wie können wir die Region so gestalten, dass sie attraktiv bleibt und die Menschen hier gerne leben? Das sind Fragen, die die FDP schon seit einiger Zeit thematisiert hat, und die jetzt auch die Leitfragen für ein Projekt geworden sind, dass die 11 Kommunen links und rechts des Rheins zusammengeführt hat. Mit kräftiger Unterstützung durch das Land Rheinland-Pfalz haben sich die Partner unter der Überschrift Starke Kommunen – starkes Land zusammengefunden, um diese Zukunftsfragen zu behandeln. Weiterlesen…

  • Verfasst am 22.04.2018 von

    Fantastische Möglichkeiten für Handwerk und Mittelstand

    FDP-Delegation besucht Deutsches Museum in Bonn

    Einmaliges Bildungsangebot mit Workshops und Veranstaltungen

    Dr. Franz-Josef Ferdinand (5. von links) erläutert den FDP-Vertretern nach der Begrüßung durch Werner Preusker (4. von links) die Exponate im Deutschen Museum. Mit dabei waren auch der FDP-Vorsitzende von Bad Breisig, Dirk Herminghaus (3. von links), der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber (7. von links), Christina Steinhausen (8. von links mit Kind Luisa), die sich für die Unterstützung sehr engagiert hat, sowie Wolfgang Reuss (3. von rechts), Vorsitzender der FDP-Grafschaft.

    Die Polohemden der Mitarbeiter zieren Eulen. Das Tier der Weisheit ist als Symbol für das Deutsche Museum hervorragend gewählt, schließlich kann man in der Ahrstraße in Bonn quasi spielerisch unheimlich viel und schnell lernen – auch Kompliziertes aus den Bereichen Technik, Mathematik, Physik und Chemie. Neben den üblichen Führungen bietet der Ableger des Deutschen Museums in München eine breite Vielfalt an Workshops und anderen buchbaren  Veranstaltungen an, die besonders für Schüler der 8., 9. und 10. Klassen interessant sind. Weiterlesen…

  • Verfasst am 21.04.2018 von

    FDP unterstützt Friedensmuseum in Remagen

     

    Leuchtturmprojekt im Kreis Ahrweiler

    Mitten in der Diskussion um die Zukunft des Friedensmuseum hat jüngst die FDP mit prominenter Besetzung das Museum besucht. Mit dabei waren neben den Vertretern des FDP-Kreisvorstands Ahrweiler auch die Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser sowie der FDP-Vorsitzende des Kreisverbands Neuwied, Alexander Buda.

     

    „Wir hatten schon länger geplant, dem Friedensmuseum und seinem Gründer und Initiator Hans-Peter Kürten die Ehre zu erweisen, aber nicht damit gerechnet, dass dieser Termin jetzt mitten in die Diskussion um die Zukunft des Museums platzt“, erklärt der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber, der viele Jahre in Remagen gewohnt hat und dort auch als Kommunalpolitiker aktiv war. Weiterlesen…

  • Verfasst am 18.04.2018 von

    FDP will Verkehrsprobleme in der Tempelgasse durch neue Zufahrt lösen

    Das ist die Baustraße neben der Jahnhalle, die die FDP-Vertreter Ulrich van Bebber (links) und Dirk Herminghaus künftig als Ausfahrtstraße zur B9 neben der Tempelgasse als Einfahrtstraße vorschlagen

    Bad Breisig. Mit dem weiteren Neubau einer Wohnanlage in der Tempelgasse wird der Verkehr weiter zunehmen. Bereits jetzt kommt es bei Veranstaltungen in der Jahnhalle zu erheblichen Verkehrsbelastungen bei der An- und Abfahrt zu dem hinter der Jahnhalle gelegenen Parkplatz. Auch auf der B9 entstehen immer öfter gefährliche Situationen bei der Einfahrt in die Tempelgasse, wenn die Fahrzeuge von der B9 abbiegen müssen und gleichzeitig aus der schmalen Tempelgasse Gegenverkehr kommt. „Dies führt häufig dazu, dass die Fahrzeuge auf der B9 unvorhergesehen anhalten oder gar zurückfahren müssen,“ erklärt der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber. Weiterlesen…

  • Verfasst am 09.04.2018 von

    FDP fordert mehr Transparenz

    Liberale aus dem Kreis, trafen sich in bester Atmosphäre zum FDP Stammtisch in Mayschoss. V.l.n.r. Ulrich van Bebber, Doris Herminghaus, Sebastian Czernik, Patrick von Scheid, Dirk Herminghaus, Bert Schäfer, Wolfgang Reuß, Dirk Söker, Ulrike Weiß, Karl-Heinz Kreuzberg und Rudi Josten.

     

    Gut besucht war der Stammtisch der FDP der Verbandsgemeinde Altenahr. Der Vorsitzende Sebastian Czernik freute sich insbesondere auch die Parteifreunde aus Adenau mit der Vorsitzenden Ulrike Weiss, aus der Grafschaft den Vorsitzenden Wolfgang Reuss und Dirk Herminghaus, Vorsitzender der FDP in Bad Breisig begrüßen zu können. Mit dabei war auch der Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber.

    Im Vordergrund der Diskussion standen die aktuelle Situation im Tourismus und die Verkehrssituation in der Region. Weiterlesen…

  • Ältere Beiträge Weitere Beiträge anzeigen

    Neuere Beiträge Weitere Beiträge anzeigen