• Verfasst am 28.02.2019 von

    FDP begrüßt Maßnahmen der Kreiswirtschaftsförderung gegen den Fachkräftemangel

    „Wir begrüßen sehr, dass die Kreiswirtschaftsförderung konzentriert und gezielt gegen den Fachkräftemangel aktiv wird,“ freut sich die stellvertretende FDP-Vorsitzende Christina Steinhausen über das jetzt präsentierte Maßnahmenpaket des Kreises. Die FDP hatte sich im Kreistag ausdrücklich dafür eingesetzt, den Wirtschaftsstandortes Kreis Ahrweiler für Fachkräfte attraktiver zu machen. „Zusätzlich zu den jetzt eingeleiteten Maßnahmen setzen wir auch auf die zusammen mit IHK und Handwerkskammer geplante Standortkampagne,“ erläutert der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber.

    Weiterlesen…
  • Verfasst am 27.02.2019 von

    Christina Steinhausen Spitzenkandidatin für FDP-Liste Remagen

    Geballte Wirtschaftskompetenz auf FDP-Liste Liberale Kandidaten für Stadtrat Remagen gewählt

    Christina Steinhausen ist Spitzenkandidatin

    Zwei Geschäftsführer von Familienunternehmen, eine Wirtschaftsjournalistin, ein Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, eine selbstständige Unternehmerin, ein leitender Bankangestellter, eine Angestellte der Telekommunikationsbranche, der das Thema Digitalisierung am Herzen liegt, rüstige Rentnerinnen und ausgeprägte Familienmenschen. Auf der FDP-Liste für den Remagener Stadtrat tummelt sich viel Wirtschaftskompetenz. Die Liberalen wollen ihre Erfahrungen aus der Wirtschaft und – wie sie sagen „aus dem wahren Leben“ – in den Politikbetrieb einbringen. „Nicht miesmachen, sondern mitmachen“, sei ihr Motto. Sie alle betonen, dass Arbeitsplätze und damit soziale Integration von Menschen sowie Sicherheit für diese nicht in der Politik, sondern in der Wirtschaft entstehen. Die Politik müsse allerdings die Rahmenbedingungen schaffen und stetig auf die aktuellen Gegebenheiten hin überprüfen – auch im Lokalen. Und da gibt es laut FDP in Remagen drängenden Handlungsbedarf bei den Themen Lärmschutz, Verkehr, Fahrrad- und Zweiradfreundlichkeit, Digitalisierung der Verwaltung, Entbürokratisierung, Tourismus-, Kultur- und Jugendförderung. Unter dem Stichwort „Verbesserung der Lebensqualität“ fassen die FDP-Vertreter einiges zusammen.

    Weiterlesen…
  • Verfasst am 26.02.2019 von

    Stammtisch der FDP Bad Breisig „Knackige“ Aussagen

    Blick Aktuell vom
    18.02.2019 

    Bad Breisig. Vor Kurzem fand im gemütlichen Ambiente der „Schweizer Stuben“ des Rheinhotel 4-Jahreszeiten der erste liberale Stammtisch im Jahre 2019 statt. „Nach zahlreichen krankheits- und urlaubsbedingten Absagen im Vorfeld der Veranstaltung war es sehr erfreulich, dass doch noch zahlreiche FDP-Mitglieder, aber vor allem auch Bad Breisiger den Weg zu uns gefunden haben,“ konstatierte Dirk Herminghaus, Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes.

    Weiterlesen…
  • Verfasst am 25.02.2019 von

    FDP freut sich über mehr Geld für Straßen und Radwege

    Mehr Geld vom Land für Straßen und Radwege

    FDP freut sich über Mitteilung von Verkehrsminister Wissing

    Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Dr. Volker Wissing hat die Fördersätze für kommunale Infrastrukturmaßnahmen erhöht. Künftig erhalten Kommunen für den Bau von Radwegen, den Ausbau von Straßen auf der freien Strecke und für die Sanierung von Brücken und Stützmauern einen Förderzuschlag von 10 Prozent zum Grundfördersatz.

    Weiterlesen…
  • Verfasst am 19.02.2019 von

    FDP bereitet sich auf Kommunalwahl vor

    In einer Klausurtagung bereitete sich die FDP im Kreis Ahrweiler auf die anstehende Kommunalwahl vor. Neben vielen organisatorischen Fragen wurden inhaltliche Schwerpunkte und Themen festgelegt. „Wir haben aktuelle Probleme wie die Verkehrsbelastung durch die B9 und die Bahn, aber auch strategische Themen wie Tourismus und die Landesgartenschau 2022 diskutiert,“ erläutert der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber. „Die einzelnen Themen werden jetzt in verschiedenen Teams weiter entwickelt, sodass wir mit einem schlüssigen Programm in die Kommunalwahl gehen können,“ erklärt Christina Steinhausen, Spitzenkandidatin der FDP für den Kreistag.

    FDP Ahrweiler

    FDP-Kandidaten für die Kommunalwahl (von links nach rechts): Dirk Herminghaus (Bad Breisig), Elke Deckert (Grafschaft), Wolfgang Reuss (Grafschaft), Doris Herminghaus (Bad Breisig), Alexandra Lieb (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Matthias Bertram (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Maggy Schwandt (Bad Breisig), David Jacobs (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Phillip Preuß (Remagen), Brigitte Schmickler (Sinzig), Dr. Rüdiger Clauss (Bad Breisig), Ulrich van Bebber (Bad Breisig), Hartmut Wüst (Grafschaft), Rolf Deissler (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Christina Steinhausen (Remagen), Hellmut Meinhof (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Karl-Heinz Kreuzberg (Altenahr).

    Pressemitteilung FDP Kreisverband Ahrweiler

  • Verfasst am 19.02.2019 von

    FDP fordert Lärmaktionsplan für Bad Breisig


    Dirk Herminghaus (links) und Ulrich van Bebber setzen sich für eine Verringerung der Lärmbelastung durch die B9 in Bad Breisig ein (Archivfoto)

    In die Diskussion um die Lärmbelastung durch die B9 und den Bahnverkehr bringt die FDP jetzt einen neuen Vorschlag ein. „Wir wollen für Bad Breisig einen Lärmaktionsplan haben, ähnlich wie dies in Andernach bereits im Stadtrat diskutiert wurde, ebenso in Remagen. Damit wollen wir den Horizont der Diskussion erweitern und diese gleichzeitig versachlichen,“ begründet Vorsitzender Dirk Herminghaus die Initiative.

    Bisher würden immer nur einzelne Verkehrsträger und einzelnen Maßnahmen diskutiert. „Doch für die betroffenen Anwohner spielt es keine Rolle, ob der Lärm durch Zug, Lkw oder Schiff erzeugt wird. Entscheidend ist, dass wir insgesamt die Lärmbelastung absenken müssen. Wir brauchen ein Gesamtkonzept,“ fordert Ulrich van Bebber, FDP-Kreisvorsitzender aus Bad Breisig. Grundlage hierfür sei ein Lärmaktionsplan.

    Weiterlesen…
  • Verfasst am 04.02.2019 von

    Die Liberalen in Bad Neuenahr-Ahrweiler stellen mit David Jacobs ihren Spitzenkandidaten für die Stadtrats-Liste auf

    Unter der bewährten Führung des Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber wird mit Votum der Mitgliederversammlung David Jacobs als Spitzenkandidat auf den 1. Listenplatz, Rolf Deißler auf den 2. Platz und auf den 3. Platz die 52 jährige Alexandra Lieb aus Bad Neuenahr gewählt.

    Die Kandidaten der FDP zur Wahl das Stadtrats Bad Neuenahr-Ahrweiler.

    Bei der Mitgliederversammlung der FDP zur Kandidatenaufstellung am 30.01.2019 im Hotel Krupp führte Jacobs aus, dass die kommende, fünfjährige Legislaturperiode für jeden Kommunalpolitiker eine besondere Herausforderung darstelle. Aufgabe der FDP sei es, eine ehrliche und solide Politik zu vertreten, die sich an lokalen Sachfragen orientiert. Unabhängig von der Parteicouleur müssen vernünftige Mehrheiten zustande gebracht werden. Deißler führte aus, dass die FDP nicht um Positionen und Vorteile kämpft. Kommunalpolitik macht die FDP nicht zum Selbstzweck, sondern um das Zusammenleben der Bürger unserer Stadt sinnvoll zu sichern und auszuformen. Hauptschwerpunkte der FDP werden für die nächste Legislaturperiode die Landesgartenschau, die Wirtschaftsstruktur und die Fortentwicklung des Tourismus als Hauptwirtschaftsfaktor sein. Sparsame und verantwortungsvolle Haushaltspolitik auf kommunaler Ebene sind, so Ralf Kössendrup, der auf Listenplatz 4 gewählt wurde, oberstes Gebot und können auch Signalwirkung haben.

    Weiterlesen…
  • Verfasst am 02.02.2019 von

    FDP will Verkehrsbelastung B9 reduzieren

    FDP will schnellstmöglich Verkehrsbelastung B9 in Bad Breisig senken

    CDU offensichtlich nicht an kurzfristigen Lösungen interessiert

    Bildunterschrift: Dirk Herminghaus (rechts) und Ulrich van Bebber (links) besprachen bereits im Oktober mit dem Chef des Landesbetriebs Mobilität Möglichkeiten, die Lärmbelastung durch die B9 zu reduzieren.

    Man wundert sich schon, welche Aktivitäten die CDU in Bad Breisig in Sachen Verkehrsbelastung B9 plötzlich entwickelt. Dabei regiert sie schon seit vielen Jahren in der Brunnenstadt, passiert ist nichts. Kurz vor der Kommunalwahl wird sie wieder wach. Die jetzt plötzlich wieder aus der Versenkung hervorgeholte Tunnellösung ist schon vor vielen Jahren diskutiert und abgelehnt worden. War die CDU nicht damals auch dabei?

     

    Anstatt jetzt konkrete und umsetzbare Lösungen zu diskutieren, werden Wolkenkuckucksheime entworfen. Jeder weiß, dass ein Tunnel nicht realistisch ist, und im Übrigen auch erst in Jahrzehnten umgesetzt werden könnte.

    Der FDP geht es darum, den Leuten jetzt zu helfen und die Belastung der Bürger möglichst bald zu reduzieren, und ihnen nicht durch fixe Ideen Sand in die Augen zu streuen.

     

    Die FDP hat sich um konkrete Lösungen gekümmert, hat mit dem Chef des Landesbetriebs Mobilität gesprochen, und den Staatssekretär nach Bad Breisig geholt, damit er sich auch vor Ort ein Bild von der Lage machen kann.

    Weiterlesen…

  • Verfasst am 29.01.2019 von

    Verkehrsprobleme B9-Überlastung, Rheinradweg und Bahnhofsumbau

    Blick Aktuell vom 28.01.2019: Staatssekretär Andy Becht aus dem Mainzer Wirtschafts- und Verkehrsministerium war am Freitag zu Gast in Bad Breisig

    Christina Steinausen, Ulrich van Bebber, Dirk Herminghaus und Andy Becht (v.l.) besuchten die „Brennpunkte“. Fotos: KMI

    Bad Breisig. Auf Einladung des FDP-Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber sowie des Ortsvorsitzenden Dirk Herminghaus besuchte Andy Becht, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, die Brunnenstadt. Dabei stand das zweitgenannte Ressort „Verkehr“ im Blickpunkt, ging es doch bei der Informationsrunde im Hotel Vierjahreszeiten um die drei Themenkomplexe Verkehrsbelastung der B9, den Zustand des Rheinradweges sowie den Bahnhofsumbau, der als Anpassung an das Format der zukünftigen Rhein-Ruhr-Express-Züge erforderlich ist.

    Der Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber begrüßte die Gäste. Wohnhaft sowohl in B9-, Bahnhofs- als auch Rheinradwegnähe ist er mit allen drei „Problemzonen der Schönen am Rhein“ also hautnah vertraut. Mobilität und das Thema „Straße“ als Teil der Infrastruktur liegen der FDP sehr am Herzen, betonte van Bebben. Im Bundesland Rheinland-Pfalz habe sich seitdem die FDP hier mit von der Partie ist, viel getan. In den Straßenverkehr sei wesentlich mehr Geld gesteckt worden. Der Bürger merke das deutlich. Viele Ausbauten seien bereits fertiggestellt, wie z. B. der Lückenschluss der B 266. Weiterlesen…

  • Verfasst am 24.01.2019 von

    Lebenshilfe im Kreis Ahrweiler

    Blick aktuell vom 14.01.2019:

    Spende für das Lebenshilfehaus

    Freuen sich über eine Spende für den Ausbau des Lebenshilfehauses (von links nach rechts): Stefan Möller, Rosemarie Pante, Joachim Grundhewer, Christina Steinhausen, Ulrich van Bebber. Foto: privat

    Sinzig. 1500 Euro haben Christina Steinhausen und Ulrich van Bebber der Lebenshilfe im Kreis Ahrweiler gespendet. Die beiden vertreten die FDP im Ahrweiler Kreistag und spenden aus ihren Sitzungsgeldern für soziale Zwecke. Verwendet werden soll das Geld für den Ausbau des Lebenshilfehauses in Sinzig.

    „Das Lebenshilfehauses ist im Kreis Ahrweiler die einzige Wohneinrichtung für geistig behinderte Menschen im Kreis Ahrweiler. Wir wollen mit dem Geld einen kleinen Beitrag für die Erweiterung dieses Hauses leisten,“ erläutert Christina Steinhausen.

    Über die Spende freuen sich der Leiter des Hauses Joachim Grundhewer zusammen mit Geschäftsführer Stefan Möller und der Schatzmeisterin Rosemarie Pante. „Das Lebenshilfehaus in der Pestalozzistraße ist quasi die Keimzelle der Lebenshilfe im Kreis Ahrweiler und das einzige Wohnhaus mit insgesamt 36 Plätzen sowie zwei Kurzzeitplätzen zur stationären Betreuung von Menschen mit geistiger Behinderung im Kreis Ahrweiler. Um den Anforderungen nach verstärkter Betreuung gerecht zu werden Weiterlesen…

  • Ältere Beiträge Weitere Beiträge anzeigen

    Neuere Beiträge Weitere Beiträge anzeigen