Ortsverband Adenau

Vorstand

Vorsitzende:

Ulrike Nett

 

Schriftführerin:

Daniela Thiesen

So

11

Dez

2022

Gesundheitsversorgung im Kreis Ahrweiler muss im Kreistag diskutiert werden

Statement des FDP Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber

Die von der Marienhaus GmbH verkündete Schließung des Krankenhauses in Adenau ist nach der beabsichtigten Schließung der Geburtshilfe in Bad Neuenahr die zweite Hiobsbotschaft innerhalb kurzer Zeit. Sie macht deutlich, dass es nicht nur um punktuelle Einschränkungen im Gesundheitswesen geht, sondern dass die gesamte Gesundheitsversorgung im Kreis Ahrweiler in Schieflage kommt. Die FDP hat daher beantragt, dieses Thema ebenfalls im Kreistag zu besprechen. 

Jetzt müssen alle relevanten Akteure des Kreises und des Landes sowie auch der Marienhaus GmbH sich zusammensetzen, um zukunftsfähige Lösungen zu erarbeiten. Ich kann mir gut vorstellen, dass der von der Landrätin veranlasste Runde Tisch eine geeignete Gesprächsplattform bildet.

 

0 Kommentare

Mo

07

Nov

2022

Neuaufbau Ahrtal muss höhere Priorität im Kreistag haben

Die Fraktionsvorsitzenden (von links) Ulrich van Bebber (FDP), Michael Korden (CDU) und Christoph Schmitt (SPD) sind sich einig: Der Neuaufbau des Ahrtals muss im Kreistag eine höhere Priorität als bisher haben.
Die Fraktionsvorsitzenden (von links) Ulrich van Bebber (FDP), Michael Korden (CDU) und Christoph Schmitt (SPD) sind sich einig: Der Neuaufbau des Ahrtals muss im Kreistag eine höhere Priorität als bisher haben.

Gemeinsamer Antrag CDU, SPD und FDP - Fraktionen unzufrieden

 

Der Wiederaufbau bzw. der Neuaufbau nach der Flutkatastrophe ist das Thema, dass die Menschen und auch die Politik im Ahrtal und im ganzen Land umtreibt. Insbesondere der Kreis ist hier in besonderer Weise gefordert, laufen hier doch zahlreiche Maßnahmen und Zuständigkeiten zusammen. Dies spiegelt sich jedoch kaum wieder in den Tagesordnungen der Sitzungen zum Kreistag. Zum Ärger der Fraktionen von CDU, SPD und FDP. Diese fordern jetzt in einem gemeinsamen Antrag die Landrätin auf, in jeder Kreistagsitzung einen Bericht zum aktuellen Stand des Neuaufbaus im Ahrtal zu geben.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

20

Sep

2021

FDP fordert zügige Umsetzung des Wiederaufbaus im Ahrtal

Bei einem Besuch des von der Flut Beschädigten Handwerksbetriebs von Frank Wershofen erläuterten C. Steinhausen und U. van Bebber Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt die Notwendigkeit einer übergreifenden Projektkoordinierung für den Wiederaufbau
Bei einem Besuch des von der Flut Beschädigten Handwerksbetriebs von Frank Wershofen erläuterten C. Steinhausen und U. van Bebber Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt die Notwendigkeit einer übergreifenden Projektkoordinierung für den Wiederaufbau

Übergreifende Steuerungsgruppe mit Bund, Land, Kreis und Kommunen

„Keiner hat den Überblick, wer was macht“

 

Die FDP schlägt eine übergreifende „Steuerungsgruppe Wiederaufbau Ahrtal“ vor. Hier sollen alle Projekte und Maßnahmen koordiniert und gesteuert werden, mit der das Ahrtal wieder aufgebaut wird. Die FDP befürchtet, dass sonst die notwendigen Maßnahmen nicht schnell genug umgesetzt werden können und im Kompetenzwirrwarr untergehen.

 

„Es gibt derzeit viele Maßnahmen und Projektansätze, die für sich genommen wichtige und richtige Teilaspekte Wiederaufbaus betrachten. Auch die Zukunftskonferenz hat sehr viele Denkansätze und Ideen geliefert. Auch gibt es viele Akteure auf kommunaler, Kreisebene, Landesebene und auch beim Bund. Aber keiner hat den Überblick, wer was macht,“ stellt der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber fest. „Was derzeit fehlt, ist eine übergreifende Steuerungsgruppe, bei der alles zusammen läuft und die sicherstellt, dass diese Maßnahmen und Projekte alle sinnvoll ineinandergreifen,“ so van Bebber weiter.

mehr lesen 1 Kommentare