Herzlich Willkommen bei den Freien Demokraten

Do

28

Nov

2019

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes

Der neugewählte Vorstand der Liberalen (v.l.n.r. Erik Steinmann, Julian Schmickler, Martin Thormann, Dominik Graf von Spee und Stefan Wisskirchen.
Der neugewählte Vorstand der Liberalen (v.l.n.r. Erik Steinmann, Julian Schmickler, Martin Thormann, Dominik Graf von Spee und Stefan Wisskirchen.

FDP Stadtverband Sinzig

 

Martin Thormann wurde im Amt bestätigt

 

Sinzig. Am Montag, den 25. November 2019 eröffnete der 1. Vorsitzende Martin Thormann im Restaurant „La Fontana da Agron“ in Sinzig um 19.10 Uhr die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen. Der Vorsitzende des FDP Stadtverbandes begrüßte die anwesenden Mitglieder und den Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber. Thormann war erfreut, das der Stadtverband in den letzten zwei Jahre acht neue Mitglieder bekommen hat. Auch der positive Trend der FDP bei der letzten Kommunalwahl im Mai ist sehr erfreulich. Die Sinziger haben im Stadtrat ihre zwei Plätze mit Volker Thormann und Dominik Graf von Spee behalten, im Ortsbeirat Sinzig sind die Liberalen ebenfalls mit Hagen Hoppe vertreten und im Kreistag sitzt mit Dominik Graf von Spee nach einer Legislatur auch wieder ein Sinziger Freier Demokrat.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

25

Nov

2019

FDP besucht Abfallwirtschaftsbetrieb – wichtiger Beitrag zum Umweltschutz

Einen umfassenden Überblick von der Mülltrennung bis zur Kompostierung konnten sich die Liberalen bei einem Rundgang durch das Abfallwirtschaftszentrum verschaffen.
Einen umfassenden Überblick von der Mülltrennung bis zur Kompostierung konnten sich die Liberalen bei einem Rundgang durch das Abfallwirtschaftszentrum verschaffen.

 

Abfallmenge zurückgegangen – Wichtiger Beitrag zum Umweltschutz

 

 

Dass die Abfallwirtschaft im Kreis Ahrweiler modern, kreativ und insgesamt gut aufgestellt, zeigen nicht nur die flotten Sprüche auf den Müllfahrzeugen. Auch die konkreten Ergebnisse, die Werkleiter Sascha Hurtenbach den Vertretern der FDP im Kreis Ahrweiler bei deren Besuch im Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid“ erläutern konnte, bestätigten dies.

 

So habe das neue Abfallsystem erhebliche Erfolge gezeigt. 2018 wurde von den Bürgern in allen Mülltonnen (Grau, Braun, Blau und Gelb sowie Altglas), bei der haushaltsnahen Sperrmüll- und der Grünschnittsammlung insgesamt 5.700 Tonnen weniger Müll produziert als im Vorjahr. Im einzelnen hat sich die Menge des Restmülls, der aus den grauen Tonnen abgefahren wurde, 2018 im Vergleich zum Vorjahr sogar um 42,3 Prozent verringert. Weniger Restmüll bedeutet aber auch mehr Bio-Müll. "Es wird besser sortiert", so Hurtenbach.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

22

Nov

2019

FDP begrüßt "AW Stark"

Die Vertreter der FDP im Kreistag Ahrweiler (von links) David Jacobs, Ulrich van Bebber und Dominik Graf von Spee analysieren zusammen mit der Kreisbeigeordneten Christina Steinhausen die neue Imagekampagne des Kreises AW-Stark
Die Vertreter der FDP im Kreistag Ahrweiler (von links) David Jacobs, Ulrich van Bebber und Dominik Graf von Spee analysieren zusammen mit der Kreisbeigeordneten Christina Steinhausen die neue Imagekampagne des Kreises AW-Stark

Attraktivität der Region bekannt machen

 

AW Stark heißt die Image- und Standortkampagne für den Landkreis Ahrweiler. Die Werbeaktion ist ein gemeinsames Projekt der Kreisverwaltung Ahrweiler, der IHK, der Handwerkskammer, unterstützt durch verschiedene Unternehmen. Derzeit sichtbarster Ausdruck ist der jüngst fertig gestellte Film. In weniger als drei Minuten werben echte Persönlichkeiten aus der lokalen Wirtschaft, schöne Landschaftsbilder und Argumente wie die Nähe zum Flughafen Köln-Bonn, moderne Schulen, in die der Kreis seit Jahren viel investiert, ein breites und hochklassigen Gesundheitsangebot, vielfältigste Freizeitmöglichkeiten, ein faszinierender Naturraum für AW als Standort zum Leben und Arbeiten.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

22

Nov

2019

CDU, FWG und FDP wollen kreisweites Radwegekonzept

Bessere Angebote und eine bessere Verknüpfung von Radverkehr mit Bus und Bahn wollen die Fraktionsvorsitzenden (von links) Ulrich van Bebber (FDP), Karl-Heinz Sundheimer (CDU) und Jochen Seifert (FWG) mit ihren Anträgen im Kreistag auf den Weg bringen.
Bessere Angebote und eine bessere Verknüpfung von Radverkehr mit Bus und Bahn wollen die Fraktionsvorsitzenden (von links) Ulrich van Bebber (FDP), Karl-Heinz Sundheimer (CDU) und Jochen Seifert (FWG) mit ihren Anträgen im Kreistag auf den Weg bringen.

Fahrradfahren soll attraktiver werden

CDU, FWG und FDP wollen kreisweites Radwegekonzept

 

Nach Auffassung der Kreistagsfraktionen von CDU, FWG und FDP kommt im Rahmen einer umweltgerechten Mobilität auch dem Fahrradverkehr eine immer stärkere Bedeutung zu. „Deshalb werden wir“, so die Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Sundheimer (CDU), Jochen Seifert (FWG) und Ulrich van Bebber (FDP), „in den Haushaltsberatungen der kommenden Kreistagssitzung entsprechende Anträge einbringen. Unser Ziel ist es, die Weichen für ein kreisweites Radwegekonzept zu stellen.“ Mit einem kreisweiten Radwegekonzept solle die Nahmobilität verbessert, der Klimaschutz weiter gefördert und darüber hinaus die touristische Attraktivität des Kreises gesteigert werden. Hierbei solle auch die anstehende Landesgartenschau mit eingebunden werden. Ziel sei es, mehr Menschen zur Nutzung des Fahrrades für ihre alltäglichen Fahrten zur Arbeit und Schule, zum Einkauf sowie in der Freizeit zu motivieren.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

20

Nov

2019

FDP gratuliert Graf Spee zum Geburtstag

(von links) Ulrich van Bebber, Dominik Graf von Spee, Christina Steinhausen mit Tochter Luisa gratulieren Roderich Graf von Spee zum Geburtstag
(von links) Ulrich van Bebber, Dominik Graf von Spee, Christina Steinhausen mit Tochter Luisa gratulieren Roderich Graf von Spee zum Geburtstag

FDP gratulierte Roderich Graf von Spee

 

Zu seinem 84. Geburtstag gratulierten die FDP-Vertreter im Kreistag ihrem ehemaligen Kreistagskollegen Roderich Reichsgraf von Spee. „Christina Steinhausen und ich haben viele Jahre mit Graf Spee zusammen im Kreistag Politik gestaltet. Wir schätzen ihn als kompetenten, verlässlichen und immer hilfsbereiten Parteifreund. Wir freuen uns sehr, dass Graf von Spee uns nach wie vor in unserer politischen Arbeit mit Rat und Tat unterstützt,“ so der FDP-Fraktionsvorsitzende Ulrich van Bebber. Nach vielen Jahren und viel Erfahrung im Kreistag, im Stadtrat und im Ortsbeirat sei Graf Spee ein hochkompetenter und von allen geschätzter Ratgeber und Gesprächspartner.

 

Das Interesse und die Freude an der Politik liegt in der Familie. Jetzt wird die Kreistagsfraktion durch seinen Sohn, Dominik Graf von Spee gestärkt, der bei der Kommunalwahl 2019 in den Kreistag gewählt wurde.

0 Kommentare

Mi

20

Nov

2019

Mut zur Zukunft, zu den Römerthermen und zu Bad Breisig

Man könnte die Werkausschusssitzung vom 14. November 2019 als denkwürdig bezeichnen. Benutzten doch FWG und SPD den Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dornbach GmbH dazu, plötzlich die Römerthermen komplett in Frage zu stellen. Und das, nachdem am 04. November endlich der Förderbescheid über 1 Million Euro für die energetische Sanierung der Thermen eingegangen war. Außerdem war aus der letzten Werkausschusssitzung bekannt, dass Bad Breisig bei einer Schließung der Römerthemen praktisch Zahlungsunfähig ist und alle Parteien, also auch FWG und SPD, sich zumindest vor der Kommunalwahl noch für einen Erhalt der Thermen ausgesprochen hatten. Es ist sicher richtig vieles zu hinterfragen, aber das heißt noch lange nicht alles in Frage zu stellen. Die FDP-Fraktion sah sich aus diesem Grunde in der Werkausschusssitzung veranlasst durch ihr Ausschussmitglied Doris Herminghaus nachfolgendes Statement abzugeben. "Die Fördergelder sind nun endlich da; wo wir als FDP nicht unerheblich mitgewirkt haben. Wenn diese jetzt nicht abgerufen werden ist zu befürchten, dass wir künftig bei der Fördermittelvergabe regelmäßig übergangen werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

01

Nov

2019

Frauenpower – Warum es Frauen oft noch schwerer haben als Männer, und wie es besser geht.

Die Bundestagsabgeordnete Bettina Stark-Watzinger besucht den Kreis Ahrweiler und möchte über Frauen und Finanzen diskutieren. Sie ist Mutter von zwei Kindern und Vorsitzende im Finanzausschuss des Bundestages.  Bildquelle: Tobias Koch
Die Bundestagsabgeordnete Bettina Stark-Watzinger besucht den Kreis Ahrweiler und möchte über Frauen und Finanzen diskutieren. Sie ist Mutter von zwei Kindern und Vorsitzende im Finanzausschuss des Bundestages. Bildquelle: Tobias Koch

Frauenpower – Warum es Frauen oft noch schwerer haben als Männer, und wie es besser geht. Aus der Männer-Domäne Politik berichtet eine erfolgreiche Frau – gibt Tipps und hört zu

 

Auf Einladung des FDP-Kreisverbands Ahrweiler kommt Bettina Stark-Watzinger zu Besuch. Die Bundestagsabgeordnete ist Vorsitzende im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages. Sie lebt in Hessen, ist Mutter von zwei Kindern und gehört dem Parlament seit 2017 an. Zuvor war sie Geschäftsführerin eines Forschungsinstituts in Frankfurt.

 

An Allerheiligen, Freitag, 1. November, besucht Bettina Stark-Watzinger den Landkreis Ahrweiler. Von 18 bis 20 Uhr können interessierte Frauen und Männer die Politikerin im Neuenahrer Hotel Krupp (Poststr. 4) kennen lernen. Nach einer Vorstellung und einigen Thesen, möchte die Liberale in lockerer Runde reden, auf Fragen eingehen und „ruhig auch kontrovers“ diskutieren. Zielgruppe sind Frauen jeglichen Alters und jeder politischen Couleur sowie unpolitische Menschen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

24

Okt

2019

FDP: Waldschutz ist auch Klimaschutz

Bild: Alexandra Lieb, Ortsbeirat Bad Neuenahr und Rolf Deißler, Fraktionsvorsitzender der FDP im Stadtrat BNA
Bild: Alexandra Lieb, Ortsbeirat Bad Neuenahr und Rolf Deißler, Fraktionsvorsitzender der FDP im Stadtrat BNA

Trockenheit und Borkenkäfer machen dem Wald zu schaffen. Daher Hat die Stadtverwaltung zu einem Waldbegang eingeladen. Um die dramatischen Probleme in den Griff zu bekommen, fordert der Fraktionsvorsitzende der FDP im Stadtrat Rolf Deißler ein Umdenken beim Thema Aufforstung: "Angesichts der Dynamik des Klimawandels darf es beim Thema Waldumbau keine ideologisch motivierten Denkverbote mehr geben. Keine Schnellschüsse-aber statt beschränkt auf heimische Baumarten zu setzen, muß man beispielsweise auf Baumarten ausweichen, die gut an Trockenheit und Hitze gewöhnt sind. Der Klimawandel und dessen Geschwindigkeit machen es seiner Ansicht nach erforderlich, etablierte Baumarten schneller an veränderte Umweltbedingungen anzupassen. Damit das gelingt, müsse Deutschland sich in der kommenden EU-Ratspräsidentschaft für eine Überarbeitung des veralteten europäischen Züchtungsrechts und eine Lockerung der Aufforstungsbedingungen einsetzen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

17

Okt

2019

FDP-Fraktion fordert Handeln statt weitere Gutachten

FDP-Fraktion Bad Breisig diskutierte am vergangenen Montag über die Zukunft der Römerthermen. Foto: D.Herminghaus
FDP-Fraktion Bad Breisig diskutierte am vergangenen Montag über die Zukunft der Römerthermen. Foto: D.Herminghaus

 In ihrer letzten Fraktionssitzung hat sich die FDP-Fraktion Bad Breisig nochmals intensiv mit der Zukunft der Römerthemen beschäftigt. "Bis vor eineinhalb Jahren hätten wir den Antrag der SPD-Fraktion zu 100% unterstützt," so der Fraktionssprecher der Liberalen Dirk Herminghaus.Dann hat man allerdings in der vergangenen Legislaturperiode entschieden, sich fachliche Hilfe in Form der "PROVA" einzukaufen; einer auf die Sanierung und den Betrieb von Bädern spezialisierte Unternehmensberatung. Dieses Konzept liegt inzwischen vor und zeigt durchaus vernünftige Möglichkeiten auf. Durch ein verändertes Konzept, Umbauten und eine optische Sanierungen lassen sich mit Sicherheit wieder mehr Besucher in die Römerthermen holen. Voraussetzung für die moderaten Umgestaltung der Thermen, wie übrigens auch für eine Privatisierung, bleibt die technische Sanierung der Römerthemen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

17

Okt

2019

FDP Waldschutz ist Klimaschutz

Forstamtsleiter Winand Schmitz erläutert den Vertretern der FDP die schwierige Situation, in der sich der Wald zurzeit befindet.
Forstamtsleiter Winand Schmitz erläutert den Vertretern der FDP die schwierige Situation, in der sich der Wald zurzeit befindet.

Zustand des Waldes ist besorgniserregend

 

FDP: Waldschutz ist Klimaschutz – Vertragsnaturschutz weiterentwickeln

 

„Waldschutz ist Klimaschutz“, so das Fazit, das der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber nach einer umfangreichen Informationsveranstaltung mit dem Leiter des Forstamtes Adenau, Winand Schmitz zog.

 

Initiiert hatte das Treffen Marco Weber, MdL, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion in Mainz, gleichzeitig Vorsitzender des Umweltausschusses des Landtags. „Für uns als FDP ist der Zustand des Waldes ein wichtiges Thema,“ hatte van Bebber eingeleitet. Dies zeigte auch die Tatsache, dass viele Vertreter der FDP im Kreis mit dabei waren. So die Beigeordnete des Kreises Ahrweiler, Christina Steinhausen, die Vorsitzende der FDP in Adenau, Ulrike Nett mit Daniela Thiesen, die beide die FDP im Rat Adenau vertreten. Ebenso aus Altenahr Karl-Heinz Kreuzberg, Mitglied im Verbandsgemeinderat Altenahr, sowie Dirk Herminghaus, Vorsitzender der Verbandsgemeinderatsfraktion der FDP in Bad Breisig. Schließlich auch Stephan Kirchharz, der fachlich das Thema Forstwirtschaft im FDP-Kreisvorstand vertritt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

30

Sep

2019

FDP will Klimaschutz, Mobilität und Digitalisierung vorantreiben

FDP-Kommunalpolitiker besprachen Zukunftsthemen.
FDP-Kommunalpolitiker besprachen Zukunftsthemen.

Kommunalpolitiker trafen sich zur Klausurtagung

 

FDP will Klimaschutz, Mobilität und Digitalisierung vorantreiben

 

Die Klimaschutzinitiative für den Kreis Ahrweiler, die die FDP gemeinsam mit CDU und FWG im Kreis auf den Weg gebracht haben, war das Hauptthema bei den Kommunalpolitikern der FDP, die sich kürzlich zu einer Klausurtagung trafen.

 

„Der Antrag sieht vor, dass erstmals eine aktuelle Treibhausgas- bzw. CO2-Bilanzierung für den ganzen Kreis angelegt wird. Darüber hinaus soll ein umfassendes Klimaschutzkonzept erarbeitet werden. Dies soll systematisch und fundiert durch einen Klimaschutzmanager erfolgen,“ erläuterte der FDP-Fraktionsvorsitzende Ulrich van Bebber. Auf dieser Basis könne man dann die möglichen Maßnahmen nach ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten bewerten und auswählen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

30

Sep

2019

FDP gratuliert Annemarie Müller Feldmann zum 92. Geburtstag

Annemarie Müller-Feldmann freut sich über die Glückwünsche zu Ihrem 92. Geburtstag, die die Vertreter der FDP (von links) David Jacobs, Christina Steinhausen und Ulrich van Bebber überbringen.
Annemarie Müller-Feldmann freut sich über die Glückwünsche zu Ihrem 92. Geburtstag, die die Vertreter der FDP (von links) David Jacobs, Christina Steinhausen und Ulrich van Bebber überbringen.

Annemarie Müller-Feldmann hat keine Zeit zum Altwerden

 

Judentum-Expertin ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes

 

Ihren 92. Geburtstag feierte kürzlich Annemarie Müller-Feldmann aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Selbst an diesem besonderen Tag stand die Jubilarin - wie eigentlich immer - in ihrem 1967, also vor über 50 Jahren!, eröffneten Antiquariat in der Neuenahrer Poststraße für ihre Kunden bereit. Unter den Gratulanten waren auch Vertreter der FDP, in der Annemarie Müller-Feldmann nach wie vor aktiv ist. „Wir freuen uns sehr und sind stolz darauf, dass wir mit unserer Annemarie eine engagierte und anerkannte Persönlichkeit in unseren Reihen haben“, erklärte der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber. Und wie aktiv die 90-Jährige noch ist, habe sie erst im Kommunalwahlkampf wieder gezeigt. „Denn“, so die stellvertretende FDP-Kreisvorsitzende Christina Steinhausen, „selbst in ihrem hohen Alter ist Annemarie im Kreisvorstand aktiv, sogar an den Infoständen der Liberalen sowie bei den diversen Veranstaltungen ist sie bei dabei.“

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

27

Sep

2019

FDP-Stadtverband informiert sich über die Landesgartenschau 2022

Die Mitglieder des FDP-Stadtverbands Bad Neuenahr-Ahrweiler informierten sich beim technischen Geschäftsführer der LaGa 2022 gGmbH, Martin Schulz-Brehme, über die geplanten Projekte der Landesgartenschau.
Die Mitglieder des FDP-Stadtverbands Bad Neuenahr-Ahrweiler informierten sich beim technischen Geschäftsführer der LaGa 2022 gGmbH, Martin Schulz-Brehme, über die geplanten Projekte der Landesgartenschau.

Projekte werden zunehmend konkreter

 

Die FDP wollte genau wissen, wie es um die Landesgartenschau 2022 in Bad Neuenahr-Ahrweiler steht. Auf Einladung des Stadtverbandvorsitzenden David Jacobs gab der technische Geschäftsführer der LaGa2022 gGmbH, Martin Schulz-Brehme, einen Einblick über den Umfang der Landesgartenschau sowie den aktuellen Planungsstand und die zukünftigen Projekte.

Wie wichtig den Menschen vor Ort die Landesgartenschau und die damit verbundenen Projekte sind, konnte der technische Geschäftsführer an den vielen Fragen erkennen. „Die Landesgartenschau ist eine große Chance nicht nur für Bad Neuenahr-Ahrweiler, sondern für den gesamten Kreis Ahrweiler“, so der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber, der die volle Unterstützung für die Umsetzung der geplanten Projekte zusicherte. „Alle Verantwortlichen müssen zusammenarbeiten, damit so ein Großereignis ein voller Erfolg wird“, bekräftigte auch David Jacobs.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

19

Sep

2019

Wirtschaftsminister besucht Zewotherm

Bei Zewotherm: Minister Volker Wissing (Mitte) mit Heinz-Peter Zumhoff (v.l.), Ulrich van Bebber und Andreas Ziegler. FOTO: GAUSMANN
Bei Zewotherm: Minister Volker Wissing (Mitte) mit Heinz-Peter Zumhoff (v.l.), Ulrich van Bebber und Andreas Ziegler. FOTO: GAUSMANN

Bonner Generalanzeiger von Donnerstag, 12. September 2019, Von Victor Francke

 

Mittelständisches Unternehmen ist auf Wärmetechnik spezialisiert

 

 

REMAGEN. „Ich bin gespannt, was Sie hier machen“, sagte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing bei seinem Besuch im Remagener Süden. Zu Gast war der stellvertretende Ministerpräsident bei Zewotherm, einem seit 2005 im Gewerbegebiet ansässigen inhabergeführten Unternehmen, das 200 Mitarbeiter beschäftigt. Eingeladen hatten den Gast aus der Landeshauptstadt Mainz nicht nur die Zewotherm-Geschäftsführung mit Firmenchef Andreas Ziegler an der Spitze, sondern auch der FDP-Kreisverband Ahrweiler sowie die Wirtschaftsjunioren Rheinland-Pfalz.

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

19

Sep

2019

Kreis macht Ernst beim Klimaschutz

Auf allen kreiseigenen Gebäuden befinden sich Solaranlagen mit einer Fläche von fast 8000 Quadratmetern. Sie produzierten im vergangenen Jahr rund 671.000 Kilowattstunden Strom. Dies entspricht dem Bedarf von etwa 130 Einfamilienhäusern.
Auf allen kreiseigenen Gebäuden befinden sich Solaranlagen mit einer Fläche von fast 8000 Quadratmetern. Sie produzierten im vergangenen Jahr rund 671.000 Kilowattstunden Strom. Dies entspricht dem Bedarf von etwa 130 Einfamilienhäusern.

General-Anzeiger vom 14.09.2019

Von Victor Francke

 

CDU, FDP und FWG setzen sich für einen umfassenden Aktionsplan ein

 

KREIS AHRWEILER. Ein Klimaschutzmanager wird kommen und ein umfassender Aktionsplan angestrebt: Der Kreis Ahrweiler soll beim Klimaschutz eine Vorreiterrolle einnehmen. CDU, FDP und FWG im Kreistag machen sich dafür stark.

 

Der Kreis Ahrweiler will beim Klimaschutz eine Vorreiterrolle einnehmen. Der Klimaschutz muss nach Auffassung der Fraktionsvorsitzenden im Kreistag, Karl-Heinz Sundheimer (CDU), Ulrich van Bebber (FDP) und Jochen Seifert (FWG), „umgehend erweitert, ausgebaut, intensiviert und beschleunigt werden.“ Unter anderem soll im Kreishaus ein Klimaschutzmanager eingestellt werden.

 

Mit dem Beitritt zum Klimabündnis der europäischen Städte habe sich der Kreis ambitionierte Klimaschutzziele gesetzt, führten die drei Fraktionen aus. In der Tat: Der CO2-Ausstoß soll in fünf Jahren um zehn Prozent gesenkt werden. Zur Erreichung dieses Zieles müsse jetzt – so die Fraktionsvorsitzenden – ein umfassender Aktionsplan gestartet werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

19

Sep

2019

FDP zur Weiterentwicklung der Region

Sprachen über die Perspektiven der Region (v. l. n. r.): Lorenz Deutsch, Werner Hümmrich, Jörn Freynick, Joachim Stamp, Alexander Graf Lambsdorff, Nicole Westig, Franziska Müller-Rech, Ulrich van Bebber.
Sprachen über die Perspektiven der Region (v. l. n. r.): Lorenz Deutsch, Werner Hümmrich, Jörn Freynick, Joachim Stamp, Alexander Graf Lambsdorff, Nicole Westig, Franziska Müller-Rech, Ulrich van Bebber.

FDP spricht über Weiterentwicklung der Region

 

Über die Weiterentwicklung der Region Bonn mit den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Sieg sprach der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber bei einem Treffen in Bonn mit hochkarätigen Politikern. „Bonn ist ein Kristallisationspunkt für die gesamte Region, hiervon profitieren wir auch maßgeblich im Kreis Ahrweiler. Wir müssen allerdings das Potenzial weiter entwickeln, insbesondere im Bereich Tourismus und Kultur,“ so van Bebber. Auch der ÖPNV und insbesondere die Ahrtalbahn müssten noch enger vernetzt und klimafreundlich betrieben werden. Die FDP favorisiert mit Blick auf die Landesgartenschau den Einsatz eines Batteriezuges auf der Strecke der Ahrtalbahn.

0 Kommentare

Do

12

Sep

2019

Land plant neue PendlerRadroute - Rheinradweg Bad Breisig wird saniert

Die FDP fordert schon seit längerem eine Verbesserung des Rheinradweges insbesondere zwischen Sinzig und Bad Breisig
Die FDP fordert schon seit längerem eine Verbesserung des Rheinradweges insbesondere zwischen Sinzig und Bad Breisig

FDP erhielt Antwort aus Mainz

 

Land plant neue Pendlerradroute von Linz/Remagen bis nach Bonn

 

Rheinradweg ab Bad Breisig wird saniert

 

Die FDP setzt sich bereits seit langem für den Ausbau des Radwegenetzes, speziell für eine Pendlerradroute und eine Verbesserung des Rheinradweges in Bad Breisig ein. Der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber hat sich daher mit dem zuständigen Staatssekretär im Mainzer Verkehrsministerium, Andy Becht, in Verbindung gesetzt. Jetzt kam die erfreuliche Nachricht per Post: Noch im Herbst 2019 soll eine neue Pendlerradroute entlang des Rheins projektiert werden. Schon am 17.9.2019 solle den Kommunen der Zuschnitt des Projektes vorgestellt werden. Der nächste Schritt sei eine Machbarkeitsstudie, die zu 80 % vom Land finanziert werden könne.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

30

Aug

2019

FDP will Rad-Schnellweg von Bad Breisig bis Bonn – Unterstützung aus Mainz

Der Verbindungsweg (im Hintergrund) entlang der Kiesgruben in der goldenen Meile könnte zu einem Rad-Schnellweg zwischen Bad Breisig und Sinzig ausgebaut werden, meinen die FDP-Vertreter.
Der Verbindungsweg (im Hintergrund) entlang der Kiesgruben in der goldenen Meile könnte zu einem Rad-Schnellweg zwischen Bad Breisig und Sinzig ausgebaut werden, meinen die FDP-Vertreter.

Rad-Schnellweg von Bad Breisig bis nach Bonn gefordert

 

FDP wendet sich an Verkehrsstaatssekretär in Mainz

 

Die FDP macht sich für einen Ausbau des Radwegenetzes im Kreis Ahrweiler stark. Die Liberalen wollen aber nicht nur die bestehenden Radwege verbessern, sondern auch einen neuen Rad-Schnellweg von Bad Breisig über Sinzig und Remagen bis hin nach Bonn. „Im Kreis Ahrweiler pendeln sehr viele Menschen in den Bonner Raum. Diese „Pendler-Radroute“ wäre für viele eine ideale Verbindung zum Arbeitsplatz in Bonn und damit eine Alternative zum Auto,“ erklärt der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber, selbst passionierter Liegeradfahrer. “Der Radverkehr spielt eine immer wichtigere Rolle im Mobilitätsmix – gerade durch Alternativen wie das Pedelec wird das Pendeln mit dem Rad immer attraktiver,“ ist auch Christina Steinhausen, Fraktionsvorsitzende der FDP im Remagener Stadtrat sicher. „Von Bad Breisig aus wäre eine Streckenführung durch die Goldene Meile entlang der Kiesgruben denkbar, in Sinzig könnte man die alte B9 zur Fahrradstraße ausbauen,“ erläutern der FDP-Fraktionsvorsitzende im Verbandsgemeinderat Dirk Herminghaus aus Bad Breisig und Brigitte Schmickler aus Sinzig. Dies würde dann auch den jetzigen Rheinradweg entlasten, dessen Sanierung die FDP schon seit längerer Zeit fordert.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

30

Aug

2019

FDP feierte Sommerfest

Bei schönem Wetter und gutem Wein genossen die Liberalen das schöne Ambiente in Klebers Küche und Garten.
Bei schönem Wetter und gutem Wein genossen die Liberalen das schöne Ambiente in Klebers Küche und Garten.

Zu ihrem traditionellen Sommerfest trafen sich die Liberalen dieses Mal im schönen Biergarten in Klebers Küche und Garten in Ahrweiler. Bei guter Stimmung und schönem Wetter freute sich der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber, auch die FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser begrüßen sowie die neu gewählte Kreisbeigeordnete Christina Steinhausen zu können. Er dankte zunächst den Wahlkämpfern, die bei der Kommunalwahl zu den hervorragenden Ergebnissen beigetragen haben: „Wir haben die Zahl unserer Mandate fast verdoppeln können, und haben das beste Kreistagsergebnis im Bezirk Koblenz erzielt,“ so van Bebber. Mit dieser gestärkten Basis wolle man jetzt insbesondere bei den Themen Digitalisierung, Radwege und Mobilität einsetzen.

 

Weeser hob die Bedeutung der kommunalen Basis hervor und bedankte sich insbesondere für den intensiven und erfolgreichen Wahlkampf im Kreis Ahrweiler.

0 Kommentare

Di

27

Aug

2019

FDP will Digitalisierung, Radwege und Batteriezüge auf der Ahrtalbahn

Die neu gewählten Ratsvertreter der FDP diskutieren, was in den nächsten Jahren an Projekten ansteht.
Die neu gewählten Ratsvertreter der FDP diskutieren, was in den nächsten Jahren an Projekten ansteht.

Liberale Mandatsträger aus dem Kreis Ahrweiler trafen sich zum Austausch

 

Die FDP ist nach der Kommunalwahl wieder in allen kommunalen Gremien vertreten. „Wir haben die Zahl der Mandate nahezu verdoppelt. Auf dieser breiteren Basis wollen wir jetzt uns verstärkt in die Gestaltung der örtlichen Politik einbringen,“ erklärte der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber bei einem Treffen der neugewählten Mandatsträger. „Gemeinsam sind wir stärker,“ motivierte auch Christina Steinhausen die Teilnehmer und berichtete von ihren Aktivitäten als neu gewählte Beigeordnete des Kreises Ahrweiler.

Ein den Liberalen wichtiges Thema ist die Digitalisierung. Hierzu hatten die FDP-Vertreter sowohl im Kreistag, wie auch in den Stadträten Remagen, Bad Neuenahr-Ahrweiler und im Verbandsgemeinderat Bad Breisig entsprechende Initiativen gestartet, mit denen die Digitalisierung vorangetrieben werden soll.

mehr lesen 0 Kommentare

So

25

Aug

2019

FDP will Digitalisierung vorantreiben

Digitalisierung vorantreiben wollen die Liberalen, zum Beispiel auch hier in der Lindenschule.
Digitalisierung vorantreiben wollen die Liberalen, zum Beispiel auch hier in der Lindenschule.

Antrag für den Verbandsgemeinderat gestellt

 

Die FDP will die Digitalisierung vorantreiben. Nachdem die Liberalen bereits im Kreistag eine entsprechende Initiative gestartet hatten, wollen sie jetzt auch in Bad Breisig die Modernisierung mit moderner Technik vorantreiben.

 

„Die Digitalisierung bietet zahlreiche Chancen, die auch Bad Breisig so umfassend wie möglich nutzen sollte. Hierfür müssen rechtzeitig die Voraussetzungen geschaffen werden,“ erläutert der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber, der auch Mitglied im Verbandsgemeinderat ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

14

Aug

2019

FDP-Kreisverband lädt ein zum Sommerfest

Die Liberalen freuen sich auf viele Gäste und gute Gespräche bei ihrem Sommerfest in Klebers Küche & Garten in Ahrweiler. Schönes Wetter ist fest eingeplant.
Die Liberalen freuen sich auf viele Gäste und gute Gespräche bei ihrem Sommerfest in Klebers Küche & Garten in Ahrweiler. Schönes Wetter ist fest eingeplant.

FDP-Kreisverband lädt ein zum Sommerfest

 

Gartenparty im Zentrum von Ahrweiler

 

Wer schon immer mal die Liberalen im Kreis Ahrweiler in lockerer und entspannter Runde kennenlernen möchte, der hat jetzt die beste Gelegenheit. Am Samstag, 24. August findet ab 18:00 Uhr das Sommerfest der FDP im Kreis Ahrweiler im Biergarten von Klebers Küche & Garten statt. Nach einer Begrüßung mit Rotwein on the rocks durch den FDP-Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber werden aus der Bundespolitik die FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser berichten, die Mainzer Politik wird durch den parlamentarischen Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion Marco Weber vertreten. Für Themen aus dem Kreistag stehen Ulrich van Bebber und die Kreisbeigeordnete Christina Steinhausen zum Gespräch zur Verfügung. Begrüßungsgetränke und Flammkuchen sind kostenlos.

 

Wer Interesse hat, bitte anmelden per E-Mail (info@fdp-aw.de), spontane Besucher sind natürlich auch herzlich willkommen.

0 Kommentare

Mi

14

Aug

2019

FDP will Digitalpakt mit Priorität umsetzen – 6 Millionen € für die Schulen im Kreis Ahrweiler

Die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus in Ahrweiler ist nur eine der Schulen, die vom Digitalpakt profitieren können. Die FDP will die Digitalisierung an den Schulen mit höchster Priorität vorantreiben.
Die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus in Ahrweiler ist nur eine der Schulen, die vom Digitalpakt profitieren können. Die FDP will die Digitalisierung an den Schulen mit höchster Priorität vorantreiben.

FDP: Digitalpakt muss jetzt Priorität haben

 

6 Million € für die Schulen im Kreis Ahrweiler

 

Im Juli hat das Land die Förderrichtlinie zur Umsetzung des Digitalpakts veröffentlicht. Im Rahmen des Digitalpakts stellt der Bund den Ländern innerhalb von fünf Jahren fünf Milliarden Euro etwa für Laptops oder Tablets in den Schulen zur Verfügung.  Für die öffentlichen Schulen im Kreis Ahrweiler werden damit knapp 6 Millionen € zur Verfügung gestellt, davon müssen die Schulträger, also Kreis und Kommunen,

10 % als Eigenanteil beibringen. „Wir freuen uns, dass mit diesem Geld wichtige Maßnahmen der von uns geforderten und vom Kreis beschlossenen Digitalisierungsoffensive beschleunigt umgesetzt werden können,“ erläutert der FDP-Fraktionsvorsitzende Ulrich van Bebber. Die Liberalen hatten im Kreis einen Antrag gestellt, mit dem die Digitalisierung im Kreis Ahrweiler vorangetrieben werden sollte.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

14

Aug

2019

FDP will Ahrtalbahn zukunftstauglich machen

Kreis-FDP informiert sich über Antriebstechnologien für die Ahrtalbahn (v.l.): Brigitte Schmickler, Ralf Kössendrup, Hellmut Meinhof, Matthias Bertram, David Jacobs, Christina Steinhausen, Wolfgang Reuß, Ulrich van Bebber, Dirk und Doris Herminghaus
Kreis-FDP informiert sich über Antriebstechnologien für die Ahrtalbahn (v.l.): Brigitte Schmickler, Ralf Kössendrup, Hellmut Meinhof, Matthias Bertram, David Jacobs, Christina Steinhausen, Wolfgang Reuß, Ulrich van Bebber, Dirk und Doris Herminghaus

FDP will Batteriezug für Ahrtalbahn

 

Gut für Klima, Pendler und Touristen

 

Liberale tauschen sich mit Fachmann aus und fordern, dass sich der Bund einbringt

 

Die Ahrtalbahn ist eine Lebensader für den Tourismus an der Ahr. Viele Gäste von außerhalb, aber auch Einheimische, die zu Weinfesten und anderen Events anreisen, nutzen sie. Durch den Anschluss an die Rheinstrecke ermöglicht sie Berufspendlern den Verzicht auf das Auto. Nach Ansicht der Liberalen gilt es, die Stärken der Ahrtalbahn auszubauen und ihre Schwächen zu beseitigen. In einem Gespräch haben sich die FDP-Politiker dazu mit Thomas Müller, dem Geschäftsführer des Zweckverbands SPNV Nord (Schienenpersonennahverkehr) ausgetauscht. Der Fachmann, der in seinem Berufsleben schon an diversen Orten für den Bahn-Konzern gearbeitet hat und in der Szene bestens vernetzt ist, machte den Liberalen klar: „Sie müssen beim Thema Bahn immer in Strecken denken."

mehr lesen 0 Kommentare

So

11

Aug

2019

FDP Bad Breisig diskutiert mit Bürgermeisterkandidat Karl-Udo Heuser die Themen der Zukunft

Karl-Udo Heuser bei seiner Vorstellung als Bürgermeisterkandidat im Kreise der FDP-Fraktion Bad Breisig.
Karl-Udo Heuser bei seiner Vorstellung als Bürgermeisterkandidat im Kreise der FDP-Fraktion Bad Breisig.

FDP Bad Breisig diskutiert mit Bürgermeisterkandidat Karl-Udo Heuser die Themen der Zukunft

 

Bei ihrer ersten, turnusmäßigen Fraktionssitzung hatte die FDP den Bürgermeisterkandidat Karl-Udo Heuser eingeladen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

08

Aug

2019

Digitalisierungsoffensive für Remagen

Die FDP-Stadtratsmitglieder Jürgen Preuß und Christina Steinhausen fordern eine Digitalisierungsoffensive für Remagen.
Die FDP-Stadtratsmitglieder Jürgen Preuß und Christina Steinhausen fordern eine Digitalisierungsoffensive für Remagen.

Die neue FDP-Stadtratsfraktion will eine Digitalisierungsoffensive für Remagen. Anfragen für Stadtratssitzung gestellt. Verwaltung gibt Auskunft über Sachstand. Parteien, Bürger, Verbände, Vereine, Einrichtungen und Unternehmen sollen Ideen einbringen

 

Die Liberalen Jürgen Preuß aus Oberwinter und Christina Steinhausen aus Remagen bilden die neue Stadtratsfraktion der FDP und wünschen sich eine Digitalisierungsoffensive für Remagen. Für die am Dienstag anstehende Stadtratssitzung haben sie Anfragen an die Verwaltung gestellt, die diese in der Sitzung beantworten wird. Konkret wollen die FDP-Politiker wissen:

 

  • wie der Stand bei der Digitalisierung in den Schulen ist, welche Maßnahmen vorbereitet werden und wie hoch gegebenenfalls der Investitionsbedarf ist,

 

  • welche Dienstleistungen der Stadtverwaltung bereits jetzt digitalisiert sind und bei welchen die Digitalisierung in den nächsten Jahren vorbereitet wird,

 

  • wie der interne Digitalisierungsstand ist und welche weitere Planung dazu (E-Akte) bestehen und

 

  • wie der Stand der Internetversorgung im Stadtgebiet samt aller dazugehörigen Orte derzeit ist und welche Aktivitäten hier vom Kreis und der Kommune geplant sind
mehr lesen 0 Kommentare

Mi

07

Aug

2019

FDP-Politiker setzen sich für Oberwinterer Bahnhof ein

Ein großer Schritt Richtung Rechtssicherheit: Im vorläufigen Netzfahrplanentwurf, der dann ab Dezember als Fahrplan gilt, ist der Halt Oberwinter wieder drin.
Ein großer Schritt Richtung Rechtssicherheit: Im vorläufigen Netzfahrplanentwurf, der dann ab Dezember als Fahrplan gilt, ist der Halt Oberwinter wieder drin.

Fachgespräch mit SPNV Nord

 

Die Liberalen Jürgen Preuß aus Oberwinter und Christina Steinhausen aus Remagen sowie Kreistagsfraktionchef Ulrich van Bebber und Matthias Bertram aus der Kreisstadt tauschten sich mit Thomas Müller vom Schienen-Personen-Nahverkehrsverband Nord aus.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

26

Jul

2019

FDP-Altenahr startet durch

Die Liberalen in Altenahr wollen sich mit Unterstützung des Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber (2. von links) stark in die Kommunalpolitik einbringen: (von rechts) Kai Kreuzberg, Berthold Phiesel, André Nursinski-Stolberg und Karl-Heinz Kreuzberg.
Die Liberalen in Altenahr wollen sich mit Unterstützung des Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber (2. von links) stark in die Kommunalpolitik einbringen: (von rechts) Kai Kreuzberg, Berthold Phiesel, André Nursinski-Stolberg und Karl-Heinz Kreuzberg.

FDP-Altenahr steht für offene und konstruktive Ratsarbeit

 

Zu einer ersten Besprechung nach den Kommunalwahlen und der gleichzeitigen Europawahl trafen sich Mitglieder des FDP-Ortsverbands Altenahr am 11. Juli 2019 in Altenahr.

 

Recht zufrieden war man den erreichten Ergebnissen in der Verbandsgemeinde Altenahr. Die Stimmenanteile konnten mit über 6% bei den Abstimmungen zum Europaparlament und zum Kreistag gegenüber 2014 deutlich gesteigert werden, obwohl die Wahlergebnisse in den einzelnen Ortsteilen sehr unterschiedlich ausgefallen sind. Hier ist noch Luft nach oben, insbesondere mit einer stärkeren personellen Verankerung in den Gemeinden. Mit knapp 6% zieht die FDP erfreulicherweise mit zwei Sitzen in den Verbandsgemeinderat Altenahr ein.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

18

Jul

2019

Die neue FDP-Stadtratsfraktion tauscht sich mit Remagens Verwaltungsspitze aus

Die FDP-Stadtratsmitglieder Jürgen Preuß (rechts) und Christina Steinhausen besprachen beim Antrittsbesuch ihrer Fraktion Probleme, Projekte und Perspektiven Remagens mit Bürgermeister Björn Ingendahl (2. v. l.) und seinem Büroleiter Matthias Geusen
Die FDP-Stadtratsmitglieder Jürgen Preuß (rechts) und Christina Steinhausen besprachen beim Antrittsbesuch ihrer Fraktion Probleme, Projekte und Perspektiven Remagens mit Bürgermeister Björn Ingendahl (2. v. l.) und seinem Büroleiter Matthias Geusen

Antrittsbesuch

 

Die Liberalen Jürgen Preuß aus Oberwinter und Christina Steinhausen aus Remagen haben ihren Antrittsbesuch bei Bürgermeister Ingendahl gemacht. Sachlicher Austausch über Probleme, Projekte und Perspektiven.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

18

Jul

2019

Liberaler ist mit 30 Jahren jüngstes Mitglied

David Jacobs (2. v. l.) ist der neue Mann im Kreistag: Er ist für Christina Steinhausen nachgerückt, die ihm gratuliert und sich für ihn freut.
David Jacobs (2. v. l.) ist der neue Mann im Kreistag: Er ist für Christina Steinhausen nachgerückt, die ihm gratuliert und sich für ihn freut.

David Jacobs rückt in Kreistag nach

 

Den vierten Sitz im Kreistag hatte die FDP bei der Kommunalwahl nur ganz knapp verfehlt. Nun ist David Jacobs dennoch nachgerückt und zwar für Christina Steinhausen, die vom Kreistag zur Kreisbeigeordneten gewählt worden war. Der 30-jährige IT-Systemadministrator komplettiert nun di FDPn, die aus dem Sinziger Landwirt Dominik Graf von Spee sowie dem Diplom-Volkswirt Ulrich van Bebber aus Bad Breisig besteht.

mehr lesen 0 Kommentare