Herzlich Willkommen bei den Freien Demokraten

Di

02

Jun

2020

FDP setzt sich für Straßenausbau ein

Die FDP-Vertreter Marco Weber (2. von rechts), Christina Steinhausen (links), Ulrike Nett (8. von rechts) und Ulrich van Bebber (4. von rechts) machten sich auf Einladung von Udo Stratmann (7. von rechts) und Ortsbürgermeister Robert Reuter (2. von links)
Die FDP-Vertreter Marco Weber (2. von rechts), Christina Steinhausen (links), Ulrike Nett (8. von rechts) und Ulrich van Bebber (4. von rechts) machten sich auf Einladung von Udo Stratmann (7. von rechts) und Ortsbürgermeister Robert Reuter (2. von links)

Ortsdurchfahrten Insul und Dümpelfeld sollen saniert werden - MdL Marco Weber beim Ortstermin

 

Ein gut ausgebautes Straßennetz war und ist aus Sicht der FDP gerade im Kreis Ahrweiler eine wichtige Voraussetzung, um die Lebensbedingungen und Chancengleichheit der Bevölkerung auch in den ländlichen Regionen sicherzustellen. Dies gilt vor allem auch in der Verbandsgemeinde Adenau. Hier setzt sich Udo Stratmann, ehemaliger Ortsbürgermeister der Gemeinde Dümpelfeld, Mitglied des Ortsgemeinderates und Vertreter im Kreistag, für den Ausbau der Ortsdurchfahrten Insul und Dümpelfeld ein.

 

In einem Schreiben hatte er sich zunächst an das Landesamt für Mobilität gewandt, und dann auch an die FDP. Die reagierte sofort. Auf Einladung des FDP-Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber kamen die Kreisbeigeordnete Christina Steinhausen, die Vorsitzende der FDP-Adenau Ulrike Nett zusammen mit dem parlamentarischen Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion Marco Weber nach Dümpelfeld, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Dort wurden sie nicht nur von Udo Stratmann, sondern auch vom Ortsbürgermeister Robert Reuter und Mitgliedern des Gemeinderates begrüßt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

18

Mai

2020

FDP will weiter in Digitalisierung und Straßenbau investieren

Die FDP ermöglicht per Videokonferenz den unmittelbaren Kontakt und die Diskussion mit Landespolitikern, hier mit Marco Weber, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion.
Die FDP ermöglicht per Videokonferenz den unmittelbaren Kontakt und die Diskussion mit Landespolitikern, hier mit Marco Weber, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion.

Politik online und hautnah - Neue Rheinquerung bleibt Ziel

 

Coronazeiten bringen nicht nur Hürden und Hindernisse mit sich, sondern manchmal auch kreative Lösungen. So auch in der Politik. Die FDP im Kreis Ahrweiler nutzt die Chancen durch Digitalisierung, um Landespolitiker näher zu bringen. Politik online und hautnah, das war das Motto, unter dem der FDP-Kreisverband Ahrweiler den parlamentarischen Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion Marco Weber zu einem online-Meeting eingeladen hatte. Marco Weber berichtete aus Mainz, und die Mitglieder der FDP konnten unmittelbar Ihre Fragen, Anregungen und Diskussionspunkte stellen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

05

Mai

2020

Neue Veranstaltungsreihe "Politik online"

Da zur Zeit Präsenzveranstaltungen immer noch nicht möglich sind, möchten wir Ihnen im Kreisverband Ahrweiler die Möglichkeit bieten, zumindest virtuell mit den Parteifreunden in Kontakt zu treten und zu diskutieren.

Zu diesem Zweck wollen wir per Videokonferenz unter dem Titel „Politik online“ eine kleine Veranstaltungsreihe anbieten, bei der Politiker und Politikerinnen oder auch bestimmte Themen vorgestellt und diskutiert werden können.

 

Die Auftaktveranstaltung findet statt am Donnerstag, 7. Mai, 18:00 bis 19:00 Uhr.

 

Gast ist Marco Weber, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag. Er berichtet aus dem Landtag und steht zu allen Fragen, die sie haben, Rede und Antwort.

 

Details zur Anmeldung gibt es im Bereich "Termine"

0 Kommentare

Di

28

Apr

2020

FDP: Künftig digitale Ratssitzungen möglich - Kommunalparlamente müssen auch in der Krise handlungsfähig sein

Dieses Bild wird es jetzt öfter geben, wenn ganze Räte ihre Sitzungen online durchführen dürfen. Unter anderem auf Initiative der FDP soll das Kommunalrecht entsprechend geändert werden.
Dieses Bild wird es jetzt öfter geben, wenn ganze Räte ihre Sitzungen online durchführen dürfen. Unter anderem auf Initiative der FDP soll das Kommunalrecht entsprechend geändert werden.

Kommunalpolitik aus dem Homeoffice? Das wollte die FDP im Kreis Ahrweiler möglich machen. „Dazu sind Änderungen kommunalrechtlicher Vorschriften notwendig. Hierfür haben wir uns an die FDP-Landtagsfraktion gewandt,“ erläuterte der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber. Jetzt bringt die FDP im Landtag hier zu eine entsprechende Initiative ein, damit künftig auch ohne Präsenzsitzung Beschlüsse in kommunalen Parlamenten möglich sind.

Die stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Monika Becker hat die Initiative in der Koalition und in Abstimmung mit dem Innenministerium maßgeblich vorangetrieben.

mehr lesen 0 Kommentare

So

26

Apr

2020

Dickes Lob für die Verwaltung in Bad Breisig

Die Liberalen sagen DANKE! (Archivbild)
Die Liberalen sagen DANKE! (Archivbild)

Die FDP Bad Breisig möchte sich an dieser Stelle auch einmal bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung der Stadt und Verbandsgemeinde Bad Breisig bedanken. Hier wurde schon zu Beginn der Einschränkungen durch das Corona-Virus vorausschauend und konsequent gehandelt. Dieses frühzeitige Reagieren beinhaltet nicht nur die geforderten Abstands- und Hygienemaßnahmen, sondern berücksichtigte vor allem die Bedürfnisse von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie die von Bürgerinnen, Bürgern und Familien. "Ich habe am 23. April an einer Sitzung mit den Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern der Gemeinde teilgenommen," so Dirk Herminghaus, Fraktionsvorsitzender der FDP. "Hier haben wir erfahren, welche zahlreichen Maßnahmen in den vergangenen fünf  Wochen ergriffen wurden, damit das öffentliche Leben in Bad Breisig nicht vollständig zum Erliegen kommt. Mit bemerkenswerter Weitsicht wurden bereits vor dem 16.03. Konzepte für Kindergärten und Jugendhilfe entwickelt, die dann bekanntermaßen nach dem Shutdown auch alle zum Einsatz kamen." 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

20

Apr

2020

FDP fordert baldige Öffnung von Gaststätten und Hotels

Notgedrungen treffen sich die Liberalen jetzt nicht mehr wie früher in Gaststätten, sondern im „virtuellen“ Räumen, nämlich per Videokonferenz. Nichtsdestotrotz setzt sich der FDP-Vorstand dafür ein, dass die Gastronomie bald wieder öffnen kann.
Notgedrungen treffen sich die Liberalen jetzt nicht mehr wie früher in Gaststätten, sondern im „virtuellen“ Räumen, nämlich per Videokonferenz. Nichtsdestotrotz setzt sich der FDP-Vorstand dafür ein, dass die Gastronomie bald wieder öffnen kann.

Gastronomie braucht eine Perspektive

 

Ab Montag werden die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie für verschiedene Bereiche gelockert. Der FDP geht dies aber nicht weit genug. Einig war man sich bei der jüngsten per Videokonferenz durchgeführten Sitzung des Kreisvorstandes, dass die Gesundheit der Bevölkerung im Vordergrund stehen muss, aber auch schon jetzt intensiv über den Neustart des öffentlichen und privaten Lebens nachgedacht werden muss.

mehr lesen 1 Kommentare

Di

14

Apr

2020

FDP will Kommunen, Bürger und Unternehmen entlasten

Die FDP-Vertreter im Verbandsgemeinderat Ulrich van Bebber (links) und Dirk Herminghaus wollen angesichts der Corona-Krise Bürger und Unternehmen entlasten
Die FDP-Vertreter im Verbandsgemeinderat Ulrich van Bebber (links) und Dirk Herminghaus wollen angesichts der Corona-Krise Bürger und Unternehmen entlasten

Die FDP in der Verbandsgemeinde Bad Breisig will in der Corona-Krise die Bürgerinnen und Bürgern sowie die Unternehmen finanziell entlasten. In einem Antrag an den Verbandsgemeinderat erklären Dirk Herminghaus und Ulrich van Bebber:

„Trotz der auch für die Verbandsgemeinde schwierigen finanziellen Situation müssen wir prüfen, inwieweit Zahlungserleichterungen für fällige Forderungen der Verbandsgemeinde an Bürger und Unternehmen in Form von Stundungen und Ratenzahlungen bei Bürgern und Unternehmen der Verbandsgemeinde Bad Breisig gewährt werden können.“ 

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

10

Apr

2020

FDP will Digitalisierung in der Kommunalpolitik – Gemeindeordnung soll geändert werden

Die FDP-Kreistagsfraktion führt schon seit dem letzten Jahr ihre Fraktionssitzungen per Videokonferenz durch. Dies Möglichkeit wollen die Liberalen demnächst auch für den Kreistag und die Ausschüsse nutzen
Die FDP-Kreistagsfraktion führt schon seit dem letzten Jahr ihre Fraktionssitzungen per Videokonferenz durch. Dies Möglichkeit wollen die Liberalen demnächst auch für den Kreistag und die Ausschüsse nutzen

FDP: Kommunalparlamente sollen künftig digital arbeiten

Gemeindeordnung soll geändert werden – Schreiben an Landtagsfraktion

 

Die FDP will das digitale Arbeiten in den kommunalen Parlamenten möglich machen. 

Nachdem die FDP-Kreistagsfraktion bereits im letzten Jahr als erste der im Kreistag vertretenen Parteien ihre Fraktionssitzungen per Videokonferenz durchgeführt haben, wollen die Liberalen jetzt auch Sitzungen der Gremien wie Kreistag und Kreisausschüsse per Videokonferenz ermöglichen. Der FDP-Fraktionsvorsitzende im Kreistag Ulrich van Bebber hat sich jetzt in einem entsprechenden Schreiben an die FDP-Landtagsfraktion in Mainz gewandt mit der Bitte, die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür zu schaffen.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

07

Apr

2020

FDP-Fraktion beantragt "DorfFunk" für die Verbandsgemeinde Bad Breisig

Dirk Herminghaus, Fraktionsvorsitzender Bad Breisig (links) und Ulrich van Bebber, Kreisvorsitzender (rechts)
Dirk Herminghaus, Fraktionsvorsitzender Bad Breisig (links) und Ulrich van Bebber, Kreisvorsitzender (rechts)

Pressemitteilung: Antrag der FDP-Fraktion an die Verbandsgemeinde Bad Breisig

 

Am 27. März 2020 hat Innenminister Roger Lewentz die App "DorfFunk" zur landesweiten Nutzung freigegeben und dies den kommunalen Verwaltungen mitgeteilt.

 

Auf Grund der ländlichen Prägung von Rheinland-Pfalz entstand 2015 die Idee eine multifunktionale App für die Kommunen zu entwickeln. Hierfür suchte man sich mit dem Fraunhofer Institut einen starken Partner und wählte mit Eisenberg, Göllheim und Betzdorf-Gebhardshain drei sehr ländliche Modellregionen aus.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

06

Apr

2020

FDP-Vorsitzender von Bad Breisig schickt E-Mail an Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing

Vorsitzender FDP Bad Breisig
Vorsitzender FDP Bad Breisig

Pressemitteilung der FDP Bad Breisig

 

Sehr geehrte Ministerpräsidentin Dreyer,

lieber Volker Wissing,

 

die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus beinhalten u.a. auch die Schließung von Eisdielen.

 

Die Bad Breisiger Bürger bitten Sie diese Maßnahme zu überdenken, da hier eine nicht nachvollziehbare Ungleichbehandlung mit anderen gastronomischen Betrieben stattfindet. Diese dürfen Speisen und Getränke weiter "außer Haus" verkaufen.

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

03

Apr

2020

FDP setzt sich für bessere und mehr Radwege ein

Die FDP setzt sich bereits seit langem für die Verbesserung und den Ausbau der Radwege ein, hier ein Archivbild.
Die FDP setzt sich bereits seit langem für die Verbesserung und den Ausbau der Radwege ein, hier ein Archivbild.

Mainz startet Förderprogramm – 4 Millionen € für Radwege

 

Die FDP im Kreis Ahrweiler setzt sich bereits seit langem für die Förderung und den Ausbau von Radwegen ein. Zuletzt hatten die Liberalen im Kreistag einen Antrag mit auf den Weg gebracht, mit dem ein kreisweites Radwegekonzept und die bessere Vernetzung von ÖPNV und Radverkehr erreicht werden soll. Darüber hinaus hatten sich die Freien Demokraten bei ihren Parteifreunden in Mainz für den Bau eines Pendlerradweges entlang der Rheinschiene stark gemacht. Hier wurde von Verkehrsstaatssekretär Andy Becht eine Machbarkeitsstudie auf den Weg gebracht.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

03

Apr

2020

FDP freut sich über die Förderung aus Mainz

Wissing: 1,07 Millionen Euro für Ausbau der K 6 bei Antweiler

 

Der Landkreis Ahrweiler erhält für den Ausbau der Kreisstraße 6 zwischen der Kreisstraße 5 und Antweiler eine Zuwendung in Höhe von 1,07 Millionen Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

31

Mär

2020

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart besuchte die Grafschafter Unternehmung L & D.

NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart besuchte das Grafschafter Unternehmen L & D
NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart besuchte das Grafschafter Unternehmen L & D

„Können uns woanders viel abgucken“

 

Von Victor Francke, Bonner Generalanzeiger, 2. März 2020

 

Grafschaft. Für Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in Nordrhein-Westfalen, war es ein ungewöhnlicher Ausflug. Auf Einladung der FDP im Kreis Ahrweiler war der frühere Hochschulrektor, Lehrstuhlinhaber (Dissertation: „Chaos und Unternehmenskrise“) und ehemalige stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende über die Landesgrenze gekommen, um über aktuelle Herausforderungen des Mittelstandes zu sprechen.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

13

Mär

2020

Kreis-FDP sagt Parteitag ab und fordert mehr Home Office

Die Vertreter der FDP im Kreistag Ahrweiler (von links: David Jacobs, Christina Steinhausen, Ulrich van Bebber, Dominik Graf von Spee) wollen künftig verstärkt ihre Sitzungen per Videokonferenz durchführen
Die Vertreter der FDP im Kreistag Ahrweiler (von links: David Jacobs, Christina Steinhausen, Ulrich van Bebber, Dominik Graf von Spee) wollen künftig verstärkt ihre Sitzungen per Videokonferenz durchführen

Kreis-FDP sagt Parteitag ab

 

Liberale machen sich für Home-Office stark

 

Familien und Wirtschaft brauchen unbürokratische und schnelle Hilfen

 

Die FDP im Kreis Ahrweiler sagt ihren für Ende März vorgesehenen Parteitag ab. Dies teilte der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber mit. „Angesichts der aktuellen Lage wäre es unverantwortlich, jetzt eine Präsenzveranstaltung durchzuführen“, erläutert der FDP-Chef.

 

Viele gravierender seien aber die Auswirkungen auf den Arbeitsalltag der Bürgerinnen und Bürger. Hier müsse die Politik reagieren. Viele Menschen würden angesichts der Coronavirus-Pandemie lieber im Home-Office arbeiten. Die FDP hält das für sinnvoll und fordert niedrigere gesetzliche Hürden für mobiles Arbeiten. „Das Arbeiten im Home-Office kann helfen, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen“, sagt Christina Steinhausen. Die Wirtschaftsredakteurin und Mutter eines kleinen Kindes arbeitet selbst von zu Hause. Sie wirbt dafür, möglichst vielen Arbeitnehmern das Arbeiten von zu Hause aus zu ermöglichen. 38 Prozent der von der Unternehmensberatung PwC Strategy befragten Arbeitnehmer sagten jetzt, sie wünschten sich von ihrem Betrieb bessere Möglichkeiten dafür. Aktuell hatten demnach nur 14 Prozent der Befragten eine erweiterte Home-Office-Möglichkeit.

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

23

Feb

2020

Zukunftsperspektiven der Region mit Wirtschaftsminister besprochen

FDP-Kreisvorsitzende Ahrweiler und Neuwied trafen in Mainz Dr. Volker Wissing
FDP-Kreisvorsitzende Ahrweiler und Neuwied trafen in Mainz Dr. Volker Wissing

FDP setzt sich bei Wirtschaftsminister für die Region ein

 

Für die Perspektiven der Kreise Ahrweiler und Neuwied setzen sich die FDP-Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber aus Ahrweiler und Alexander Buda aus Neuwied beim stellvertretenden Ministerpräsidenten und für Wirtschaft- und Verkehr zuständigen Landesminister Dr. Volker Wissing an.

 

In Mainz sprachen sie mit dem Minister über für die Region wichtige Infrastrukturprojekte und Vorhaben. Dabei standen Projekte der Verkehrsinfrastruktur im Vordergrund. Die beiden Kreisvorsitzenden lobten, dass mit dem Eintritt der FDP in die Landesregierung in einer enormen Kraftanstrengung bereits sehr viel angeschoben und investiert worden sei. So seien die Planungskapazitäten drastisch erhöht worden. Allein im jüngsten Doppelhaushalt wurden Stellen für 76 Ingenieurinnen und Ingenieure beim Landesbetrieb Mobilität geschaffen, um den Investitionshochlauf bei den Straßenbaumitteln voll umsetzen zu können. Im vergangenen Jahr wurden so knapp 439 Millionen Euro in die rheinland-pfälzischen Bundesfernstraßen verbaut – also sogar sieben Millionen Euro mehr als ursprünglich geplant.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

20

Feb

2020

Arp-Museum ist Bildungsvermittlung eine Investition in die Zukunft

Viel Spaß und tolle Eindrücke hatten die Mitglieder der FDP aus dem Kreisverband Ahrweiler, als sie die FDP-Landtagsabgeordnete bei ihrem Besuch im Arp Museum begleiteten.
Viel Spaß und tolle Eindrücke hatten die Mitglieder der FDP aus dem Kreisverband Ahrweiler, als sie die FDP-Landtagsabgeordnete bei ihrem Besuch im Arp Museum begleiteten.

Für das Arp-Museum ist Bildungsvermittlung eine Investition in die Zukunft

 

Auf ihrer WinterKulturReise stattet die FDP-Landtagsabgeordnete Helga Lerch dem Arp-Museum Bahnhof Rolandeck einen Besuch ab. Museumsdirektor Dr. Oliver Kornhoff informiert über die aktuellen Ausstellungen, die auf große Resonanz stoßen, und über die erfolgreiche Bildungsarbeit, die das Museum gerne auf digitale Füße stellen würde.

 

„So eine Ausstellung gibt es in ganz Europa nur einmal“, sagt Museumsdirektor Dr. Oliver Kornhoff nicht ohne Stolz. Die Rede ist von der Schau „Die Geburt der Erinnerung“, die Werke der beiden Surrealisten Hans Arp und Salvador Dalí gegenüberstellt. Die gerade eröffnete Präsentation im Bahnhof Rolandseck verspricht, ein echtes Zugpferd zu werden. Das Besucher- und Medieninteresse ist enorm.

Warum das so ist, davon konnte sich FDP-Landtagsabgeordnete Helga Lerch bei einem Rundgang ein Bild machen. Das Arp-Museum in Remagen war die siebte Station auf ihrer Tour durch die rheinland-pfälzische Museumslandschaft. Begleitet wurde die Abgeordnete aus dem Wahlkreis Ingelheim von Mitgliedern der FDP aus dem Kreis Ahrweiler.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

17

Feb

2020

NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart kommt auf Einladung der FDP in den Innovationspark Grafschaft

NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart kommt in den Kreis Ahrweiler
NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart kommt in den Kreis Ahrweiler

NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart kommt

 

FDP will Politik und Unternehmen ins Gespräch bringen

 

Auf Einladung der FDP im Kreis Ahrweiler kommt der nordrhein-westfälische Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie Professor Dr. Andreas Pinkwart aus Düsseldorf in den Kreis Ahrweiler. Er ist zu Gast im Innovationspark Grafschaft bei dem Unternehmen L & D und spricht über die aktuellen Herausforderungen für den Mittelstand, insbesondere in der Grenzregion zwischen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Vorher werden die Geschäftsführer von L & D, Jürgen und Phillip Preuß, ihr Unternehmen vorstellen und aktuelle Herausforderungen sowie Forderungen an die Politik skizzieren.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

05

Feb

2020

Weltpolitik war Thema bei den Kreis-Liberalen

  USA, Russland, Großbritannien: Alexander Graf Lambsdorff (2.v.r) widmete sich den „Global Playern“ der internationalen Politik. Fotos: ROB
USA, Russland, Großbritannien: Alexander Graf Lambsdorff (2.v.r) widmete sich den „Global Playern“ der internationalen Politik. Fotos: ROB

Neujahrsfrühschoppen beim FDP Kreisverband Ahrweiler

 

Ehrengast Alexander Graf Lambsdorff informierte über die aktuelle Entwicklungen der internationalen Politik

 

Bad Neuenahr. Das neue Jahr ist noch recht frisch und die Einladungen zu Neujahrsempfänger häufen sich derzeit. Besonders bei den Parteien in der kommunalpolitischen Landschaft. Die FDP im Kreis Ahrweiler hält es jedoch ein wenig anders. Statt eined Neujahrsempfangs veranstalten die Kreis-Liberalen um ihren Vorsitzenden Ulrich van Bebber lieber einen politischen Frühschoppen mit Diskussionsrunde. Und auch dieses Mal fand man im Brauhaus in Bad Neuenahr eine entsprechende Örtlichkeit. „Einen Neujahrsempfang veranstalten wir seit einigen Jahren nicht mehr“, sagt Christina Steinhausen. Diese vermitteln oft den Eindruck, dass es sich um Veranstaltungen für Parteimitglieder handele, wie Steinhausen erläutert. Im Gegensatz dazu veranstalte man lieber ein lockeres Zusammentreffen mit Themen , die die Bürger auch wirklich interessieren. Der Besucherandrang war durchaus positiv und in den Reihen der Gäste fanden sich „kaum Mitglieder der FDP“, sondern interessierte Bürger“, wie Steinhausen, die ebenfalls Dritte Beigeordnete des Landkreises Ahrweiler ist, erfreut bemerkte.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

03

Feb

2020

FDP besucht Winzergenossenschaft - Batteriezug fährt zur Landesgartenschau

Staatssekretär Andy Becht aus Mainz besuchte mit den Vertretern der FDP im Kreis Ahrweiler die Winzergenossenschaft Mayschoss-Altenahr.
Staatssekretär Andy Becht aus Mainz besuchte mit den Vertretern der FDP im Kreis Ahrweiler die Winzergenossenschaft Mayschoss-Altenahr.

FDP treibt neue Mobilität voran

 

Batteriezug auf der Ahrtalbahn fährt zur Landesgartenschau

 

FDP-Staatssekretär zu Besuch in der Winzergenossenschaft Mayschoss

 

Auf Einladung der FDP besuchte Andy Becht, Staatssekretär aus dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Mainz die Winzergenossenschaft Mayschoss. Im Gepäck hatte er nicht nur viel Lob für die Winzer an der Ahr und die FDP im Kreis, sondern auch eine gute Nachricht für die Ahrtalbahn. „Ich gehe davon aus, dass zur Landesgartenschau 2022 ein Batteriezug auf der Ahrtalstrecke fährt. Die Machbarkeitsstudie wird in Kürze auf den Weg gebracht werden können,“ so der Mainzer Politiker. Dies nahm der Fraktionsvorsitzende der FDP im Kreistag, Ulrich van Bebber, dankbar auf, nicht ohne das Engagement des Parteifreundes Matthias Bertram zu würdigen, der diese Idee intensiv vorangetrieben hatte. „Dies ist ein Baustein für die neue Mobilität, für die wir im Kreistag auch weitere Initiativen ergriffen haben. Hierzu zählt das Kreisweite Radwegekonzept, das der Kreistag in seiner letzten Sitzung beschlossen hat. Darüber hinaus soll das Radwegenetz mit dem ÖPNV verknüpft werden, indem zum Beispiel die Haltestellen von Bussen und Bahnen durch Verleih- und Ladestationen für Elektrofahrräder aufgerüstet werden,“ erläuterte van Bebber.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

20

Jan

2020

Graf Lambsdorff kommt nach Bad Neuenahr

Groß ist das Interesse in jedem Jahr, wenn Graf Lambsdorff ins Brauhaus nach Bad Neuenahr kommt
Groß ist das Interesse in jedem Jahr, wenn Graf Lambsdorff ins Brauhaus nach Bad Neuenahr kommt

Auf Einladung der FDP kommt Alexander Graf Lambsdorff, MdB wieder ins Brauhaus Bad Neuenahr, Hauptstraße. Wie schon in früheren Jahren kommt der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion am Sonntag, 2. Februar, 11:30 Uhr in den Ahrkreis.

 

Alexander Graf Lambsdorff ist ausgewiesener außenpolitischer Experte und Kenner sowohl der europäischen wie auch der internationalen Szene. Er wird einen Überblick über die aktuellen außenpolitischen Herausforderungen und Einschätzungen der internationalen Lage geben. In lockerer Runde sind alle herzlich eingeladen, mit zu diskutieren.

 

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist kostenfrei. Es wird gebeten, sich anzumelden unter der E-Mail-Adresse info@fdp-aw.de. Aber auch unangemeldete Gäste sind gerne gesehen und herzlich willkommen.

0 Kommentare

Do

16

Jan

2020

Neujahrsempfang der FDP

Der Kreis Ahrweiler wurde wie im vorigen Jahr von (v.l.n.r.) Helmut Meinhof, Doris Hermighaus, Alexandra Lieb und Dirk Herminghaus vertreten. Foto: D.Herminghaus
Der Kreis Ahrweiler wurde wie im vorigen Jahr von (v.l.n.r.) Helmut Meinhof, Doris Hermighaus, Alexandra Lieb und Dirk Herminghaus vertreten. Foto: D.Herminghaus

Viel Prominenz beim Neujahrsempfang der FDP

 

Am vergangenen Donnerstag fand der Neujahrsempfang der FDP im nördlichen Rheinland-Pfalz wieder im Bürgerhaus in Wirges (WW) statt. In dem für diese Zwecke bestens geeigneten Forum konnten die Liberalen diesmal sowohl Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, wie auch Justizminister Herbert Mertin begrüßen. Staatssekretärin Daniela Schmitt und Cornelia Willius-Senzer, FDP Fraktionsvorsitzende im Mainzer Landtag, sowie zahlreiche Bundes- und Landtagsabgeordnete und Vertreter der Kreis- und Ortsverbände des nördlichen Rheinland-Pfalz gaben, wie auch einige Bürger aus der Region, der Veranstaltung einen großzügigen Rahmen. Nach der Begrüßung durch den "Hausherrn" Klaus Koch kam Minister Wissing in seinem Vortrag schnell auf den Punkt. Es wurden in Rheinland-Pfalz noch nie so viel Geld in den Ausbau und die Sanierung der Infrastruktur investiert, wie unter seiner Leitung. "Wir sind nun mal ein Flächenstaat, der ohne das Auto nicht auskommt. GROKO und GRÜNE machen die Menschen in unserem Land ärmer ohne dass es dem Klima was bringt. Das heißt aber nicht, dass wir wo immer es Sinn macht, auch in den ÖPNV und Radwege investieren. Wir fördern neue, innovative Lösungen (SKSL), müssen aber auch in den nächsten Jahren zahlreiche Brücken sanieren, was eine Menge Geld kosten wird. Was mich allerdings zur Weißglut bringt, weil ich es auch als Landesminister kaum ändern kann, sind die unendlichen Genehmigungsverfahren", so Dr. Wissing. Als Ausblick versprach Dr. Wissing auch in der derzeitigen Koalition weiter vehement für die Abschaffung der Anliegerbeiträge zu kämpfen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

22

Dez

2019

FDP will Digitalisierung an Schulen vorantreiben – Helga Lerch MdL zu Besuch im Are-Gymnasium

Schulleiter Herbert Schieler (2. von links) erläuterte der Mainzer Landtagsabgeordneten Helga Lerch (4. von links) und der FDP-Delegation den Stand der Digitalisierung im Are-Gymnasium.
Schulleiter Herbert Schieler (2. von links) erläuterte der Mainzer Landtagsabgeordneten Helga Lerch (4. von links) und der FDP-Delegation den Stand der Digitalisierung im Are-Gymnasium.

Besuch aus Mainz

 

Helga Lerch MdL besucht Are-Gymnasium

 

FDP: Digitalisierung an Schulen vorantreiben

 

Die FDP will die Digitalisierung im Kreis Ahrweiler vorantreiben. Dies gilt vor allem auch für die Schulen im Kreis Ahrweiler. Um sich ein Bild über den aktuellen Stand und die Herausforderungen an den Schulen zu machen, hatten die Liberalen die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Helga Lerch eingeladen. Diese war aus Mainz nach Bad Neuenahr-Ahrweiler zum Are-Gymnasium gekommen. Der Schulleiter Herbert Schieler freute sich, die Delegation der FDP begrüßen zu können und erläuterte den aktuellen Stand bei der Umsetzung des Digitalpakts. Zur Umsetzung des Digitalpakt Schule sei ein Arbeitskreis aller Schulen des Kreises gegründet worden. Man habe zwar bereits ein gutes Fundament, dieses müsse aber an die Anforderungen des DigitalPaktes angepasst werden. Die größte Baustelle sei der Ausbau des WLAN. Darüber hinaus sei angedacht, große Bildschirme anstelle von Tafeln zu installieren. Diese seien pflegeleichter und auf lange Sicht günstiger als Beamer.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

10

Dez

2019

„Gute Kita-Zeit - Frühe Chancen“

Karl-Heinz Sundheimer, Jochen Seifert und Ulrich van Bebber möchten Kindertageseinrichtungen besonders fördern. Foto: privat
Karl-Heinz Sundheimer, Jochen Seifert und Ulrich van Bebber möchten Kindertageseinrichtungen besonders fördern. Foto: privat

Gemeinsamer Antrag zum Kreishaushalt 2020

 

Die Kreistagsfraktionen von CDU, FWG und FDP sind überzeugt davon, dass es im Praxisalltag von Kitas im Kreis Ahrweiler bereits heute schon vorbildliche Ansätze gibt, die Chancen von benachteiligten Kindern nachhaltig verbessern. „Um einer sozialen Ausgrenzung bereits in der frühen Kindheit entgegenzuwirken, sollen hierzu weitere Ansätze entwickelt werden“, so die Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Sundheimer (CDU), Jochen Seifert (FWG) und Ulrich van Bebber (FDP).

mehr lesen 0 Kommentare

Di

03

Dez

2019

ÖPNV-Angebot soll stärker genutzt werden

Karl-Heinz Sundheimer (CDU) v.li.n.re, Jochen Seifert (FWG) und Ulrich van Bebber (FDP) möchten auf das breite und attraktive ÖPNV-Angebot aufmerksam machen. Foto: privat
Karl-Heinz Sundheimer (CDU) v.li.n.re, Jochen Seifert (FWG) und Ulrich van Bebber (FDP) möchten auf das breite und attraktive ÖPNV-Angebot aufmerksam machen. Foto: privat

CDU, FWG und FDP wollen einen kostenlosen „ÖPNV-Schnuppertag“ im Kreis Ahrweiler

 

Kreis Ahrweiler. Nach Auffassung der Kreistagsfraktionen von CDU, FWG und FDP kommt dem ÖPNV mit Blick auf eine umweltgerechte Mobilität und insbesondere der Einsparung von CO2 eine wichtige Rolle zu. Allerdings seien vielen Bürgerinnen und Bürgern immer noch nicht die Vorteile des neuen ÖPNV-Konzeptes des Kreises bekannt.

 

„Deshalb wollen wir mit einem kostenlosen „Schnuppertag“ als gezielte Werbeaktion möglichst viele Bürgerinnen und Bürger auf das breite und attraktive ÖPNV-Angebot aufmerksam machen“, so die Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Sundheimer (CDU), Jochen Seifert (FWG) und Ulrich van Bebber (FDP). Besonders geeignet könnte hierfür eines der Adventswochenenden sein, an denen nahezu flächendeckend Weihnachtsmärkte stattfinden.

mehr lesen 0 Kommentare

So

01

Dez

2019

Radverkehr mit ÖPNV verknüpfen – Antrag im Kreistag

Bereits seit langem setzen sich die Liberalen für die Verbesserung des Radwegenetzes ein. Jetzt kommt endlich Schwung in die Sache. Die Radwege sollen nicht nur verbessert werden, sondern auch mit dem ÖPNV vernetzt werden (Archivbild).
Bereits seit langem setzen sich die Liberalen für die Verbesserung des Radwegenetzes ein. Jetzt kommt endlich Schwung in die Sache. Die Radwege sollen nicht nur verbessert werden, sondern auch mit dem ÖPNV vernetzt werden (Archivbild).

Antrag im Kreistag: Radverkehr mit ÖPNV verknüpfen

 

FDP begrüßt kreisweites Radverkehrskonzept und Fahrradverleihstationen

 

Die FDP freut sich, dass es mit dem Radverkehr und dessen Verknüpfung mit dem ÖPNV voran geht. Zur Haushaltssitzung des Kreistages hat die FDP gemeinsam mit CDU und FWG einen Antrag eingebracht, der die Entwicklung eines Radverkehrskonzeptes für den Kreis Ahrweiler auf den Weg bringt. Damit soll ein übergreifendes Radwegenetz konzipiert und ausgebaut werden. Auch soll der Radverkehr mit dem ÖPNV verknüpft werden. Als erste Maßnahme sollen die Haltestellen von Bussen und Bahnen im Kreis Ahrweiler Radfahrer-freundlich aufgerüstet werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

28

Nov

2019

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes

Der neugewählte Vorstand der Liberalen (v.l.n.r. Erik Steinmann, Julian Schmickler, Martin Thormann, Dominik Graf von Spee und Stefan Wisskirchen.
Der neugewählte Vorstand der Liberalen (v.l.n.r. Erik Steinmann, Julian Schmickler, Martin Thormann, Dominik Graf von Spee und Stefan Wisskirchen.

FDP Stadtverband Sinzig

 

Martin Thormann wurde im Amt bestätigt

 

Sinzig. Am Montag, den 25. November 2019 eröffnete der 1. Vorsitzende Martin Thormann im Restaurant „La Fontana da Agron“ in Sinzig um 19.10 Uhr die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen. Der Vorsitzende des FDP Stadtverbandes begrüßte die anwesenden Mitglieder und den Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber. Thormann war erfreut, das der Stadtverband in den letzten zwei Jahre acht neue Mitglieder bekommen hat. Auch der positive Trend der FDP bei der letzten Kommunalwahl im Mai ist sehr erfreulich. Die Sinziger haben im Stadtrat ihre zwei Plätze mit Volker Thormann und Dominik Graf von Spee behalten, im Ortsbeirat Sinzig sind die Liberalen ebenfalls mit Hagen Hoppe vertreten und im Kreistag sitzt mit Dominik Graf von Spee nach einer Legislatur auch wieder ein Sinziger Freier Demokrat.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

25

Nov

2019

FDP besucht Abfallwirtschaftsbetrieb – wichtiger Beitrag zum Umweltschutz

Einen umfassenden Überblick von der Mülltrennung bis zur Kompostierung konnten sich die Liberalen bei einem Rundgang durch das Abfallwirtschaftszentrum verschaffen.
Einen umfassenden Überblick von der Mülltrennung bis zur Kompostierung konnten sich die Liberalen bei einem Rundgang durch das Abfallwirtschaftszentrum verschaffen.

 

Abfallmenge zurückgegangen – Wichtiger Beitrag zum Umweltschutz

 

 

Dass die Abfallwirtschaft im Kreis Ahrweiler modern, kreativ und insgesamt gut aufgestellt, zeigen nicht nur die flotten Sprüche auf den Müllfahrzeugen. Auch die konkreten Ergebnisse, die Werkleiter Sascha Hurtenbach den Vertretern der FDP im Kreis Ahrweiler bei deren Besuch im Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid“ erläutern konnte, bestätigten dies.

 

So habe das neue Abfallsystem erhebliche Erfolge gezeigt. 2018 wurde von den Bürgern in allen Mülltonnen (Grau, Braun, Blau und Gelb sowie Altglas), bei der haushaltsnahen Sperrmüll- und der Grünschnittsammlung insgesamt 5.700 Tonnen weniger Müll produziert als im Vorjahr. Im einzelnen hat sich die Menge des Restmülls, der aus den grauen Tonnen abgefahren wurde, 2018 im Vergleich zum Vorjahr sogar um 42,3 Prozent verringert. Weniger Restmüll bedeutet aber auch mehr Bio-Müll. "Es wird besser sortiert", so Hurtenbach.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

22

Nov

2019

FDP begrüßt "AW Stark"

Die Vertreter der FDP im Kreistag Ahrweiler (von links) David Jacobs, Ulrich van Bebber und Dominik Graf von Spee analysieren zusammen mit der Kreisbeigeordneten Christina Steinhausen die neue Imagekampagne des Kreises AW-Stark
Die Vertreter der FDP im Kreistag Ahrweiler (von links) David Jacobs, Ulrich van Bebber und Dominik Graf von Spee analysieren zusammen mit der Kreisbeigeordneten Christina Steinhausen die neue Imagekampagne des Kreises AW-Stark

Attraktivität der Region bekannt machen

 

AW Stark heißt die Image- und Standortkampagne für den Landkreis Ahrweiler. Die Werbeaktion ist ein gemeinsames Projekt der Kreisverwaltung Ahrweiler, der IHK, der Handwerkskammer, unterstützt durch verschiedene Unternehmen. Derzeit sichtbarster Ausdruck ist der jüngst fertig gestellte Film. In weniger als drei Minuten werben echte Persönlichkeiten aus der lokalen Wirtschaft, schöne Landschaftsbilder und Argumente wie die Nähe zum Flughafen Köln-Bonn, moderne Schulen, in die der Kreis seit Jahren viel investiert, ein breites und hochklassigen Gesundheitsangebot, vielfältigste Freizeitmöglichkeiten, ein faszinierender Naturraum für AW als Standort zum Leben und Arbeiten.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

22

Nov

2019

CDU, FWG und FDP wollen kreisweites Radwegekonzept

Bessere Angebote und eine bessere Verknüpfung von Radverkehr mit Bus und Bahn wollen die Fraktionsvorsitzenden (von links) Ulrich van Bebber (FDP), Karl-Heinz Sundheimer (CDU) und Jochen Seifert (FWG) mit ihren Anträgen im Kreistag auf den Weg bringen.
Bessere Angebote und eine bessere Verknüpfung von Radverkehr mit Bus und Bahn wollen die Fraktionsvorsitzenden (von links) Ulrich van Bebber (FDP), Karl-Heinz Sundheimer (CDU) und Jochen Seifert (FWG) mit ihren Anträgen im Kreistag auf den Weg bringen.

Fahrradfahren soll attraktiver werden

CDU, FWG und FDP wollen kreisweites Radwegekonzept

 

Nach Auffassung der Kreistagsfraktionen von CDU, FWG und FDP kommt im Rahmen einer umweltgerechten Mobilität auch dem Fahrradverkehr eine immer stärkere Bedeutung zu. „Deshalb werden wir“, so die Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Sundheimer (CDU), Jochen Seifert (FWG) und Ulrich van Bebber (FDP), „in den Haushaltsberatungen der kommenden Kreistagssitzung entsprechende Anträge einbringen. Unser Ziel ist es, die Weichen für ein kreisweites Radwegekonzept zu stellen.“ Mit einem kreisweiten Radwegekonzept solle die Nahmobilität verbessert, der Klimaschutz weiter gefördert und darüber hinaus die touristische Attraktivität des Kreises gesteigert werden. Hierbei solle auch die anstehende Landesgartenschau mit eingebunden werden. Ziel sei es, mehr Menschen zur Nutzung des Fahrrades für ihre alltäglichen Fahrten zur Arbeit und Schule, zum Einkauf sowie in der Freizeit zu motivieren.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

20

Nov

2019

FDP gratuliert Graf Spee zum Geburtstag

(von links) Ulrich van Bebber, Dominik Graf von Spee, Christina Steinhausen mit Tochter Luisa gratulieren Roderich Graf von Spee zum Geburtstag
(von links) Ulrich van Bebber, Dominik Graf von Spee, Christina Steinhausen mit Tochter Luisa gratulieren Roderich Graf von Spee zum Geburtstag

FDP gratulierte Roderich Graf von Spee

 

Zu seinem 84. Geburtstag gratulierten die FDP-Vertreter im Kreistag ihrem ehemaligen Kreistagskollegen Roderich Reichsgraf von Spee. „Christina Steinhausen und ich haben viele Jahre mit Graf Spee zusammen im Kreistag Politik gestaltet. Wir schätzen ihn als kompetenten, verlässlichen und immer hilfsbereiten Parteifreund. Wir freuen uns sehr, dass Graf von Spee uns nach wie vor in unserer politischen Arbeit mit Rat und Tat unterstützt,“ so der FDP-Fraktionsvorsitzende Ulrich van Bebber. Nach vielen Jahren und viel Erfahrung im Kreistag, im Stadtrat und im Ortsbeirat sei Graf Spee ein hochkompetenter und von allen geschätzter Ratgeber und Gesprächspartner.

 

Das Interesse und die Freude an der Politik liegt in der Familie. Jetzt wird die Kreistagsfraktion durch seinen Sohn, Dominik Graf von Spee gestärkt, der bei der Kommunalwahl 2019 in den Kreistag gewählt wurde.

0 Kommentare