Herzlich Willkommen bei den Freien Demokraten

Di

24

Nov

2020

FDP freut sich über anstehende Sanierung des Rheinradwegs

Die FDP setzt sich bereits seit langem für die Sanierung des Radwegs ein (Archivfoto)
Die FDP setzt sich bereits seit langem für die Sanierung des Radwegs ein (Archivfoto)

Die FDP begrüßt sehr, dass jetzt endlich die Sanierung des Rheinradwegs angegangen wird. Die Verbandsgemeinde Bad Breisig hat mitgeteilt, dass für die Sanierung inklusive Verbreiterung des Radwegs auf 3 m zwischen Bad Breisig und Sinzig auf einer Länge von 3,6 km eine Förderung von 90 % in Aussicht gestellt wurden. Bei voraussichtlichen Gesamtkosten von 2 Million also ca. 1,8 Millionen €.

 

„Wir freuen uns sehr, dass diese Maßnahme jetzt endlich angegangen wird. Wir haben uns bereits seit längerer Zeit bei verschiedenen Stellen bis hin zum Mainzer Landesregierung für dieses Projekt eingesetzt,“ erklärt der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber in einer spontan Reaktion.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

20

Nov

2020

FDP Bad Breisig setzt verstärkt auf Solaranlagen

Die FDP-Fraktionsmitglieder im Verbandsgemeinderat Ulrich van Bebber und Dirk Herminghaus
Die FDP-Fraktionsmitglieder im Verbandsgemeinderat Ulrich van Bebber und Dirk Herminghaus

Die FDP-Fraktion im Verbandsgemeinderat Bad Breisig hat die Verwaltung per Antrag gebeten festzustellen, welche kommunalen Gebäude sich für den Einsatz von Solaranlagen eignen und darüber hinaus zu prüfen, ob es in der Verbandsgemeinde Bad Breisig Freiflächen gibt, die für einen Solarpark geeignet sind.

 

Dem Einsatz von Windkraftanlagen sind sowohl im Kreis Ahrweiler aber vor allem in der Verbandsgemeinde Bad Breisig und erst recht in der Stadt Bad Breisig enge Grenzen gesetzt. Um trotzdem einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, setzt die FDP auf vermehrten Einsatz von Photovoltaikanlagen.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

10

Nov

2020

Neue Initiative für den Klimaschutz

Die Fraktionsvorsitzenden (v.l.) Jochen Seifert (FWG), Ulrich van Bebber (FDP) und Karl-Heinz Sundheimer (CDU)
Die Fraktionsvorsitzenden (v.l.) Jochen Seifert (FWG), Ulrich van Bebber (FDP) und Karl-Heinz Sundheimer (CDU)

CDU, FWG und FDP im Kreistag machen sich für Solaranlagen auf freien Flächen stark

 

Im Rahmen ihrer Klimaschutzinitiative machen sich die Kreistagsfraktionen von CDU, FWG und FDP dafür stark, den Bau von Solaranlagen auch auf geeigneten freien Flächen zu unterstützen. Dazu soll das Solardachkataster des Kreises erweitert werden. Über einen entsprechenden Antrag berät der Kreis- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am kommenden Montag.

mehr lesen 0 Kommentare

So

01

Nov

2020

Eindeutige Position der FDP Altenahr: Abschaffung der Anliegerbeiträge

Der Vorstand der FDP Altenahr vertreten durch André Nursinski-Stolberg (links), Berthold Phiesel (mitte) und Karl-Heinz-Kreuzberg diskutiert Straßenausbaubeiträge am Vorhaben „Pützgasse/Weinbergstraße“
Der Vorstand der FDP Altenahr vertreten durch André Nursinski-Stolberg (links), Berthold Phiesel (mitte) und Karl-Heinz-Kreuzberg diskutiert Straßenausbaubeiträge am Vorhaben „Pützgasse/Weinbergstraße“

Bei ihrer letzten Besprechung am 21.10.2020 in Altenahr beschäftigte sich der Vorstand der FDP Altenahr rund um Ihren Vorsitzenden André Nursinski-Stolberg sowie den beiden Stellvertretern und Mitgliedern im Verbandsgemeinderat Berthold Phiesel und Karl-Heinz Kreuzberg mit der Frage der Anliegerbeiträge und konkret mit dem aktuellen Stand der Finanzierung des Ausbauprogramms der Verkehrsanlage „Pützgasse/Weinbergstraße“ der Ortsgemeinde Altenahr. Hier besteht zurzeit seitens der betroffenen Anwohner reichlich Unmut und Unverständnis aufgrund der Vorgehensweise des Ortsgemeinderates und der Verwaltung. Dies artikulierten die Anwohner zuletzt in einem Zeitungsbeitrag der Rhein-Zeitung vom 9.10.2020. Betroffene beklagten auch im Gespräch mit Vorstandsmitgliedern enttäuscht mangelnde Bürgerbeteiligung und Vollzug der Ausbaumaßnahmen zum jetzigen Zeitpunkt. Das bedeutet für die betroffenen Eigentümer enorme finanzielle Belastungen, die 15.000 EUR weit übersteigen können. Manche Bürgerinnen und Bürger kommen an ihre finanziellen Grenzen, auch wenn Ratenzahlungen angeboten werden. Der Wunsch nach einer anderen Regelung und der Frust in der Pützgasse bzw. Weinbergstraße wohnenden Bürgerinnen und Bürger ist verständlich, da in letzter Zeit dieses Thema bundesweit heftig diskutiert wird und um neue Lösungen gerungen wird. So wurden die ungeliebten Beiträge in Bayern rückwirkend zum 1.Januar 2018 ganz abgeschafft.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

24

Okt

2020

FDP regt Open-Air-Kino im Kurpark von Bad Breisig an

Die FDP in Bad Breisig möchte den Ort attraktiver für Einheimische und anziehender für Menschen aus der Umgebung und natürlich auch für Touristen machen.

 

Durch die trockenen, warmen Sommer der letzten Jahre werden Open-Air-Kinos immer beliebter. "Außer Tagesveranstaltungen, wie in Namedy, die im Verhältnis aufwändig und teuer sind, gibt ́s so etwas zwischen Köln und Koblenz für die Sommermonate noch nicht," stellte FDP-Ratsfrau Doris Herminghaus bei ihren Recherchen fest. "Kino unterm Sternenzelt an der frischen Luft in einer lauen Sommernacht und dann mit Freunden oder Familie den Lieblingsfilm genießen, das hat doch was," ist die liberale Politikerin überzeugt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

20

Okt

2020

CO2-Ampeln anschaffen

Christina Steinhausen aus Remagen und Jens Huhn aus Oberwinter bilden die FDP- Fraktion im Stadtrat Remagen.
Christina Steinhausen aus Remagen und Jens Huhn aus Oberwinter bilden die FDP- Fraktion im Stadtrat Remagen.

Die FDP-Fraktion im Remagener Stadtrat fordert den Einsatz von CO2-Ampeln in den Klassenräumen der städtischen Grundschulen und in den Kindertagesstätten der Kommune. Der Pilotversuch des Kreises am Erich- Klausener-Gymnasium in Adenau war so erfolgreich, dass der Kreis die Schulen in seiner Trägerschaft komplett mit den Geräten ausstattet. Grundschülern und Kindergartenkindern sollte der gleiche Schutzumfang zur Verfügung stehen, finden die FDP-Stadtratsmitglieder Jens Huhn und Christina Steinhausen.

 

Rechtzeitiges und ausreichendes Lüften ist eine wichtige Vorbeugung gegen Corona. Dies ist im Schulbetrieb wichtig, um Schüler und Lehrer zu schützen. „CO2-Ampeln sind Geräte, die sehr einfach zu installieren sind und ähnlich einer Verkehrsampel durch optische Signale die Luftqualität, d. h. den CO2- bzw. den Sauerstoff-Gehalt anzeigen“, erläutert Christina Steinhausen, Vorsitzende der FDP-Fraktion im Remagener Stadtrat und Kreisbeigeordnete. So kann sichergestellt werden, dass die Klassenräume rechtzeitig und ausreichend gelüftet werden. Durch das Temperaturgefälle und den entstehenden Luftsog bei sinkenden Außentemperaturen ist ein Luftaustausch bei weit geöffneten Klassenfenstern sehr schnell möglich. „Die Geräte zeigen aber auch, wenn die erforderliche Luftqualität wieder erreicht ist, und die Fenster geschlossen werden können. So kann ein übermäßiges Lüften in der kalten Jahreszeit und die damit einhergehende Gefahr von vermeidbaren Erkältungskrankheiten verhindert werden“, ergänzt ihr Stadtratskollege Jens Huhn aus Oberwinter. Dauerlüften führe auch zur Auskühlung von Bauteilen wie Brüstungsbereiche etc. und berge die Gefahr von Feuchteschäden und infolge dessen Schimmelbildung, insbesondere an Innenseiten von Außenwänden, was verhindert werden sollte, finden die Liberalen. „Ich plädiere ausdrücklich dafür, nachweislich funktionelle und funktionierende Technik in Form von CO2-Messgeräten einzusetzen, um bei Bedarf zielgerichtet zu lüften“, sagt Huhn und ergänzt. Zeitpunkt und Dauer der Lüftung würden so optimiert. Dies schaffe die Basis, unnötige Erkältungen möglichst zu vermeiden. Es könne nicht sein, dass diese Primär-Maßnahme nach Gutdünken Einzelner geplant und umgesetzt werde. Gut gemeintes, aber subjektives Vorgehen sei hier nicht zielführend.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

06

Okt

2020

Windenergie stößt an Grenzen

Die FDP sieht neue Windenergieanlagen in Remagen, hier an dem diskutierten Standort im Remagener Wald, skeptisch und plädiert für Ausbau der Solarenergie (Archivfoto).
Die FDP sieht neue Windenergieanlagen in Remagen, hier an dem diskutierten Standort im Remagener Wald, skeptisch und plädiert für Ausbau der Solarenergie (Archivfoto).

FDP will verstärkt Solarenergie nutzen

 

Die Nutzung der Windenergie im Kreis Ahrweiler stößt an Grenzen. Dies war Ergebnis der Berichterstattung in der letzten Kreistagssitzung. Die FDP hat daher vorgeschlagen, den Blick stärker auf die Nutzung von Solarenergie zu richten. Der Kreis habe durch die Installation entsprechender Anlagen auf den kreiseigenen Gebäuden seine Möglichkeiten voll ausgenutzt. „Aber darüber hinaus gibt es noch viele ungenutzte Potenziale, dies betrifft sowohl die Dächer von privaten und gewerblichen Eigentümern, aber auch Freiflächen müssen verstärkt auf Nutzungsmöglichkeit geprüft werden,“ so der FDP-Fraktionsvorsitzende Ulrich van Bebber.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

05

Okt

2020

FDP begrüßt Anschaffung von CO2-Ampel in den Schulen

Die FDP-Vertreter im Kreistag Ahrweiler begrüßen die Coronavorsorge an den kreiseigenen Schulen (hier vor dem Are-Gymnasium)
Die FDP-Vertreter im Kreistag Ahrweiler begrüßen die Coronavorsorge an den kreiseigenen Schulen (hier vor dem Are-Gymnasium)

Lüftungsanlagen werden überprüft und umgestellt

 

Der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kreistag Ahrweiler, Ulrich van Bebber, lobte im letzten Werksausschuss ausdrücklich die Aktivitäten der Kreisverwaltung zur Corona-Vorsorge an den kreiseigenen Schulen. „Leider sind nach Medienberichten viele Schulen in Deutschland noch nicht auf geeignete Lüftungsmöglichkeiten eingestellt. Ich bin daher sehr dankbar, dass der Landrat mit der technischen Einstellung und gegebenenfalls Umrüstung der Lüftungsanlagen und dem geplanten Einsatz von CO2-Ampeln an den kreiseigenen Schulen alles tut, um die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler und der Lehrerinnen und Lehrer zu schützen,“ so van Bebber.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

03

Okt

2020

FDP beschließt Programm zur Landtagswahl

Das Programm der FDP für die Landtagswahl war Schwerpunkt des Parteitages in Mainz, an dem auch die Delegierten aus dem Kreis Ahrweiler mitgearbeitet haben.
Das Programm der FDP für die Landtagswahl war Schwerpunkt des Parteitages in Mainz, an dem auch die Delegierten aus dem Kreis Ahrweiler mitgearbeitet haben.

Delegierte aus dem Kreis Ahrweiler in Mainz

 

Gut vertreten waren die Liberalen aus dem Kreis Ahrweiler beim Landesparteitag ihrer Partei in Mainz. Dieser wurde unter strengen Corona-Auflagen als Präsenzparteitag durchgeführt. Mit einem Aufruf zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Rheinland-Pfalz und zur Wahrung bürgerlicher Freiheiten hatte die designierte FDP-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl, Daniela Schmitt, den Wahlkampf ihrer Partei eröffnet.

 

„Die FDP ist die Partei, die für Marktwirtschaft, die gesellschaftliche und persönliche Freiheit, einen starken Rechtsstaats und für den sozialen Aufstieg steht,“ so das Resümee des FDP-Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber. Mit dem am Nachmittag verabschiedeten Landtagswahl Programm habe man klare Akzente gesetzt.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

11

Sep

2020

Breitband: FDP fordert Schluss mit Flickenteppich

Beitrag "Breitband: FDP fordert Schluss mit Flickenteppich" der Rhein-Zeitung, Ausgabe K, vom 08.09.2020, Seite 19 zu unserem Kreisparteitag in Adenau mit freundlicher Genehmigung der Rhein-Zeitung
Beitrag "Breitband: FDP fordert Schluss mit Flickenteppich" der Rhein-Zeitung, Ausgabe K, vom 08.09.2020, Seite 19 zu unserem Kreisparteitag in Adenau mit freundlicher Genehmigung der Rhein-Zeitung
0 Kommentare

Mo

07

Sep

2020

FDP wählte Landtagskandidaten

Sandra Weeser MdB (rechts) gehörte nach Ulrich van Bebber (Mitte im Hintergrund), der die Wahlen geleitet hatte, zu den ersten Gratulanten des frisch gekürten Landtagskandidaten Wolfgang Reuss.
Sandra Weeser MdB (rechts) gehörte nach Ulrich van Bebber (Mitte im Hintergrund), der die Wahlen geleitet hatte, zu den ersten Gratulanten des frisch gekürten Landtagskandidaten Wolfgang Reuss.

Wolfgang Reuss und Daniela Thiesen treten im Wahlkreis 14 an

 

Die FDP hat ihre Landtagskandidaten für den Wahlkreis 14 gewählt. Dieser umfasst den Bereich Bad Neuenahr-Ahrweiler, Grafschaft, Altenahr und Adenau.

 

Unter der Wahlleitung des FDP-Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber setzte sich der Grafschafter FDP-Vorsitzende Wolfgang Reuss in einer Stichwahl durch. Ersatzkandidatin ist Daniela Thiesen aus Adenau.

 

Als Kernthemen für die Landtagswahl nannte der 61-Jährige Polizeibeamte die Innere Sicherheit und Infrastrukturmaßnahmen im Kreis Ahrweiler. Politische Erfahrung sammelte Wolfgang Reuß in zwei Legislaturperioden im Gemeinderat Grafschaft, wo er aktuell als Fraktionsvorsitzender der FDP ein Ratsmandat ausübt. Er wohnt seit über 40 Jahren im Kreis Ahrweiler und aktuell in der Grafschaft. Somit ist er mit den Problemen und den Wünschen der Menschen im Kreis bestens vertraut. Er bewegt sich auf Grund seiner sportlichen Aktivitäten überwiegend in der freien Natur. Somit sei es für ihn nur selbstverständlich, dass auch der Umweltschutz für ihn höchste Priorität habe und er sich für eine Symbiose zwischen nachhaltigem Tourismus und Umweltschutz einsetze. Des Weiteren gehörten auch die Themen regenerative und erneuerbare Energien zu seinen Kernthemen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

06

Sep

2020

FDP traf sich zum Kreisparteitag in Adenau

Pause zum Durchlüften beim Kreisparteitag vor der Tür der Hocheifelhalle, zu dem der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber nach Adenau eingeladen hatte.
Pause zum Durchlüften beim Kreisparteitag vor der Tür der Hocheifelhalle, zu dem der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber nach Adenau eingeladen hatte.

Digitalisierung an den Schulen muss vorangetrieben werden

Sandra Weeser zu Gast

 

„Der Kreisparteitag am Standort Adenau ist auch ein Bekenntnis der FDP zum ländlichen Raum, zum Nürburgring, zum Lückenschluss A1 und zum Krankenhaus in Adenau,“ begrüßte der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber die Parteifreunde. Gekommen waren auch die Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser und der FDP-Kreisvorsitzende aus Neuwied, Alexander Buda. Weeser und Buda hoben die gute Zusammenarbeit hervor. Mit Blick auf den Fall Nawalny plädierte Weeser für ein Moratorium beim Erdgasprojekt Nordstream 2. Im Anschluss an den Kreisparteitag stand die Wahl der Landtagskandidaten für den Wahlkreis 14 auf dem Programm. Der Grafschafter FDP-Vorsitzende Wolfgang Reuss wurde in einer Stichwahl zum Wahlkreiskandidaten gewählt, Ersatzbewerberin ist Daniela Thiesen aus Adenau. 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

31

Aug

2020

FDP will Radwegeausbau

Die FDP fordert bereits seit einiger Zeit, dass der Verbindungsweg von Bad Breisig nach Sinzig (im Hintergrund) durchgängig asphaltiert wird
Die FDP fordert bereits seit einiger Zeit, dass der Verbindungsweg von Bad Breisig nach Sinzig (im Hintergrund) durchgängig asphaltiert wird

Lückenschluss zwischen Bad Breisig und Sinzig dringend notwendig

 

Die FDP setzt sich für den Ausbau und die Verbesserung der Radwege ein. In Mainz hatte man sich bereits erfolgreich für den Ausbau des Rheinradwegs zu einem Pendlerradweg eingesetzt. Dieses Projekt soll in den nächsten Jahren angegangen werden. Um auch kurzfristig die Verbindung zwischen Bad Breisig und Sinzig zu verbessern, hat die FDP-Fraktion der Stadt Bad Breisig beantragt, den sogenannten "Hochwasserradweg" endlich auszubauen und mit einer Asphaltdecke zu versehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

15

Aug

2020

Liberale für Rheinquerung zwischen Ahrweiler und Neuwied

„Wir bauen Brücken“, da sind sich die Liberalen einig. Nicht nur im übertragenen Sinne, sondern auch ganz konkret, wenn es um eine neue Rheinquerung zwischen den Kreisen Neuwied und Ahrweiler geht. Mit dabei: Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser
„Wir bauen Brücken“, da sind sich die Liberalen einig. Nicht nur im übertragenen Sinne, sondern auch ganz konkret, wenn es um eine neue Rheinquerung zwischen den Kreisen Neuwied und Ahrweiler geht. Mit dabei: Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser

FDP: „Wir bauen Brücken“

MdB Sandra Weeser setzt sich für das Projekt ein

 

Die FDP forciert weiterhin das Projekt einer neuen Rheinquerung zwischen den Kreisen Ahrweiler und Neuwied. Auf Einladung der beiden FDP-Kreisverbände Neuwied und Ahrweiler besuchte jetzt die FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser das Rheinufer bei Linz und Kripp, um auf die Notwendigkeit einer Rheinquerung zwischen den beiden Kreisen erneut hinzuweisen. 

 

„Wir sind uns in der FDP einig, dass eine entsprechende Verbindung sinnvoll und notwendig ist, um die Verbindung zwischen den Menschen und der Wirtschaft auf beiden Seiten des Rheins zu verbessern. Dies schafft Arbeitsplätze und sichert damit die Zukunft der Gesamtregion,“ begründet der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber. Ein erstes Ziel für den langen Verfahrensweg eines solchen Großprojektes könne die Wiederaufnahme einer Brücke oder eines Tunnels zwischen den Kreisen Neuwied und Ahrweiler in den Bundesverkehrswegeplan sein“, so van Bebber.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

05

Aug

2020

FDP freut sich über Unterstützung aus Mainz - Wissing fördert Radwegebau im Kreis Ahrweiler

Die FDP im Kreis Ahrweiler setzt sich bereits seit langem für den Bau von Radwegen ein (Archivbild)
Die FDP im Kreis Ahrweiler setzt sich bereits seit langem für den Bau von Radwegen ein (Archivbild)

Die FDP setzt sich bekanntermaßen sehr engagiert für den Ausbau der Radwege im gesamten Kreis Ahrweiler ein. Deswegen freuen die Liberalen sich umso mehr, dass Verkehrsminister Volker Wissing jetzt die Förderung von Radwegeprojekten im Kreis Ahrweiler angekündigt hat.

 

Konkret werden in der Verbandsgemeinde Adenau die Asphaltierung von 3 Teilstrecken, insbesondere zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Kinder/Familien gefördert. In der Verbandsgemeinde Altenahr hat die Förderung den Ausbau der Radwege in der Verbandsgemeinde für die Vernetzung mit dem Ahrradweg zum Ziel.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

24

Jul

2020

FDP freut sich über sensationelle Nachricht - Formel 1 wieder am Nürburgring

Für die FDP ist der Nürburgring immer Thema, hier bei einem Stammtisch in Adenau kurz vor Ausbruch der Corona-Krise
Für die FDP ist der Nürburgring immer Thema, hier bei einem Stammtisch in Adenau kurz vor Ausbruch der Corona-Krise

Große Freude im Kreis Ahrweiler und der FDP. Nach 7 Jahren Pause kehrt die Formel 1 noch in dieser Saison an den Nürburgring zurück.Vom 9. bis 11. Oktober werden die Motoren der Königsklasse wieder in der Eifel aufheulen. 

„Das ist eine sensationelle Nachricht, die Bedeutung für das gesamte Land Rheinland-Pfalz hat. Der Nürburgring ist der entscheidende Wachstumspool der gesamten Region. Mit der Formel 1 wird dieser Wachstumsmotor wieder neu beschleunigt,“ so der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber. „Die Formel-1-Rennen sind ein Highlight, das weit über die Region hinaus ausstrahlt. Gerade in der durch Corona bedingten Krise ist das ein sehr starker Impuls, der auch die lokale Wirtschaft und die Gastronomie im Umfeld des Nürburgrings wieder hoffen lässt,“ so die stellvertretende FDP-Kreisvorsitzende Christina Steinhausen, die selbst bekennender Auto- und Oldtimer-Fan ist.

Große Freude auch bei den Adenauer Liberalen. „Das ist eine tolle Nachricht insbesondere auch für Adenau, wir freuen uns riesig,“ so die Adenauer FDP-Vorsitzende Ulrike Nett.

0 Kommentare

Mi

08

Jul

2020

Hoffnung auf baldige Sanierung der L 74

Die FDP-Vertreter aus dem Kreis und der Verbandsgemeinde Adenau hoffen zusammen mit Robert Müller auf baldige Sanierung der L 74
Die FDP-Vertreter aus dem Kreis und der Verbandsgemeinde Adenau hoffen zusammen mit Robert Müller auf baldige Sanierung der L 74

MdL Marco Weber auf Einladung der FDP in Wershofen

 

Die Verbesserung der Straßen im Kreis Ahrweiler ist ein Anliegen, für das sich die FDP im gesamten Kreis Ahrweiler einsetzt. Insbesondere der Zustand der Straßen in den ländlichen Bereichen des Kreises liegt den Liberalen am Herzen. Daher hatten der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber und die Adenauer FDP-Vorsitzende Ulrike Nett den parlamentarischen Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion Marco Weber nach Wershofen eingeladen, um dort über den Zustand und die Verbesserung der L 74 zu sprechen. Dort wurde er von Robert Müller aus Wershofen begrüßt, der sich seit langem für den Ausbau der Straße engagiert.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

06

Jul

2020

Erste digitale Kreistagssitzung in Rheinland-Pfalz

Für die FDP gehören digitale Fraktionssitzungen schon zum Alltag. Die Liberalen begrüßten daher, dass die Kreistagssitzung per Videokonferenz durchgeführt wurde.
Für die FDP gehören digitale Fraktionssitzungen schon zum Alltag. Die Liberalen begrüßten daher, dass die Kreistagssitzung per Videokonferenz durchgeführt wurde.

FDP: Digitalisierungsoffensive hat durch Corona neuen Schub bekommen - „Nachholbedarf bei der Internetversorgung“

 

Der Kreis Ahrweiler war wieder einmal Pionier. Als erster Kreistag im Land Rheinland-Pfalz wurde die jüngste Kreistagssitzung per Videokonferenz durchgeführt. „Wenn es auch technisch einzelne  Anlaufschwierigkeiten gab, und alle naturgemäß auch eine gewisse Zeit brauchen, sich mit dem neuen Medium zurechtzufinden, war das Ganze doch ein Erfolg“, so der FDP-Fraktionsvorsitzende Ulrich van Bebber. Er dankte ausdrücklich dem Landrat und der Kreisverwaltung für deren Engagement, ebenso auch seinen Kolleginnen und Kollegen im Kreistag für die Geduld und Beharrlichkeit, trotz kleinerer technischer Schwierigkeiten dabei zu bleiben und das Ganze gemeinsam zu bewältigen. „Wir haben unter den Landkreisen in Rheinland-Pfalz eine Vorreiterrolle, da werden wir natürlich auch mit allen Anfangsschwierigkeiten konfrontiert. Trotzdem ist es vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und den sicherlich noch andauernden Kontaktbeschränkungen wichtig, auch für die Zusammenarbeit in den kommunalen Gremien neue Formen zu finden“, betonte van Bebber.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

02

Jul

2020

André Nursinski-Stolberg ist der neue Vorsitzende der FDP Altenahr

Ulrich van Bebber (2. von rechts) freut sich über das neue Führungsteam der FDP in Altenahr mit dem Vorsitzenden André Nursinski-Stolberg (links) und seinen Stellvertretern Karl-Heinz Kreuzberg (Mitte) und Berthold Phiesel (rechts)
Ulrich van Bebber (2. von rechts) freut sich über das neue Führungsteam der FDP in Altenahr mit dem Vorsitzenden André Nursinski-Stolberg (links) und seinen Stellvertretern Karl-Heinz Kreuzberg (Mitte) und Berthold Phiesel (rechts)

Digitalisierung und Mobilität sollen vorangetrieben werden

 

Nach der Mitgliederversammlung der FDP Altenahr startet der Ortsverband mit einer neuen Aufstellung. Einstimmig wurde André Nursinski-Stolberg zum Vorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter fungieren die beiden Vertreter in Verbandsgemeinderat Karl-Heinz Kreuzberg und Berthold Phiesel. Zu den ersten Gratulanten zählte der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber, der die Wahlen geleitet hatte. „Ich freue mich sehr, dass mit diesem Team ein sehr guter Mix unterschiedlicher beruflicher und privater Erfahrungen in die Politik eingebracht werden können,“ so van Bebber.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

29

Jun

2020

FDP macht Druck - Digitalisierungsoffensive für den Kreis Ahrweiler nach Corona

Kommunalpolitik aus dem Home-Office: Digitale Fraktionssitzungen gehören für (von links) Christina Steinhausen, David Jacobs, Ulrich van Bebber und Dominik Graf Spee mittlerweile zum kommunalen Alltag.
Kommunalpolitik aus dem Home-Office: Digitale Fraktionssitzungen gehören für (von links) Christina Steinhausen, David Jacobs, Ulrich van Bebber und Dominik Graf Spee mittlerweile zum kommunalen Alltag.

Kreistag diskutiert per Videokonferenz über Digitalisierung

 

Die FDP-Kreistagsfraktion macht weiter Druck bei der Digitalisierung. Bereits im letzten Jahr hatten die Liberalen eine Digitalisierungsoffensive angestoßen und das Thema auf die Tagesordnung der Kreisgremien gebracht. „Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat gezeigt, welche Bedeutung die Digitalisierung im wirtschaftlichen, im politischen, im gesellschaftlichen und sogar im familiären Leben hat. „Home-Office“ und "Home-Schooling" haben bei vielen Menschen den Alltag neu gestaltet und auch viele neue Herausforderungen geschaffen,“ so begründet der Vorsitzende Ulrich van Bebber den Antrag an den Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

17

Jun

2020

Stadtrat gibt grünes Licht für Kultur- Projekt

Stadtratsmitglieder besuchten den Humboldt-Turm: (von rechts) Amélie Reinke, Ulrich van Bebber sowie die aktuellen Mandatsträger (links) Jens Huhn und Christina Steinhausen. Klaus Schmidt-Thomé und seine Gattin Bettina (mitte)
Stadtratsmitglieder besuchten den Humboldt-Turm: (von rechts) Amélie Reinke, Ulrich van Bebber sowie die aktuellen Mandatsträger (links) Jens Huhn und Christina Steinhausen. Klaus Schmidt-Thomé und seine Gattin Bettina (mitte)

FDP-Politiker freuen sich mit Investor

 

Eine schwere, aber glückliche Geburt war das Kultur-Projekt Humboldt-Turm, das nun die letzte Hürde, den Stadtrat Remagen, passiert hat. Dr. Klaus Schmidt-Thomé kann sein Lebenswerk, in das er sehr viel Herzblut gesteckt hat, fortführen.

 

Die Änderung des Bebauungsplans bezüglich des Humboldt-Turms hat Anfang Juni den Stadtrat mit großer Mehrheit passiert. Neben FDP und SPD, die das Projekt seit Jahren wohlwollend begleiten, fand es auch Zustimmung bei der FBL, der CDU sowie bei Wolfgang Seidler, Dr. Peter Wyborny und Helena Cornelia van Wijk

mehr lesen 0 Kommentare

Di

16

Jun

2020

Jens Huhn jetzt im Stadtrat Remagen

Jens Huhn und Christina Steinhausen bilden nun die FDP-Fraktion im Stadtrat Remagen.
Jens Huhn und Christina Steinhausen bilden nun die FDP-Fraktion im Stadtrat Remagen.

FDP-Politiker rückt für Jürgen Preuß nach

 

Die Liberalen Jens Huhn aus Oberwinter und Christina Steinhausen aus Remagen bilden nun die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Remagen. Beide arbeiten in der freien Wirtschaft und sind schon viele Jahre Mitglied bei den Liberalen.

 

Jens Huhn wohnt in Oberwinter. Der 56-jährige gelernte Luftverkehrskaufmann arbeitet seit 23 Jahren als Unternehmensberater. Er ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. Seine Hobbies sind Motorsport und Slot-Racing. Außerdem interessiert sich Jens Huhn für Reisen, Wandern, Ski und Kochen. Seine politische Motivation rührt aus seinem tiefen Wunsch, den Liberalismus zu stärken und „mit gesundem Menschenverstand ausgewogene Kompromisse zu finden“.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

15

Jun

2020

Aus Seniorentaxi wird Seniorenbus

Seniorenbus
Seniorenbus

Am 30. Juni 2020 wird das Seniorentaxi auf Verbandsgemeindeebene eingestellt. Nachdem im Jahre 2019 die Kosten für das Seniorentaxi mit fast 70.000 € komplett aus dem Ruder liefen, zogen FWG, CDU und FDP am 12. Dezember 2019 die Notbremse. Alle drei Parteien betonten schon damals, dass ihnen die Mobilität älterer und bewegungseingeschränkter Bürgerinnen und Bürger sehr am Herzen liegt und man nach Alternativen suchen werde. "Wir haben seitens der FDP bereits vor der Corona-Krise Recherchen zu diesem Thema angestellt", so Dirk Herminghaus, Fraktionsvorsitzender der FDP, "und sind dabei auch auf den Seniorenbus in Remagen gestoßen.

mehr lesen 1 Kommentare

Di

02

Jun

2020

FDP setzt sich für Straßenausbau ein

Die FDP-Vertreter Marco Weber (2. von rechts), Christina Steinhausen (links), Ulrike Nett (8. von rechts) und Ulrich van Bebber (4. von rechts) machten sich auf Einladung von Udo Stratmann (7. von rechts) und Ortsbürgermeister Robert Reuter (2. von links)
Die FDP-Vertreter Marco Weber (2. von rechts), Christina Steinhausen (links), Ulrike Nett (8. von rechts) und Ulrich van Bebber (4. von rechts) machten sich auf Einladung von Udo Stratmann (7. von rechts) und Ortsbürgermeister Robert Reuter (2. von links)

Ortsdurchfahrten Insul und Dümpelfeld sollen saniert werden - MdL Marco Weber beim Ortstermin

 

Ein gut ausgebautes Straßennetz war und ist aus Sicht der FDP gerade im Kreis Ahrweiler eine wichtige Voraussetzung, um die Lebensbedingungen und Chancengleichheit der Bevölkerung auch in den ländlichen Regionen sicherzustellen. Dies gilt vor allem auch in der Verbandsgemeinde Adenau. Hier setzt sich Udo Stratmann, ehemaliger Ortsbürgermeister der Gemeinde Dümpelfeld, Mitglied des Ortsgemeinderates und Vertreter im Kreistag, für den Ausbau der Ortsdurchfahrten Insul und Dümpelfeld ein.

 

In einem Schreiben hatte er sich zunächst an das Landesamt für Mobilität gewandt, und dann auch an die FDP. Die reagierte sofort. Auf Einladung des FDP-Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber kamen die Kreisbeigeordnete Christina Steinhausen, die Vorsitzende der FDP-Adenau Ulrike Nett zusammen mit dem parlamentarischen Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion Marco Weber nach Dümpelfeld, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Dort wurden sie nicht nur von Udo Stratmann, sondern auch vom Ortsbürgermeister Robert Reuter und Mitgliedern des Gemeinderates begrüßt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

18

Mai

2020

FDP will weiter in Digitalisierung und Straßenbau investieren

Die FDP ermöglicht per Videokonferenz den unmittelbaren Kontakt und die Diskussion mit Landespolitikern, hier mit Marco Weber, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion.
Die FDP ermöglicht per Videokonferenz den unmittelbaren Kontakt und die Diskussion mit Landespolitikern, hier mit Marco Weber, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion.

Politik online und hautnah - Neue Rheinquerung bleibt Ziel

 

Coronazeiten bringen nicht nur Hürden und Hindernisse mit sich, sondern manchmal auch kreative Lösungen. So auch in der Politik. Die FDP im Kreis Ahrweiler nutzt die Chancen durch Digitalisierung, um Landespolitiker näher zu bringen. Politik online und hautnah, das war das Motto, unter dem der FDP-Kreisverband Ahrweiler den parlamentarischen Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion Marco Weber zu einem online-Meeting eingeladen hatte. Marco Weber berichtete aus Mainz, und die Mitglieder der FDP konnten unmittelbar Ihre Fragen, Anregungen und Diskussionspunkte stellen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

05

Mai

2020

Neue Veranstaltungsreihe "Politik online"

Da zur Zeit Präsenzveranstaltungen immer noch nicht möglich sind, möchten wir Ihnen im Kreisverband Ahrweiler die Möglichkeit bieten, zumindest virtuell mit den Parteifreunden in Kontakt zu treten und zu diskutieren.

Zu diesem Zweck wollen wir per Videokonferenz unter dem Titel „Politik online“ eine kleine Veranstaltungsreihe anbieten, bei der Politiker und Politikerinnen oder auch bestimmte Themen vorgestellt und diskutiert werden können.

 

Die Auftaktveranstaltung findet statt am Donnerstag, 7. Mai, 18:00 bis 19:00 Uhr.

 

Gast ist Marco Weber, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag. Er berichtet aus dem Landtag und steht zu allen Fragen, die sie haben, Rede und Antwort.

 

Details zur Anmeldung gibt es im Bereich "Termine"

0 Kommentare

Di

28

Apr

2020

FDP: Künftig digitale Ratssitzungen möglich - Kommunalparlamente müssen auch in der Krise handlungsfähig sein

Dieses Bild wird es jetzt öfter geben, wenn ganze Räte ihre Sitzungen online durchführen dürfen. Unter anderem auf Initiative der FDP soll das Kommunalrecht entsprechend geändert werden.
Dieses Bild wird es jetzt öfter geben, wenn ganze Räte ihre Sitzungen online durchführen dürfen. Unter anderem auf Initiative der FDP soll das Kommunalrecht entsprechend geändert werden.

Kommunalpolitik aus dem Homeoffice? Das wollte die FDP im Kreis Ahrweiler möglich machen. „Dazu sind Änderungen kommunalrechtlicher Vorschriften notwendig. Hierfür haben wir uns an die FDP-Landtagsfraktion gewandt,“ erläuterte der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber. Jetzt bringt die FDP im Landtag hier zu eine entsprechende Initiative ein, damit künftig auch ohne Präsenzsitzung Beschlüsse in kommunalen Parlamenten möglich sind.

Die stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Monika Becker hat die Initiative in der Koalition und in Abstimmung mit dem Innenministerium maßgeblich vorangetrieben.

mehr lesen 0 Kommentare

So

26

Apr

2020

Dickes Lob für die Verwaltung in Bad Breisig

Die Liberalen sagen DANKE! (Archivbild)
Die Liberalen sagen DANKE! (Archivbild)

Die FDP Bad Breisig möchte sich an dieser Stelle auch einmal bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung der Stadt und Verbandsgemeinde Bad Breisig bedanken. Hier wurde schon zu Beginn der Einschränkungen durch das Corona-Virus vorausschauend und konsequent gehandelt. Dieses frühzeitige Reagieren beinhaltet nicht nur die geforderten Abstands- und Hygienemaßnahmen, sondern berücksichtigte vor allem die Bedürfnisse von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie die von Bürgerinnen, Bürgern und Familien. "Ich habe am 23. April an einer Sitzung mit den Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern der Gemeinde teilgenommen," so Dirk Herminghaus, Fraktionsvorsitzender der FDP. "Hier haben wir erfahren, welche zahlreichen Maßnahmen in den vergangenen fünf  Wochen ergriffen wurden, damit das öffentliche Leben in Bad Breisig nicht vollständig zum Erliegen kommt. Mit bemerkenswerter Weitsicht wurden bereits vor dem 16.03. Konzepte für Kindergärten und Jugendhilfe entwickelt, die dann bekanntermaßen nach dem Shutdown auch alle zum Einsatz kamen." 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

20

Apr

2020

FDP fordert baldige Öffnung von Gaststätten und Hotels

Notgedrungen treffen sich die Liberalen jetzt nicht mehr wie früher in Gaststätten, sondern im „virtuellen“ Räumen, nämlich per Videokonferenz. Nichtsdestotrotz setzt sich der FDP-Vorstand dafür ein, dass die Gastronomie bald wieder öffnen kann.
Notgedrungen treffen sich die Liberalen jetzt nicht mehr wie früher in Gaststätten, sondern im „virtuellen“ Räumen, nämlich per Videokonferenz. Nichtsdestotrotz setzt sich der FDP-Vorstand dafür ein, dass die Gastronomie bald wieder öffnen kann.

Gastronomie braucht eine Perspektive

 

Ab Montag werden die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie für verschiedene Bereiche gelockert. Der FDP geht dies aber nicht weit genug. Einig war man sich bei der jüngsten per Videokonferenz durchgeführten Sitzung des Kreisvorstandes, dass die Gesundheit der Bevölkerung im Vordergrund stehen muss, aber auch schon jetzt intensiv über den Neustart des öffentlichen und privaten Lebens nachgedacht werden muss.

mehr lesen 1 Kommentare

Di

14

Apr

2020

FDP will Kommunen, Bürger und Unternehmen entlasten

Die FDP-Vertreter im Verbandsgemeinderat Ulrich van Bebber (links) und Dirk Herminghaus wollen angesichts der Corona-Krise Bürger und Unternehmen entlasten
Die FDP-Vertreter im Verbandsgemeinderat Ulrich van Bebber (links) und Dirk Herminghaus wollen angesichts der Corona-Krise Bürger und Unternehmen entlasten

Die FDP in der Verbandsgemeinde Bad Breisig will in der Corona-Krise die Bürgerinnen und Bürgern sowie die Unternehmen finanziell entlasten. In einem Antrag an den Verbandsgemeinderat erklären Dirk Herminghaus und Ulrich van Bebber:

„Trotz der auch für die Verbandsgemeinde schwierigen finanziellen Situation müssen wir prüfen, inwieweit Zahlungserleichterungen für fällige Forderungen der Verbandsgemeinde an Bürger und Unternehmen in Form von Stundungen und Ratenzahlungen bei Bürgern und Unternehmen der Verbandsgemeinde Bad Breisig gewährt werden können.“ 

mehr lesen 1 Kommentare