Herzlich Willkommen bei den Freien Demokraten

Sa

01

Jun

2024

Liberale Spitzenkandidatin wanderte mit ihren Eseln über die Grafschaft

Tierische Unterstützung

 

Infostände kennt man - jede Partei macht so in Wahlkampfzeiten auf sich aufmerksam - auch die FDP. Allerdings in der Grafschaft zeigten die Liberalen etwas anders Flagge als üblich. Statt Stand und Schirm hatte Christina Steinhausen, die liberale Spitzenkandidatin für den Kreistag Ahrweiler, die von einem Bauernhof in der Grafschaft stammt, aber schon etliche Jahre in Remagen lebt, Don Camillo und Lucy dabei, ihre beiden Esel.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

21

Mai

2024

FDP zu Besuch beim Wassersportverein Sinzig

Hier muss dringend ein Barrierefreier Zugang geschaffen werden, waren sich die Liberalen mit dem Wassersportverein einig (von links): Ulrich van Bebber, Frauke Weller, Volker Thormann, Keri Schmitz, Martin Thormann, Dominik Spee und Christina Steinhausen
Hier muss dringend ein Barrierefreier Zugang geschaffen werden, waren sich die Liberalen mit dem Wassersportverein einig (von links): Ulrich van Bebber, Frauke Weller, Volker Thormann, Keri Schmitz, Martin Thormann, Dominik Spee und Christina Steinhausen

Barrierefreiheit im Vereinssport wichtig

 

Der Wassersportverein Sinzig mit seinen 120 Mitgliedern setzt sich seit langem sehr aktiv für die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen ein. Dies hat nach dem Ahrhochwasser noch einmal erheblich an Bedeutung gewonnen. „Das Hochwasser im Ahrtal hat viele Kinder traumatisiert, sie verbinden mit Wasser etwas Schreckliches“, sagt Frauke Weller, Jugendwartin des Vereins. Um hier zu helfen, hat Frauke Weller mit ihrem Projekt „Wassahr” ehrenamtlich Kindern und Jugendlichen das Kanufahren bei, um sie wieder für das Element zu sensibilisieren und ihnen die Angst zu nehmen. Dabei wird auch mit der Lebenshilfe im Kreis Ahrweiler zusammengearbeitet, deren Vorsitzender Ulrich van Bebber jetzt in seiner Funktion als FDP-Kreisvorsitzender mit weiteren liberalen Mitstreitern den Verein am Bootshaus am Rhein besuchte.

mehr lesen 0 Kommentare

So

19

Mai

2024

FDP: Lückenschluss Ahrtalbahn und Ahrtalradweg prioritär

Die Liberalen zeigen Ministerin Daniela Schmitt (2. von rechts) den Stand des Wiederaufbaus in Sachen (von links): Christina Steinhausen, Dirk Herminghaus, Volker Thormann, Martin Thormann, André Nursinski-Stolberg und Ulrich van Bebber auf dem Liegerad
Die Liberalen zeigen Ministerin Daniela Schmitt (2. von rechts) den Stand des Wiederaufbaus in Sachen (von links): Christina Steinhausen, Dirk Herminghaus, Volker Thormann, Martin Thormann, André Nursinski-Stolberg und Ulrich van Bebber auf dem Liegerad

Ministerin Schmitt vor Ort in Sinzig

 

Radwege und Tourismus sind Themen, für die sich die Liberalen seit langem einsetzen. Unterstützt werden sie dabei von Wirtschafts- und Verkehrsministerin Daniela Schmitt, die jetzt auf Einladung der FDP-Spitzenkandidatin für den Kreistag Christina Steinhausen einen vor Ort-Termin in Sinzig machte.

„Liebe Daniela, es ist schon viel erreicht worden, aber es gibt auch noch viel zu tun. Deshalb freuen wir uns sehr, dass du immer wieder vor Ort bist und wir unsere Anliegen vorbringen können“, begrüßte Steinhausen die Ministerin.

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

19

Mai

2024

FDP Brohltal zu Besuch bei Jeub Fensterbau

Bürokratieabbau, Klimawandel und Fachkräftemangel im Fokus

 

Niederzissen, 26. April 2024 – Die FDP Brohltal hat sich mit der Geschäftsführung des Unternehmens Jeub Fensterbau zu einem Austausch über aktuelle Herausforderungen getroffen. Schwerpunkte waren Bürokratieabbau, Klimawandel und Fachkräftemangel.

Die Geschäftsführer Reinhold und Norbert Jeub betonten die Notwendigkeit, bürokratische Hürden abzubauen, um betriebliche Prozesse zu erleichtern. Reinhold Jeub erklärte: „Weniger Bürokratie ermöglicht uns, effizienter zu arbeiten, innovativer zu sein und Wertschöpfung lokal zu erhalten.“

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

17

Mai

2024

FDP freut sich über die Förderung aus Mainz

Liberale freuen sich zusammen mit Landesministerin Daniela Schmitt (Mitte) über die Förderung der Schulen in Sinzig, Bad Breisig und Bad Neuenahr-Ahrweiler aus dem Startchancenprogramm, hier vor der Regenbogenschule in Sinzig
Liberale freuen sich zusammen mit Landesministerin Daniela Schmitt (Mitte) über die Förderung der Schulen in Sinzig, Bad Breisig und Bad Neuenahr-Ahrweiler aus dem Startchancenprogramm, hier vor der Regenbogenschule in Sinzig

Kreis Ahrweiler profitiert von liberaler Bildungsoffensive

 

Es ist die größte Bund-Länder-Bildungsoffensive in der Geschichte der Bundesrepublik: Das neue Startchancenprogramm. Auf Initiative von Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) werden Schulen mit einem hohen Anteil sozial benachteiligter Schülerinnen und Schüler mit 20 Milliarden Euro über zehn Jahre gefördert. Bund und Länder teilen sich die Kosten hälftig. Vom Startchancenprogramm profitieren auch die Lindenschule Bad Breisig, die Regenbogenschule in Sinzig und die Erich-Kästner Realschule plus in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das hat die Landesregierung in Mainz bekanntgegeben. Landesministerin Daniela Schmitt brachte die frohe Botschaft mit nach Sinzig. Dort freuten sich die Liberalen vor der Regenbogenschule über diese Förderung.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Mai

2024

Besuch aus Mainz in der Berufsschule

Den erneuerten Chemieraum besichtigten die Liberalen bei einer Führung durch die berufsbildende Schule (von rechts): Marco Weber, Rolf Deißler, Dirk Herminghaus, Ulrich van Bebber und Brigitte Schmickler
Den erneuerten Chemieraum besichtigten die Liberalen bei einer Führung durch die berufsbildende Schule (von rechts): Marco Weber, Rolf Deißler, Dirk Herminghaus, Ulrich van Bebber und Brigitte Schmickler

FDP fordert Handwerkergymnasium

Attraktivität weiter steigern

 

Marco Weber, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, war eigens aus Mainz angereist, um sich mit den Liberalen vor Ort ein Bild vom Stand des Wiederaufbaus der Berufsbildenden Schule in Bad Neuenahr zu machen. „Leider drohen das Ahrtal und die Mühen des Wiederaufbaus fast drei Jahre nach dem Hochwasser aus dem Blickfeld zu geraten. Dem wollen wir von Seiten der FDP-Fraktion entgegenwirken, deshalb komme ich immer wieder ins Ahrtal, um mir vor Ort ein Bild von der Situation und den Problemen zu machen. Die Berufsbildende Schule spielt im Kreis Ahrweiler und darüber hinaus eine sehr wichtige Rolle, denn hier werden die Fachkräfte der Zukunft ausgebildet, die wir auch im Ahrtal brauchen“, so Weber.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

13

Mai

2024

Christina Steinhausen kandidiert als Ortsvorsteherin

Die Liberalen der Römerstadt haben einstimmig Christina Steinhausen als Ortsvorsteherkandidatin nominiert. Die 44-jährige Journalistin arbeitet als Wirtschaftsredakteurin bei einem Fachverlag, zuvor war sie bei der Rhein-Zeitung, der Bonner Rundschau, bei Phoenix und dem WDR. Sie stammt von einem Bauernhof aus der Grafschaft, hat 1998 Abitur auf Nonnenwerth gemacht und danach Politik, Geschichte und Jura studiert. Sie will das Remagener Freibad um Indoor-Becken ergänzen und zu einem Ganzjahresbad ertüchtigen, damit noch mehr Kinder schwimmen lernen können, die Vereine und der Schulsport eine Perspektive, die Studenten und die Bürger noch mehr Lebensqualität und die Touristen eine neue Destination haben. Wegen Steinhausens Beharrlichkeit und ihrer guten Kontakte, etwa zur Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser, haben es die Frauen in vielen Gesprächen geschafft, dass Remagen vom Bund die maximal mögliche Fördersumme von sechs Millionen Euro für die Sanierung des Freibades erhält.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

13

Mai

2024

Ergotherapie-Praxis findet neue Heimat in Sinzig bei der Lebenshilfe

Christian Seifert, Ulrich van Bebber, Martin Thormann und Christina Steinhausen (rechts) freuen sich, dass die Ergotherapie-Praxis von Nina Hunold jetzt in Sinzig im Lebenshilfehaus zu finden ist.
Christian Seifert, Ulrich van Bebber, Martin Thormann und Christina Steinhausen (rechts) freuen sich, dass die Ergotherapie-Praxis von Nina Hunold jetzt in Sinzig im Lebenshilfehaus zu finden ist.

FDP freut sich, dass die Praxis im Kreis Ahrweiler bleibt - Remagen kündigte die Praxisräume

 

Die Liberalen besuchten jetzt die neu eingerichtete Praxis für Ergotherapie von Nina Hunold. Seit einigen Monaten ist diese im Haus der Lebenshilfe in der Pestalozzistraße in Sinzig untergebracht.

 

„Wir freuen uns, dass mit der Ergotherapiepraxis wieder Leben und Betrieb in das Lebenshilfehaus eingezogen ist“, erklärte „Hausherr“ Ulrich van Bebber, Vorsitzender der Lebenshilfe. „Auch wenn am gesamten Gebäude noch gearbeitet wird, ist die Praxis im Inneren bereits komplett eingerichtet und funktionsfähig. Wir gehen davon aus, dass das gesamte Gebäude im Spätherbst komplett fertiggestellt sein wird“, so van Bebber weiter. „Auch wenn der Start unter diesen Bedingungen nicht einfach war, haben wir uns gut eingelebt und freuen uns, hier eine neue Wirkungsstätte gefunden zu haben“, so Nina Hunold.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

13

Mai

2024

FDP: Ahrtal-Beauftragter gefordert

Mehr Tempo beim Wiederaufbau im Ahrtal fordern die Liberalen schon seit geraumer Zeit, hier vor Ort in Altenahr
Mehr Tempo beim Wiederaufbau im Ahrtal fordern die Liberalen schon seit geraumer Zeit, hier vor Ort in Altenahr

„Wie kompliziert wollen wir es im Ahrtal noch machen?“ - Sandra Weeser schreibt an Bundeskanzler und Ministerpräsidentin

 

„Wie kompliziert wollen wir es im Ahrtal noch machen?“ Diese Frage stellt die FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser. In einem Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz und Ministerpräsidentin Malu Dreyer hatte sie drei Jahre nach der Flutkatastrophe gefordert, endlich die Wiederaufbau-Hürden auf den Verwaltungsebenen abzubauen. Zudem hatte sie einen Ahrtalbeauftragten zur besseren Abstimmung zwischen Bund und Land Rheinland-Pfalz gefordert.

 

"Die Hochwasserkatastrophe im Ahrtal liegt nun fast drei Jahre zurück. Damals kamen 136 Menschen ums Leben, tausende Häuser wurden zerstört. Das schnelle Handeln der Bundesregierung und die Einrichtung des Fluthilfefonds waren bemerkenswert und verdienen nach wie vor hohe Anerkennung. Auch die Verlängerung der Bewilligungs- und Antragsfristen sowie die Erleichterungen im Baugesetzbuch, insbesondere im § 246c BauGB, waren Meilensteine zur Beschleunigung des Wiederaufbaus. Im Fluthilfefonds stehen noch ausreichend Mittel zur Verfügung. Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Auszahlungsmodalitäten aus dem Fluthilfefonds konnten jedoch einzelne Fragen des Wiederaufbaus bis heute nicht befriedigend gelöst werden. Die Verwaltungsebenen scheinen hier nicht Hand in Hand arbeiten zu können“, so die FDP-Politikerin, die auch Vorsitzende des Bauausschusses des Deutschen Bundestages ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

02

Mai

2024

Rhein in Flammen - leider nur in Bonn

Ulrich van Bebber, Fraktionsvorsitzender der FDP im Kreistag und Christina Steinhausen, Vorsitzender der FDP-Fraktion in Remagen wünschen sich, dass auch in Remagen und den Rheinkommunen die Menschen sich bald wieder am „Rhein in Flammen“ erfreuen können.
Ulrich van Bebber, Fraktionsvorsitzender der FDP im Kreistag und Christina Steinhausen, Vorsitzender der FDP-Fraktion in Remagen wünschen sich, dass auch in Remagen und den Rheinkommunen die Menschen sich bald wieder am „Rhein in Flammen“ erfreuen können.

FDP plädiert für Teilnahme der Rheinkommunen im Kreis Ahrweiler

 

Am Samstagabend des 4. Mai gibt es wieder das prachtvolle Höhenfeuerwerk mit dem beeindruckenden Schiffskonvoi von „Rhein in Flammen“. In Bonn, aber leider nicht in Remagen, Sinzig oder Bad Breisig. Diese Kommunen beteiligen sich nicht mehr an der Großveranstaltung. Und es gibt innovative Neuerungen: Erstmals wird das musiksynchrone Feuerwerk am Samstagabend, das stets den Höhepunkt der Großveranstaltung bildet, durch eine moderne Drohnenshow ergänzt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Mai

2024

FDP zu Gast beim Rathausverein Oberwinter

Hans Atzler zeigt eine alte Trinkflasche aus Holz. Brigitte Schmickler hält ein Fass in Händen.
Hans Atzler zeigt eine alte Trinkflasche aus Holz. Brigitte Schmickler hält ein Fass in Händen.

Ehrenamtler tauschen sich aus

 

Die FDP-Remagen hat den Rathausverein Oberwinter besucht und sich mit Hans Atzler, Dr. Heinz Wilms, Marlies Seibel und Marlies Schwippert ausgetauscht. Stadtratsmitglied Christina Steinhausen, die sich sehr für die Geschichte interessiert, erwarb gleich mehrere Hefte und Schriften, ihr Stadtratskollege Jens Huhn bestaunte diverse Ausstellungsstücke, die von der harten Arbeit in den Weinbergen von Oberwinter zeugten.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Mai

2024

FDP fordert kreisweites Gesamtkonzept für Schwimmbäder

Die FDP setzt sich bereits seit einiger Zeit für eine verbesserte Ausstattung mit Schwimmbädern im Kreis Ahrweiler ein, hier bei einem Ortstermin im Freibad in Remagen mit der FDP-Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser
Die FDP setzt sich bereits seit einiger Zeit für eine verbesserte Ausstattung mit Schwimmbädern im Kreis Ahrweiler ein, hier bei einem Ortstermin im Freibad in Remagen mit der FDP-Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser

„Kinder haben dramatisch zu wenig Schwimmunterricht“

 

Die Ausstattung des Kreises Ahrweiler mit Schwimmbädern war Thema im Kreis- und Umweltausschuss. Der FDP-Fraktionsvorsitzende Ulrich van Bebber forderte die Landrätin auf, hier koordinierend tätig zu werden.

„Wir sind uns alle einig, dass die Kinder viel zu wenig Schwimmunterricht bekommen. Nach aktuellen Zahlen der DLRG können 60 % der Kinder nach der Grundschule nicht sicher schwimmen,“ erklärte van Bebber.

Gerade im Ahrtal gebe es nach der Flut ein noch größeres Defizit an Schwimmbädern. Hier müsste man dringend aktiv werden. Bestätigt wird dies auch von Christina Steinhausen, stellvertretende FDP-Kreisvorsitzende, denn „gerade die Kinder und Jugendlichen im Ahrtal müssen auch über zwei Jahre nach der Flutkatastrophe noch viele Einschränkungen hinnehmen und Traumata verarbeiten. Regelmäßiger Vereins- und Schulsport ist ein wichtiger Schritt zurück in die Normalität“.

mehr lesen 0 Kommentare

So

28

Apr

2024

FDP Bad Breisig stellt Listen für die Kommunalwahl auf

v.l.n.r: Klaus Millarg, Hendrik Ottersbach, Maggy Schwangt, Rainer Droste, Heinz Beitel, Doris Herminghaus, Christina Steinhausen, Ingrid Schumacher, Dirk Herminghaus und Ulrich van Bebber
v.l.n.r: Klaus Millarg, Hendrik Ottersbach, Maggy Schwangt, Rainer Droste, Heinz Beitel, Doris Herminghaus, Christina Steinhausen, Ingrid Schumacher, Dirk Herminghaus und Ulrich van Bebber

Am vergangenen Sonntag trafen sich die Mitglieder und Freunde der FDP Bad Breisig aber auch interessierte Bürger im Rheinischen Hof in Bad Breisig.

 

Da die Besetzung der Listen in zeitaufwendiger, geheimer Wahl stattfinden muss, blieb dem Vorsitzenden der FDP, Dirk Herminghaus, nur wenig Zeit für einen Rückblick auf die Fraktionsarbeit der letzten Jahre. Die Bilanz der Gremienarbeit zeigt jedoch, dass die FDP als kleinste Fraktion auch die fleißigste mit ihren bis dato 22 Anträgen und Anfragen ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

24

Apr

2024

FDP Bad Neuenahr-Ahrweiler bereitet sich auf Kommunal- und Europawahlen vor

er Vorstand der FDP Bad Neuenahr-Ahrweiler (v. l. n. r. Sven Rogatschew, David Jacobs, Alexandra Lieb, Hellmut Meinhof, Matthias Bertram, Ralf Kössendrup) hat sich im Hotel zum Stern in Ahrweiler getroffen
er Vorstand der FDP Bad Neuenahr-Ahrweiler (v. l. n. r. Sven Rogatschew, David Jacobs, Alexandra Lieb, Hellmut Meinhof, Matthias Bertram, Ralf Kössendrup) hat sich im Hotel zum Stern in Ahrweiler getroffen

Liberale Werte und persönliches Engagement für die Menschen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

Bad Neuenahr-Ahrweiler. In der konstituierenden Sitzung der FDP Bad Neuenahr-Ahrweiler im Hotel Zum Stern in Ahrweiler standen die bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen am 9. Juni im Fokus. Zugleich wurden die laufenden Baumaßnahmen im Zuge des Wiederaufbaus nach der Flutkatastrophe thematisiert.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

24

Apr

2024

FDP-Besuch der Levana-Schule

Ulrich van Bebber (rechts) besuchte auf Einladung von der Jül Klasse die Levana-Schule, um mit den Schülern über die Beteiligung von behinderten Menschen in der Politik zu sprechen.
Ulrich van Bebber (rechts) besuchte auf Einladung von der Jül Klasse die Levana-Schule, um mit den Schülern über die Beteiligung von behinderten Menschen in der Politik zu sprechen.

Menschen mit Beeinträchtigungen an der Politik beteiligen

 

Auf Einladung der Jül-Klasse besuchte der FDP-Fraktionsvorsitzende Ulrich van Bebber im Rahmen des Demokratieprojektes die Levana-Schule an ihrem Übergangsstandort in der Schützenstraße in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Levana-Schule ist eine Förderschule mit den Schwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung. Konkret ging es um die Frage, wie Menschen mit Beeinträchtigungen in der Kommunalpolitik mitwirken können und welche Wünsche und Anforderungen Sie an die Politik haben.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

23

Apr

2024

FDP zu Besuch bei der Lebenshilfe in Hohenleimbach

Die Vertreter der FDP freuen sich zusammen mit den Mitarbeitern und Bewohnern der Lebenshilfe darauf, dass diese Terrasse bald Teil eines inklusiven Cafés sein wird, dass die Lebenshilfe in Hohenleimbach eröffnen will.
Die Vertreter der FDP freuen sich zusammen mit den Mitarbeitern und Bewohnern der Lebenshilfe darauf, dass diese Terrasse bald Teil eines inklusiven Cafés sein wird, dass die Lebenshilfe in Hohenleimbach eröffnen will.

Vorbildliche Unterstützung durch die Dorfgemeinschaft

 

Gemeinsam mit Vertretern der FDP-Kreistagsfraktion Dominik Graf von Spee und Christina Steinhausen besuchten die Mitglieder der FDP im Brohltal das neue Haus der Lebenshilfe in Hohenleimbach. Ulrich van Bebber, Vorsitzender der Lebenshilfe im Kreis Ahrweiler und zugleich FDP-Kreisvorsitzender, stellte seinen Parteifreunden das Konzept vor und erläuterte, wie die Lebenshilfe zu dem vom Bad Neuenahrer Architekten Udo Heimermann im Stil des spanischen Architekten Gaudi entworfenen Haus kam.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

22

Apr

2024

Zur Einstellung der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen

...im Zusammenhang mit der Hochwasserkatastrophe an der Ahr 2021 erklärt der Vorsitzende der FDP im Kreis Ahrweiler, Ulrich van Bebber:

 

Für die Angehörigen der in der Flutnacht ums Leben gekommenen Menschen und die vielen Betroffenen im Ahrtal, die noch heute unter den Folgen leiden, ist dies eine kaum nachvollziehbare Nachricht, die schmerzhafte Erinnerungen wachruft. Fest steht, dass viele Menschen hätten gerettet werden können, wenn sie rechtzeitig gewarnt worden wären.

 

In jedem Fall wäre es besser gewesen, wenn jetzt ein Gerichtsverfahren die Frage von Schuld und Verantwortung geklärt hätte. Das schafft Klarheit und erleichtert auch im Nachhinein den Umgang mit der Katastrophe.

 

Aber egal, wie man die Entscheidung der Staatsanwaltschaft juristisch bewertet, moralisch ist der Landrat schuldig.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

16

Apr

2024

Die FDP-Remagen hat ihre Kandidatinnen und Kandidaten gewählt

Nach einer Wahlkampfsitzung haben (von links) Tim Zieger, Oxana Iose, Ulrich van Bebber, Christina Steinhausen, Brigitte Schmickler und Lillith Hölzer noch flott ein Foto gemacht, leider erst nachdem viele FDP-Mitglieder schon gegangen waren
Nach einer Wahlkampfsitzung haben (von links) Tim Zieger, Oxana Iose, Ulrich van Bebber, Christina Steinhausen, Brigitte Schmickler und Lillith Hölzer noch flott ein Foto gemacht, leider erst nachdem viele FDP-Mitglieder schon gegangen waren

Wirtschaftskompetenz für den Remagener Stadtrat

Viele Frauen und junge Menschen treten für die Liberalen an

 

Die FDP-Liste für den Stadtrat Remagen steht. Die Liberalen zeigen, dass sie für Frauen und junge Menschen besonders attraktiv sind und dass ihnen Wirtschaftsthemen und eine solide Finanzpolitik wichtig sind. Bei der am 9. Juni stattfindenden Kommunalwahl hat die FDP-Remagen die ersten drei Plätze mit Frauen besetzt: Neben der 44-jährigen Wirtschaftsredakteurin Christina Steinhausen (Listenplatz 1) aus Remagen, die aktuell der FDP-Fraktion im Stadtrat vorsteht, kandidiert auf Platz 2 Brigitte Schmickler aus der Kernstadt, die hauptberuflich in der FDP-Bundesgeschäftsstelle und für die FDP-Fraktion im bayerischen Landtag gearbeitet hat und schon über 30 Jahre Mitglied bei der FDP ist. Auf Platz 3 wurde die Vorsitzende des FDP-Ortsverbandes, die IT-Beraterin Oxana Iose (36) aus Remagen gewählt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

15

Apr

2024

Erfolgreiche Mitgliederversammlung der FDP Sinzig mit Vorstandswahl

Der neue Vorstand der Sinziger Liberalen (v.l.n.r. Dietmar Reimsbach, Hagen Hoppe, Martin Thormann, Lucie Grafe, Stefan Wisskirchen, Volker Thormann.
Der neue Vorstand der Sinziger Liberalen (v.l.n.r. Dietmar Reimsbach, Hagen Hoppe, Martin Thormann, Lucie Grafe, Stefan Wisskirchen, Volker Thormann.

Die Mitglieder der Freien Demokratischen Partei (FDP) Sinzig trafen sich am Mittwoch, den 6. März 2024, um 18:30 Uhr zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung im Gasthaus zur Post in Sinzig/Westum. Die Veranstaltung war gut besucht und bot den Mitgliedern die Gelegenheit, über wichtige Angelegenheiten zu diskutieren und den Vorstand neu zu wählen.

 

Die Tagesordnung umfasste verschiedene Punkte, darunter den Bericht des Vorstands, die Entlastung desselben, die Wahl des neuen Vorstands sowie Berichte aus der FDP-Fraktion und dem Stadtrat. Zudem wurde eine Vorschau auf die Kommunalwahl 2024 gegeben und Anträge behandelt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

15

Apr

2024

Erfolgreiche Aufstellung der FDP-KandidatInnen für die Wahl zum Verbandsgemeinderat

Kreisvorsitzender Ulrich v. Bebber und FDP-Mann Robert mit den Kandidierenden (v. links) Raphael Rüdesheim, Reiner Hilger, Martin Schmitt,Werner Kaiser, Nora Kraus, Stefan Gros, Tobias Argendorf, Theo Eckel und Florian Schlüter.
Kreisvorsitzender Ulrich v. Bebber und FDP-Mann Robert mit den Kandidierenden (v. links) Raphael Rüdesheim, Reiner Hilger, Martin Schmitt,Werner Kaiser, Nora Kraus, Stefan Gros, Tobias Argendorf, Theo Eckel und Florian Schlüter.

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung der FDP Brohltal konnte der Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber und Ortsverbandsvorsitzender Stefan Gros neben den bekannten Mitgliedern der FDP auch neue Mitglieder sowie weitere Bürger zur Aufstellung der offenen Liste begrüßen.

 

„In Anbetracht der prekären Situation mit dem Erstarken von rechtsnationalen Gruppierungen, ist es mehr als erfreulich, wenn sich Bürgerinnen und Bürger aus der Mitte der Gesellschaft als Wahlalternative zur Verfügung stellen“, konnte Stefan Gros ein erfreuliches Resümee nach der Versammlung ziehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

10

Apr

2024

Liste der FDP für die Räte in Altenahr aufgestellt

Kandidatinnen der FDP für den Verbandsgemeinderat Altenahr (v.l.n.r.): André Nursinski-Stolberg, Benita Meckelholt-Werner, Karl-Heinz Kreuzberg und Berthold PhieselDer FDP Ortsverband Altenahr hat seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl no
Kandidatinnen der FDP für den Verbandsgemeinderat Altenahr (v.l.n.r.): André Nursinski-Stolberg, Benita Meckelholt-Werner, Karl-Heinz Kreuzberg und Berthold Phiesel

Der FDP Ortsverband Altenahr hat seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl nominiert. Mit dem Spitzenkandidaten André Nursinski-Stolberg (Diplom-Wirtschaftsinformatiker / Altenahr) tritt die FDP für den Verbandsgemeinderat Altenahr und den Ortsgemeinderat Altenahr an.

 

Mit einer Mischung aus erfahrenen Mitgliedern wie den beiden heutigen Vertretern im Verbandsgemeinderat, Berthold Phiesel (Oberstudiendirektor a. D. / Berg) und Karl-Heinz Kreuzberg (Berufskraftfahrer / Altenahr) sowie dem seit Jahrzehnten engagierten Mitglied Elfriede Mittag (ehemalige Schulpsychologin / Rech) aber auch zahlreichen jungen Mitgliedern, wie Benita Meckelholt-Werner (Bundesbeamtin / Altenahr) und Stephan Haseloff (Rettungssanitäter / Hönningen), tritt die Partei für den Verbandsgemeinderat Altenahr an, um die Interessen der Bürgerinnen und Burger in den kommenden 5 Jahren zu vertreten.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

29

Mär

2024

FDP Stadtverband Sinzig nominiert Martin Thormann als Kandidaten für das Amt des Ortsvorstehers

Die Sinziger FDP Fraktion mit Volker Thormann (1.v.l.) und Dominik Graf von Spee (2.v.l.) und der Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber (1.v.r.) gratulieren Martin Thormann zur NominierungSinzig. Der Vorsitzende des FDP Stadtverbandes Sinzig, Martin Thormann
Die Sinziger FDP Fraktion mit Volker Thormann (1.v.l.) und Dominik Graf von Spee (2.v.l.) und der Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber (1.v.r.) gratulieren Martin Thormann zur Nominierung

Der Vorsitzende des FDP Stadtverbandes Sinzig, Martin Thormann, wurde einstimmig von den Mitgliedern des Verbandes als Kandidat für das Amt des Ortsvorstehers in Sinzig nominiert. Die Entscheidung fiel während der Mitgliederversammlung am 6. März in Westum, Gaststätte zur Post beim Herges.

 

Die Kandidatur des Vorsitzenden steht im Zeichen einer klaren Vision für die Zukunft Sinzigs. In seiner Rede betonte er die Notwendigkeit, die Kernstadt zu einem attraktiven Ort für Menschen jeden Alters zu machen. "Sinzig braucht dringend eine klare Richtung für seine zukünftige Entwicklung", so Martin Thormann. "Wir müssen gemeinsam daran arbeiten, dass unsere Stadt für Jung und Alt gleichermaßen lebenswert wird."

mehr lesen 0 Kommentare

Do

28

Mär

2024

Wirtschaftsministerin zu Besuch im Landkreis

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt war zusammen mit einer FDP-Delegation zu Gast im Betrieb von Iris und Joachim Brogsitter in Grafschaft Gelsdorf.
Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt war zusammen mit einer FDP-Delegation zu Gast im Betrieb von Iris und Joachim Brogsitter in Grafschaft Gelsdorf.

Wiederaufbau in Mainz nicht vergessen

Tourismus ist wichtiger Standortfaktor für die Zukunft der Region

 

Mit der stellvertretenden FDP-Landesvorsitzenden, Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt, waren die Liberalen im Kreis Ahrweiler zu Gast bei der Brogsitter Weingüter Privat-Sektkellerei in Grafschaft Gelsdorf. Die Delegation mit der Spitzenkandidatin der FDP im Kreis Ahrweiler, Christina Steinhausen, und dem FDP-Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber wurde von Iris und Hans-Joachim Brogsitter persönlich begrüßt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

27

Mär

2024

Rolf Deißler führt die Kandidatenliste der FDP für den Stadtrat in Bad Neuenahr-Ahrweiler an

FDP wählt neuen Vorstand: David Jacobs wiedergewählt

 

Die Liberalen in Bad Neuenahr-Ahrweiler gehen mit einer starken Mannschaft in die Kommunalwahl. Der Stadtverband der FDP in der Kreisstadt hat im Ahrweiler Gasthaus „Zum Stern“ einen neuen Vorstand gewählt. David Jacobs bleibt Chef der Liberalen an der Ahr. Alexandra Lieb, Hellmut Meinhof (beide stellvertretende Vorsitzende), Ralf Kössendrup (Geschäftfsführer), Matthias Bertram und Sven Rogatschew (beide Beisitzer) komplettieren den Vorstand. „Ich freue mich auf die vor uns liegende Arbeit“, meinte der 34-jährige IT-Berater Jacobs, der im Stadtteil Ahrweiler zuhause ist. Die zurückliegenden Jahre seien von Hochwasserschadensbeseitigung, Wiederaufbau und in Corona-Zeiten von Online-Konferenzen und nur wenig persönlichen Treffen sowie von Improvisationen gekennzeichnet gewesen.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

26

Mär

2024

Vorbildliches privates und ehrenamtliches Engagement

Sehr beeindruckt waren die Liberalen von dem Engagement im Spendenverteilzentrum der Stiftung Ahrtal in Bad BreisigGrundbaustein der Katastrophenvorsorge FDP besucht Spendenverteilzentrum Ahrtal   Kreis Ahrweiler. Sehr beeindruckt zeigten sich die Liberal
Sehr beeindruckt waren die Liberalen von dem Engagement im Spendenverteilzentrum der Stiftung Ahrtal in Bad Breisig

Grundbaustein der Katastrophenvorsorge

FDP besucht Spendenverteilzentrum Ahrtal

 

Kreis Ahrweiler. Sehr beeindruckt zeigten sich die Liberalen von der Arbeit des Spenden-Verteilzentrums Ahrtal (SVZ), das seit 2024 in Bad Breisig ansässig ist.

 

„Dies ist ein beeindruckendes Beispiel für ehrenamtliches Engagement, das zeigt, wie jenseits staatlicher bürokratischer Strukturen schnell und effizient Hilfe geleistet werden kann“, fasste Christina Steinhausen, Spitzenkandidatin der FDP für den Kreistag, die Eindrücke der FDP-Delegation zusammen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

24

Mär

2024

Kommunales Blitzerauto ist Geldverschwendung

Die FDP-Ratsvertreter aus Remagen und Bad Breisig sind sich einig: Angesichts von Dauerstaus und niedrigen Unfallzahlen ist ein kommunaler Blitzer Geldverschwendung (v.l.): Dirk Herminghaus, Ulrich van Bebber, Doris Herminghaus und Christina Steinhausen
Die FDP-Ratsvertreter aus Remagen und Bad Breisig sind sich einig: Angesichts von Dauerstaus und niedrigen Unfallzahlen ist ein kommunaler Blitzer Geldverschwendung (v.l.): Dirk Herminghaus, Ulrich van Bebber, Doris Herminghaus und Christina Steinhausen

Nur 4,8 % der Unfälle durch überhöhte Geschwindigkeit verursacht

 

Die Liberalen sehen sich durch die jüngste Unfallstatistik in ihrer Ablehnung eines „Blitzer-Autos“ für Remagen und Bad Breisig bestätigt.

 

Denn die von der Polizeiinspektion Remagen vorgelegte Bilanz für 2023 fällt durchweg positiv aus. In Remagen, Sinzig, Bad Breisig und Teilen des Brohltals ereigneten sich weniger Verkehrsunfälle als im Vorjahr. Hauptunfallursache war wie in den Vorjahren zu geringer Abstand mit 41,3 Prozent der Unfälle, gefolgt von Fehlern beim Wenden oder Rückwärtsfahren mit 18,7 Prozent. Nur 4,8 Prozent der Unfälle sind auf nicht angepasste Geschwindigkeit zurückzuführen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

17

Mär

2024

FDP freut sich über Förderung des Remagener Freibads

Brigitte Schmickler (l.) und Christina Steinhausen (r.) bedankten sich mit FDP-Kreis-Chef Ulrich van Bebber bei der Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser für ihren Einsatz für das Remagener Bad. In der Hauptstadt hatte Weeser intensiv für Remagen geworben.
Brigitte Schmickler (l.) und Christina Steinhausen (r.) bedankten sich mit FDP-Kreis-Chef Ulrich van Bebber bei der Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser für ihren Einsatz für das Remagener Bad. In der Hauptstadt hatte Weeser intensiv für Remagen geworben.

Engagement hat sich gelohnt

Liberale kämpfen weiter für Ganzjahresertüchtigung

Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser berichtet von ihrem Einsatz für Remagen in der Hauptstadt

 

Remagen bekommt für die Sanierung seines Freibads eine Förderung von 6 Millionen Euro. Die Nachricht ging vergangene Woche oben wie ein Lauffeuer. Denn anders als Bürgermeister Ingendahl noch vor drei Wochen in einer öffentlichen Sitzung verkündet hatte, war das Förderprogramm bei den Haushaltsverhandlungen in Berlin nicht in Gänze gestrichen worden. Sachlich berichtete die Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Bauausschusses im Deutschen Bundestag Sandra Weeser (FDP) am Samstag in Remagen aus erster Hand aus der Hauptstadt. Von den ursprünglich angesetzten über 400 Millionen Euro, die das Förderprogramm umfassen sollte, waren nach den Kürzungen der Haushaltspolitiker des Deutschen Bundestages "nur" noch 200 Millionen Euro übriggeblieben.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

13

Mär

2024

FDP kritisiert mangelnden Sparwillen und fordert Konsolidierung

Die FDP ist entsetzt über die Entwicklung der Kreisfinanzen, denn alle Zahlen zeigen nach unten (v. l.): David Jacobs, Ulrich van Bebber, Christina Steinhausen und Dirk Herminghaus
Die FDP ist entsetzt über die Entwicklung der Kreisfinanzen, denn alle Zahlen zeigen nach unten (v. l.): David Jacobs, Ulrich van Bebber, Christina Steinhausen und Dirk Herminghaus

Landrätin gerät unter Druck

Kreisfinanzen völlig aus dem Ruder gelaufen

 

Entsetzt über die finanzielle Lage des Kreises zeigte sich die FDP in der jüngsten Kreistagssitzung. „Dem von der Landrätin vorgelegten Haushalt können wir nicht zustimmen. Dieses Zahlenwerk bietet keinerlei Zukunftsperspektive, sondern offenbart nur Defizite. Die Zahlen für das Jahr 2024 sind erschreckend schlecht. Überall zweistellige Minusbeträge in Millionenhöhe. Das Schlimme ist: In den Folgejahren wird es nicht besser. Im Gegenteil: Die Minuszahlen steigen in erschreckende Höhen. Der Haushalt ist vom Sinkflug in einen Sturzflug übergegangen, bei dem kein Ende in Sicht und keine Landeplatz erkennbar ist. Man fragt sich, ob überhaupt eine Pilotin im Cockpit sitzt“, erklärte Ulrich van Bebber für die FDP-Fraktion. „Da wird einem um die Zukunft des Kreises Ahrweiler angst und bange“, so der FDP-Vertreter.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

04

Mär

2024

Der Wiederaufbau an der Ahr schreitet voran

Bei einem Ortstermin von Ministerin Daniela Schmitt an der Bunten Kuh, einem Abschnitt der Ahr zwischen Walporzheim und Marienthal, stellte der LBM die weiteren Arbeiten zum prallelen Wiederaufbau von Bahnstrecke und Radweg vor.

 

Weitere Infos unter Pressemitteilung des Ministeriums und Mitteilung der FPD RLP

0 Kommentare

Di

27

Feb

2024

Katastrophenschutzkonzept noch in weiter Ferne

Die Fraktionsvorsitzenden von CDU, SPD und FDP verlieren langsam die Geduld: 2,5 Jahre nach der Flut kann die Landrätin immer noch kein Konzept für den Katastrophenschutz vorlegen (v.l.n.r.): Michael Korden, Ulrich van Bebber und Christoph Schmitt
Die Fraktionsvorsitzenden von CDU, SPD und FDP verlieren langsam die Geduld: 2,5 Jahre nach der Flut kann die Landrätin immer noch kein Konzept für den Katastrophenschutz vorlegen (v.l.n.r.): Michael Korden, Ulrich van Bebber und Christoph Schmitt

Politik verliert die Geduld: Landrätin kann immer noch kein Konzept vorlegen

 

“Kaum zu glauben, unfassbar, erschreckend“, waren die ersten Kommentare der Fraktionsvorsitzenden Michael Korden (CDU), Christoph Schmitt (SPD) und Ulrich von Bebber (FDP) im Kreisausschuss, als die Landrätin einräumen musste, dass ein Katastrophenschutzkonzept immer noch nicht vorliegt und wohl auch noch in weiter Ferne ist. Jetzt verlieren die Politiker langsam die Geduld. Denn bereits im November 2023 sollte die Landrätin über den aktuellen Stand des Brand- und Katastrophenschutzkonzepts berichten, konnte aber noch keine Ergebnisse vorlegen. Der zuständige Kreis- und Umweltausschuss (KUA) hatte deshalb auf Antrag der FDP die Landrätin erneut aufgefordert, das beauftragte Konzept nun bis Ende Januar 2024 vorzulegen. Auch dieses Ultimatum ließ die Landrätin verstreichen. Statt eines mit den Kommunen abgestimmten Brand- und Katastrophenschutzkonzeptes konnten erneut nur Absichtserklärungen und erste Überlegungen präsentiert werden. Nicht einmal ein Standort für das geplante Katastrophenschutzzentrum konnte benannt werden.

mehr lesen 0 Kommentare

So

25

Feb

2024

FDP tritt mit über 50 Kandidaten zur Kreistagswahl an

Christina Steinhausen (links) ist die Spitzen-Kandidatin der FDP, die mit einem bunten Team für den Kreistag antritt.
Christina Steinhausen (links) ist die Spitzen-Kandidatin der FDP, die mit einem bunten Team für den Kreistag antritt.

Christina Steinhausen ist Spitzenkandidatin

 

Spitzenkandidatin der FDP für die Kreistagswahl ist Christina Steinhausen. Sie führt ein Team von über 50 Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Ahrweiler an. Auf einem Kreisparteitag wählten die FDP-Mitglieder die 56 Frauen und Männer, die für die FDP für den Kreistag kandidieren.

 

Christina Steinhausen ist stellvertretende Kreisvorsitzende der FDP. Sie wurde 2019 zur ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten gewählt. Die 44-jährige gelernte Journalistin arbeitet als Wirtschaftsredakteurin in einem großen Verlag. Geboren und aufgewachsen auf einem Obsthof in der Grafschaft, lebt sie heute mit Mann und Tochter in Remagen. Sie ist seit Jahrzehnten kommunalpolitisch aktiv, Fraktionsvorsitzende der FDP im Stadtrat Remagen und eine der bekanntesten Köpfe der Liberalen im Kreis Ahrweiler.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

02

Feb

2024

FDP Altenahr: Aktiv die Zukunft mitgestalten

Vertreter der FDP Altenahr beim Kreisparteitag: Stephan Haseloff, André Nursinski-Stolberg, Karl-Heinz Kreuzberg, Benita Meckelholt-Werner und Berthold Phiesel (v.l.n.r.)
Vertreter der FDP Altenahr beim Kreisparteitag: Stephan Haseloff, André Nursinski-Stolberg, Karl-Heinz Kreuzberg, Benita Meckelholt-Werner und Berthold Phiesel (v.l.n.r.)

Auch in der kommenden Wahlperiode will die FDP Altenahr das politische Geschehen in der Verbandsgemeinde aktiv mitgestalten. Als wichtige Voraussetzung für den kommunalpolitischen Einsatz sieht der Ortsverband die Mitwirkung auf Kreisebene. Daher haben mehrere Mitglieder an der Versammlung der FDP-Kreispartei am 27. Januar 2024 in Ahrweiler teilgenommen und sich für Aufnahme in die Liste für die Wahl zum Kreistag im Juni 2024 beworben. Der Vorsitzende des Ortsverbandes André Nursinski-Stolberg wurde auf Platz 6 nominiert, Fraktionsvorsitzender im Verbandsgemeinderat Berthold Phiesel auf Platz 11. Ebenso stellen sich Benita Meckelholt-Werner, Karl-Heinz Kreuzberg, Stephan Haseloff und Robin Schmitz zur Wahl.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

18

Jan

2024

Sandra Weeser zu den Ahrtal-Hilfen

Die Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen Sandra Weeser (FDP) kommentiert die Finanzierung der Ahrtal-Hilfen aus dem Bundeshaushalt:

 

„Die Ahrtal-Hilfen werden regulär aus dem Bundeshaushalt finanziert. Der Haushaltsabschluss 2023 hat ergeben, dass die vorgesehenen Gelder nicht voll ausgeschöpft wurden. Damit stehen die Mittel für die Fluthilfe zur Verfügung ohne neue Schulden aufnehmen zu müssen. Das ist eine gute Nachricht für die Menschen im Ahrtal und zeigt, dass ein Aufweichen oder Aussetzen der Schuldenbremse nicht notwendig ist. Haushaltskonsolierung bleibt weiterhin das Gebot der Stunde. Der Staat hat kein Einnahmen-, sondern ein Ausgabenproblem.“

0 Kommentare

Mi

03

Jan

2024

FDP gegen Kürzungspläne in der Landwirtschaft

Die Liberalen (v.l.) Christina Steinhausen, Ulrich van Bebber und Wolfgang Reuß (rechts) sind sich mit Landwirt Thomas Gerharz aus Grafschaft Gelsdorf einig: Die Kürzungspläne für die Landwirtschaft müssen zurückgenommen werden.Die FDP im Kreis Ahrweiler
Die Liberalen (v.l.) Christina Steinhausen, Ulrich van Bebber und Wolfgang Reuß (rechts) sind sich mit Landwirt Thomas Gerharz aus Grafschaft Gelsdorf einig: Die Kürzungspläne für die Landwirtschaft müssen zurückgenommen werden.

Die FDP im Kreis Ahrweiler sieht dringenden Änderungsbedarf bei den Kürzungsvorschlägen der Bundesregierung für die Landwirtschaft. „Wir fordern den grünen Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir auf, seine Kürzungsvorschläge zu überarbeiten. Wir brauchen unsere regionale Landwirtschaft für gute Lebensmittel, für kurze Lieferwege und für die Versorgung einer wachsenden Bevölkerung“, so die stellvertretende FDP-Kreisvorsitzende Christina Steinhausen, die selbst auf einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen ist. Die Landwirtschaft sei nicht die Melkkuh der Nation und es sei auch nicht fair, die Landwirte jetzt so einseitig und stark zu belasten. „Es wird viel zu oft über angeblich klimaschädliche Subventionen geredet, ohne die sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Abbaus zu bedenken. Unsere Bauern brauchen vor allem faire Wettbewerbsbedingungen im europäischen Vergleich. Genau das wäre bei einer Umsetzung der Pläne gefährdet“, bekräftigten auch der FDP-Kreisvorsitzende Ulrich van Bebber und der Vorsitzende der Grafschafter FDP, Wolfgang Reuß.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

22

Dez

2023

Liberale engagieren sich für jüdischen Friedhof

Liberale freuen sich über die renovierte Gedenktafel am jüdischen Froiedhof in Gelsdorf (v.l.): Wolfgang Reuß, Christina Steinhausen und Ulrich van BebberGedenktafel in Gelsdorf erneuert  Liberale engagieren sich für jüdischen Friedhof    Kreis Ahrweiler.
Liberale freuen sich über die renovierte Gedenktafel am jüdischen Froiedhof in Gelsdorf (v.l.): Wolfgang Reuß, Christina Steinhausen und Ulrich van Bebber

Gedenktafel in Gelsdorf erneuert

 

Kreis Ahrweiler. 2012 sorgten Liberale dafür, dass am jüdischen Friedhof in Gelsdorf erstmalig eine Gedenktafel errichtet wurde. Der privaten Initiative gehörten neben den FDP-Gemeinderatsmitgliedern Hartmut Wüst und Christina Steinheuer (heute Steinhausen) die Judentum-Expertin Annemarie Müller-Feldmann aus Bad Neuenahr sowie Harald Seidler von der Grafschafter Bauunternehmung Seidler, Reinhard Eisenhart von der Dachdecker Eisenhart GmbH aus Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie Judith Cramer und Axel Bornemann von der Schreiner- und Tischlerei Holzwerk aus Gelsdorf an.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

20

Dez

2023

Kreishaushalt geht vom Blindflug in den Sturzflug

Die FDP ist mit (v. R.) David Jacobs, Dominik Graf von Spee und Ulrich van Bebber im Kreistag vertreten, Christina Steinhausen ist 3. Beigeordnete.
Die FDP ist mit (v. R.) David Jacobs, Dominik Graf von Spee und Ulrich van Bebber im Kreistag vertreten, Christina Steinhausen ist 3. Beigeordnete.

Sparpaket und Konsolidierungskonzept gefordert

 

Die FDP hat in der jüngsten Kreistagssitzung gemeinsam mit CDU, SPD und FWG die Vertagung des Kreishaushaltes beantragt und gleichzeitig die Kreisverwaltung beauftragt, ein kurzfristiges Sparpaket und ein mittelfristiges Konsolidierungskonzept vorzulegen. Zuvor hatte auch die Landrätin die Vertagung beantragt, allerdings wegen plötzlich bekannt gewordener Mehrkosten von 6 Millionen Euro bei der Finanzierung der Kindertagesstätten.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

20

Dez

2023

Umwandlung der Abfallwirtschaftsbetriebe in AÖR nicht notwendig

Die Abfallwirtschaft im Kreis Ahrweiler funktioniert, der AWB soll Eigenbetrieb bleiben, finden die Liberalen.
Die Abfallwirtschaft im Kreis Ahrweiler funktioniert, der AWB soll Eigenbetrieb bleiben, finden die Liberalen.

Eigenbetrieb sichert Bürgernähe und breite Beteiligung

 

Die FDP hat in der Kreistagssitzung der Umwandlung des Abfallwirtschaftsbetriebes in eine Anstalt öffentlichen Rechts (AÖR) nicht zugestimmt. Dies erklärte der FDP-Fraktionsvorsitzende Ulrich van Bebber in der Kreistagssitzung:

„Nicht zuletzt die Diskussion um die Erhöhung der Müllgebühren hat gezeigt, dass der Kreistag beim Thema Abfallwirtschaft eine sehr wichtige Korrektivfunktion hat und dem Abfallwirtschaftsbetrieb die nötige Bodenhaftung gibt. Gerade die Diskussion in den Gremien des Kreistages hat letztlich zu einem breiten Konsens geführt, dass die Bürger nicht mit höheren Gebühren belastet werden dürfen, wenn gleichzeitig hohe Gewinne erzielt werden. Bei einer AÖR werden die Entscheidungen im Verwaltungsrat hinter verschlossenen Türen getroffen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

20

Dez

2023

FDP begrüßt Absage der Erhöhung der Müllgebühren

Der Vorschlag zur Erhöhung der Müllgebühren gehört nach Meinung der Liberalen in die Tonne
Der Vorschlag zur Erhöhung der Müllgebühren gehört nach Meinung der Liberalen in die Tonne

Keine Erziehung der Bürger durch Preiserhöhungen

 

Spannend wurde es bei der letzten Kreistagssitzung bei dem Thema Müllgebühren. Hatte doch die Landrätin eine Erhöhung der Müllgebühren auf die Tagesordnung gesetzt und diesen auch noch positiv als Anreiz für einen bewussteren Umgang mit Abfall verteidigt.

 

Die FDP hatte bereits im Vorfeld klargestellt, dass diese zusätzliche Belastung der Bürger im Kreis Ahrweiler mit ihr nicht zu machen sei. Denn der Abfallwirtschaftsbetrieb mache seit Jahren erhebliche Gewinne, sodass eine Erhöhung der Gebühren nicht erforderlich sei. Die Gebührenerhöhung wurde von der Landrätin positiv als Anreiz für einen bewussteren Umgang mit Abfall verteidigt. Was bei der FDP zu deutlichen Reaktionen führte. „Dies verkennt nicht nur die finanzielle Lage vieler Haushalte angesichts steigender Kosten und Preise, sondern offenbart auch einen bevormundenden Ansatz. Der Kreis ist keine Erziehungsanstalt,“ so die Entgegnung des FDP-Fraktionsvorsitzenden Ulrich van Bebber.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

19

Dez

2023

FDP-Urgestein beglückwünscht

Annemarie Müller-Feldmann freut sich über die Gratulation der Liberalen zu ihrem 96. Geburtstag
Annemarie Müller-Feldmann freut sich über die Gratulation der Liberalen zu ihrem 96. Geburtstag

Liberale gratulierten Bundesverdienstkreuzträgerin zum 96. Geburtstag

 

Sie ist lebenslustig und länger in der FDP als andere alt sind: Annemarie Müller-Feldmann aus Bad Neuenahr-Ahrweiler ist 96 Jahre alt. Die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes hatte nicht nur über 50 Jahre lang ein Geschäft, das AMF, in der Telegrafenstraße, sondern sich auch über Jahrzehnte in der Kommunalpolitik und der Städtepartnerschaft engagiert. Ihr Einsatz für die Synagoge in Ahrweiler sowie in Sachen Dokumentation und Übersetzung von Grabsteinen auf jüdischen Friedhöfen im ganzen Landkreis sucht seinesgleichen. Ihre Forschungen mündeten in diverse Publikationen. Die rüstige Schwäbin war in der jüdischen Szene bis hin nach Yad Vashem bestens vernetzt, auch weil sie hebräisch beherrscht.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

13

Dez

2023

FDP gegen Erhöhung der Müllgebühren

Abfallwirtschaftsbetrieb ist keine Erziehungsanstalt

Bürger sind genug belastet

 

Im Kreistag wird am Freitag über die Erhöhung der Abfallgebühren abgestimmt. Die FDP lehnt eine Erhöhung der Müllgebühren ab. Das machte der FDP-Fraktionsvorsitzende Ulrich van Bebber im Vorfeld der Kreistagssitzung deutlich: „Angesichts eines für 2024 prognostizierten Gewinns von 400.000 Euro ist es den Bürgern nicht zuzumuten, dass die Müllgebühren erhöht werden. Die FDP-Fraktion wird daher im Kreistag gegen diese Gebührenerhöhung stimmen.“ Bereits im Werksausschuss hatte sich FDP-Mitglied David Jacobs kritisch dazu geäußert. „Die Bürger haben an allen Fronten mit steigenden Kosten und Preisen zu kämpfen, da sollte der Kreis nicht auch noch draufsatteln, wenn es nicht zwingend notwendig ist“, bekräftigte van Bebber.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

13

Dez

2023

Vorstand der Jungen Liberalen einstimmig bestätigt

(von links): Oxana Iose, Dennis Trütgen, Luca Wetzler und David JacobsDas ist das Ergebnis des diesjährigen Kreiskongresses der Jungen Liberalen Ahrweiler. Der Kreisverband der Jugendorganisation traf sich am Samstag, dem 25. November in der Bistronomie v
(von links): Oxana Iose, Dennis Trütgen, Luca Wetzler und David Jacobs

Das ist das Ergebnis des diesjährigen Kreiskongresses der Jungen Liberalen Ahrweiler. Der Kreisverband der Jugendorganisation traf sich am Samstag, dem 25. November in der Bistronomie von Bells Genusshof & Marktplatz in Ahrweiler, um Bilanz über das vergangene Jahr zu ziehen und sich über die politischen Ziele für das kommende Jahr auszutauschen. Als Vertreterinnen der Mutterpartei nahmen die Kreisbeigeordnete Christina Steinhausen sowie die Vorsitzende der FDP Remagen Oxana Iose an der Veranstaltung teil.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

06

Dez

2023

FDP traf sich zum Adventskaffee

Liberale trafen sich zum Adventskaffee
Liberale trafen sich zum Adventskaffee

Handwerkergymnasium soll vorangetrieben werden

 

Zu einem vorweihnachtlichen Kaffee trafen sich kürzlich Liberale aus Sinzig, Bad Breisig und Bad Neuenahr-Ahrweiler in der Cäcilia Hütte in Sinzig. Das Treffen bot eine willkommene Gelegenheit, abseits des politischen Tagesgeschäfts in gemütlicher Runde über gemeinsame Visionen und Projekte zu diskutieren.

Ein Hauptthema, das bei Kaffee und Kuchen besonders zur Sprache kam, war die jüngste Forderung der FDP im Kreis Ahrweiler nach einem Handwerkergymnasium.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

29

Nov

2023

Ulrich van Bebber als Kreisvorsitzender der FDP Ahrweiler bestätigt

Ulrich van Bebber (2. von rechts) konnte beim Kreisparteitag unter anderem Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und die Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser (links) begrüßen.Landrätin setzt falsche Prioritäten FDP geht optimistisch in den Wahlkampf   Ulri
Ulrich van Bebber (2. von rechts) konnte beim Kreisparteitag unter anderem Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und die Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser (links) begrüßen.

Landrätin setzt falsche Prioritäten

FDP geht optimistisch in den Wahlkampf

 

Ulrich van Bebber bleibt Vorsitzender der FDP im Kreis Ahrweiler. Auf dem jüngsten Kreisparteitag der Liberalen im Ahrweiler Hotel „Zum Stern“ wurde er mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt.

 

Neben van Bebber gehören dem Vorstand Christina Steinhausen aus Remagen und Hellmut Meinhof aus Bad Neuenahr-Ahrweiler als Stellvertreter, André Nursinski-Stolberg aus Altenahr als Schatzmeister und David Jacobs aus Bad Neuenahr-Ahrweiler als Schriftführer an. Als Beisitzer wurden gewählt: Martin Thormann aus Sinzig, Ulrike Nett aus Adenau, Dirk Herminghaus aus Bad Breisig, Oxana lose aus Remagen, Wolfgang Reuß aus der Grafschaft und Daniel Ritzdorf aus dem Brohltal.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Nov

2023

Sandra Weeser zur FDP-Spitzenkandidatin für die Europawahl 2024 in Rheinland-Pfalz gewählt

Am Samstag trat die Betzdorfer Bundestagsabgeordnete und Bauausschussvorsitzende Sandra Weeser beim außerordentlichen Landesparteitag der Freien Demokraten in Morbach auf Platz 1 für die Landesliste zu den Europawahlen 2024 an. Ebenfalls um diesen Platz bewarb sich der aus der Südpfalz stammende, stellvertretende Kreisvorsitzende aus Landau Nikolas Palmerini. Weeser setzte sich klar mit knapp 60 Prozent der Stimmen gegen ihren Mitbewerber durch. In ihrer Rede betonte sie die Themen Außen- und Sicherheitspolitik, Zuwanderung, Wirtschafts- und Bildungspolitik.

 

"Spätestens mit dem Angriff auf die Ukraine durch Russland und dem brutalen Terrorangriff der Hamas auf Israel sind alle liberalen Demokratien des Westens gefordert. In diesem Kontext bieten Europas oft zitierten Unzulänglichkeiten den rechten und linken Populisten einen Nährboden. Das schadet unserer demokratischen Mitte. Wir Europäer brauchen Mut und Eigenständigkeit. Wir müssen die Errungenschaften der Europäischen Union, die wir so schätzen, auch schützen und verteidigen und gleichzeitig weiterentwickeln," unterstrich Weeser und erklärte weiter: "Deshalb brauchen wir einerseits die Stärkung der EU im Inneren, durch Reformen, weniger Bürokratie, einen einheitlichen Kapitalmarkt, sowie gemeinsame Digital- und Bildungspolitik. Andererseits sollten wir aber auch unsere Potenziale in der Außen- und Sicherheitspolitik besser ausschöpfen und mit selbstbewusster Wirtschaftspolitik zwischen China und den USA global wettbewerbsfähig bleiben. Wir wollen das Generationen-Projekt EU nicht den Spaltern und Nationalisten überlassen, sondern Verantwortung übernehmen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Modernisierung."

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

22

Nov

2023

FDP für Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und Solidarität mit Israel

Liberale beim Tag der Demokratie (von links): Luca Wetzler, Brigitte Schmickler, Oxana Iose, Dennis Trüttgen und Christina Steinhausen.
Liberale beim Tag der Demokratie (von links): Luca Wetzler, Brigitte Schmickler, Oxana Iose, Dennis Trüttgen und Christina Steinhausen.

Am 18. November 2023 war die FDP Remagen mit einem eigenen Stand beim Tag der Demokratie in der Rheinhalle präsent. Ihr Engagement für Freiheit, Liberalismus und Menschenrechte, die sie als untrennbare Werte sieht, kam dabei deutlich zum Ausdruck. Zahlreiche Besucher des Tages der Demokratie nutzten die Gelegenheit, sich am FDP-Stand über demokratische Prinzipien zu informieren. Insbesondere die Jungen Liberalen, vertreten durch Dennis Trüttgen und Luca Wetzler, führten angeregte Diskussionen mit jungen Besuchern, um das Bewusstsein für demokratische und liberale Werte zu stärken – Werte, die in der heutigen Zeit unverzichtbar sind.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

20

Nov

2023

FDP will Handwerkergymnasium

Die Liberalen wollen die Berufsbildende Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler durch ein Handwerkergymnasium aufwerten (von links): Ulrich van Bebber, Christina Steinhausen, Doris Herminghaus, Hellmut Meinhof, Dirk HerminghausInnovative Bildungspolitik gegen Fa
Die Liberalen wollen die Berufsbildende Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler durch ein Handwerkergymnasium aufwerten (von links): Ulrich van Bebber, Christina Steinhausen, Doris Herminghaus, Hellmut Meinhof, Dirk Herminghaus

Innovative Bildungspolitik gegen Fachkräftemangel

 

Die FDP im Kreis Ahrweiler hat sich auf ihrem Kreisparteitag einstimmig für die Einführung eines Handwerkergymnasiums ausgesprochen. Damit soll eine Antwort auf den drängenden Fachkräftemangel in der Region gegeben werden. "Handwerk muss neu gedacht werden", fasste Initiatorin Doris Herminghaus, FDP Bad Breisig, den Geist der Initiative zusammen, getreu dem FDP-Motto "Ein Meister ist genauso viel wert wie ein Master".

mehr lesen 0 Kommentare

So

19

Nov

2023

Mehr Tempo gefordert – Ausschuss setzt Frist

Bereits im März 2022 hatte der Kreistag auf Antrag von CDU, SPD, FDP die Landrätin beauftragt, ein neues Brand- und Katastrophenschutzkonzept zu erstellen. Dieses liegt immer noch nicht vor (v.l.n.r.): U. van Bebber, M. Korden und C. Schmitt (Archivbild)
Bereits im März 2022 hatte der Kreistag auf Antrag von CDU, SPD, FDP die Landrätin beauftragt, ein neues Brand- und Katastrophenschutzkonzept zu erstellen. Dieses liegt immer noch nicht vor (v.l.n.r.): U. van Bebber, M. Korden und C. Schmitt (Archivbild)

Kreis immer noch ohne Katastrophenschutzkonzept

 

Große Unzufriedenheit herrschte in der letzten Sitzung des KUA (Kreis- und Umweltausschuss) im Kreis Ahrweiler. CDU, SPD, FWG und FDP hatten beantragt, über das neue Konzept für den Katastrophenschutz im Kreis Ahrweiler zu berichten. Die Landrätin musste allerdings zugeben, dass dies immer noch nicht vorliegt.

 

Und das, obwohl die Fraktionen von CDU, SPD und FDP bereits im März 2022 mit einem einstimmig im Kreistag verabschiedeten Antrag die Kreisverwaltung damit beauftragt hatten. Zusätzlich wurden 5,5 Stellen bewilligt, ebenso auf Antrag der Landrätin die Mittel für einen externen Gutachter.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

13

Nov

2023

Finanzierungssituation der Feuerwehren

FDP- Landtagsabgeordneter Marco Weber im Gespräch mit Betroffenen

 

Auf eine gut besuchte Veranstaltung zur Finanzierungsproblematik der Feuerwehren konnte die FDP Brohltal zurückblicken. Neben Vertretern der Feuerwehr waren auch die Kreisbeigeordnete Christina Steinhausen und mit Johannes Bell und Rolf Hans die Vertreter der Verbandsgemeinde Brohltal der Einladung gefolgt. Auch Uli van Bebber (Vorsitzender der FDP im Kreis Ahrweiler und Mitglied im Kreistag) beteiligte sich am intensiven Austausch zu diesem „brennenden“ Thema.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

31

Okt

2023

Marco Weber, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion, zu Gast im Brohltal

Die derzeitigen Förderquoten der Feuerwehren sind leider nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Kostenentwicklung und der Vorgaben für Gerätehäuser und Fahrzeuge/Ausstattung. Die Verbandsgemeinde Brohltal trifft dies mit voller Härte. Neben etlichen Feuerwehrhäusern kleinerer Kommunen werden in den nächsten Jahren die Stützpunktwehren in Burgbrohl, Niederzissen und Kempenich neue Gebäude erhalten müssen, damit sie den aktuellen Anforderungen gerecht werden können. Bei hunderten von Einsätzen, die die rund 400 Feuerwehrleute im Brohltal jedes Jahr #ehrenamtlich für die Allgemeinheit leisten, ist die hierfür erforderliche Ausrüstung nebst Gebäuden ohne Frage unentbehrlich.

 

Durch die veralteten Fördersätze liegen die Förderquoten derzeit < 20 % und damit historisch niedrig.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

23

Okt

2023

Konsequente Bekämpfung pro-palästinensischer Terrororganisationen

Volle Unterstützung für Israel

- Jüdisches Leben in Deutschland schützen - Antisemitismus auf allen Ebenen bekämpfen

 

Der heimtückische kriegerische Überfall der pro-palästinensischen Terrororganisationen auf Israel ist zutiefst erschütternd. Die FDP verurteilt die Angriffe auf das Schärfste und steht in voller Solidarität an der Seite Israels. Die Existenz des jüdischen Staates Israel gehört für uns zum untrennbaren Kernbestand deutscher Staatsräson.

mehr lesen 1 Kommentare